Brauch mal eure Meinung...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nina1984 24.03.10 - 15:34 Uhr

Hey ihr,

ich hab mal eine Frage: Bei uns in der Firma steht im Moment ziemlich viel Arbeit an und das Team hängt langsam echt durch. Ich weiß aus Erfahrung, dass mein Chef keiner ist der gerne lobt;-) Ich bin nun hier Teamassistentin und wir haben alle ein tolles Verhältnis. Kann ich meinem Chef mal stecken, dass die Kollegen ein kleines Kopftäscheln von ihm brauchen? Irgenwie glaub ich, dass das in Ordnung wäre, aber ich trau mich nicht...

Er organisiert jetzt für alle monatlich ein Mini-Teamevent - seine Art sich zu bedanken, aber das erste ist Anfang Mai und bis dahin hängen hier alle durch.

Danke euch für die Meinung.

Beitrag von echtjetzt 24.03.10 - 15:41 Uhr

Ich kenne deinen Chef nicht. In Ordnung wäre es natürlich, sogar sehr lobenswert.

Aber kann ja auch sein dass dein Chef so ein Miesepeter ist, der das unnötig findet oder meint, dass du dich darum nicht zu kümmern hast..

Das solltest du wohl am besten einschätzen können.

Beitrag von ayshe 24.03.10 - 15:48 Uhr

hallo,

also ich denke auch, daß du ihn selbst einschätzen können mußt.
wenn du dich nicht traust, ginge es dann durch die blume?
so nach dem motto:"also im moment leisten sie ja alle echt enorm viel und sind schon ganz schön fertig, aber halten sich echt tapfer. nun müssen sie noch bis mai durchhalten bis sie wieder aufgebaut werden, das ist ja noch echt lange hin. vllt sollte man ihnen schon einmal sagen, daß es toll läuft. #schein"

also ich weiß es ja nicht, ich bin sowieso nicht so lobempfänglich.

Beitrag von meckikopf 24.03.10 - 22:52 Uhr

<<... ich bin sowieso nicht so lobempfänglich.>>

Echt nicht??? Aber WIESO denn nicht??? #schock#kratz#gruebel
Ich schon - und kann mir so üüüberhaupt gaaar nicht vorstellen, dass dies jemand NICHT ist!

Beitrag von ayshe 25.03.10 - 08:24 Uhr

für mich zählt bei meinen eigene leistungen irgendwie auch nur meine eigene bewertung.
und dem chef oder sonstwem könnte ich alles mögliche vorgaukeln ;-)

ICH muß es gut finden und überzeugt sein, alles andere ist für mich nicht so wichtig.

ich bin eher oft verwundert, was manche schon toll finden, womit sie schon zufrieden sind #gruebel

Beitrag von meckikopf 28.03.10 - 16:19 Uhr

Habe deine Antwort erst später gesehen; von daher antworte ich erst jetzt.

Also, auch wenn ich SONST immer deiner Meinung bin - was die Erziehungsthemen anbelangt (nicht hauen und so - und auch sonst das/die Kind/er RESPEKTVOLL zu behandeln - und NICHT WENIGER respektvoll als Erwachsene auch!), aber HIER gehe ich absolut nicht mit dir konform! Aber das macht ja auch nichts, denn man KANN schließlich NICHT IMMER einer Meinung sein, nicht wahr?!


Nun aber zu deiner Antwort:


<<für mich zählt bei meinen eigene leistungen irgendwie auch nur meine eigene bewertung.>>

Wie gesagt... das wäre mir schlicht und einfach ZU WENIG (was aber NICHTS mit einem nicht vorhandenen Selbstwertgefühl zu tun hat!!!), aber es ist nun mal so, dass ich auch Anerkennung und Lob von ANDEREN brauche!!!#pro#pro

<<und dem chef oder sonstwem könnte ich alles mögliche vorgaukeln>>

#kratz#gruebel WAS, bitte schön, willst und könntest du dem denn vorgaukeln???


<<ICH muß es gut finden und überzeugt sein, alles andere ist für mich nicht so wichtig.>>

GANZ KLAR muss man es erst einmal SELBST gut finden, denn sonst kann man ja es auch nicht an die/den Frau/Mann bringen, wenn man selbst damit nicht zufrieden nicht nicht davon überzeugt ist! Aber NICHTS DESTO TROTZ finde ich, wie schon gesagt, auch Lob und Anerkennung von ANDEREN sehr, sehr wichtig!!!


<<ich bin eher oft verwundert, was manche schon toll finden, womit sie schon zufrieden sind.

HÄÄÄ??? #kratz#gruebel Was meinst du denn DAMIT schon wieder??? Womit sind andere denn "SCHON" zufrieden und was finden andere toll??? - DAS erklär' mir doch mal bitte!

Beitrag von barbara67 24.03.10 - 20:50 Uhr

Zeige ihm, wie es geht! Lobe zuerst!
Barbara

Beitrag von meckikopf 24.03.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

erst mal - sprich mit deinem Chef, wenn dir danach ist - und sprich diese Sache auf alle Fälle an! Denn warum auch nicht, denn du HAST/ihr HABT nun mal Lob VERDIENT!

Andererseits möchte ich dich zwar nicht entmutigen, aber dennoch glaube ich ja fast nicht, dass das was bringt, wenn du das dem/deinem Chef steckst. Denn wenn's ums Loben geht, sind die - zumindest die MEISTEN Chefs - sturer als der sturste Esel und da ist dann - LEIDER(!) - komplett Hopfen und Malz verloren. Das weiß ich, weil ich auch schon so bekloppte Chefs hatte, die ums Verrecken nicht loben konnten (und genau deswegen habe ich schon mal eine Stelle nicht angetreten, WEIL dieser Chef auch partout nicht loben konnte und wollte)! #wolke:-[ Von daher spreche ich diesbezüglich aus Erfahrung.

Aber, wie gesagt, trau' dich ruhig, dich das anzusprechen und dich zu "wehren", denn DAS wäre für MICH schon alleine eine mords Genugtuung, dass ich das überhaupt angesprochen hätte. Und ich habe es bereits bei meinem früheren Chef getan - gebracht hat es zwar überhaupt nichts, denn er hat dann hinterher auch nicht mehr gelobt, aber ich habe mich wenigstens "getraut", es ihm mal zu sagen.


Gruß und alles Gute, dass das klappt (mit dem Loben und mit eurer Arbeit!)