In den Po gebissen!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 147741 24.03.10 - 16:58 Uhr

Hallo!

Unser Kind wurde von einem bestimmten Jungen in der Kiga-Gruppe in den Po gebissen. Ob es wirklich stimmt, kann ich nicht 100% beschwören, weil ich ja nicht dabei gewesen bin. Es hört sich aber wirklich sehr glaubwürdig an und die Stelle am Po sieht auch wirklich aus wie ein Biss.

Würdet Ihr die Kiga-Leiterin oder die Mutter des Jungen darauf ansprechen oder lieber um den Frieden willen nix sagen. Aber was ist, wenn unser Kind das nächste Mal vielleicht ins Gesicht gebissen wird?

LG

Beitrag von nineeleven 24.03.10 - 17:27 Uhr

Hallo,

meine Tochter wurde auch schon öfter im Kindergarten gebissen und hat dann auch richtige Bissspuren mit nach Hause gebracht.

Hab dann mit der Erzieherin gesprochen, ob es denn stimmt, dass es die von meiner Tochter genannte war, und hab dann auch mit dem Kind geredet, so auf Augenhöhe und in Kindersprache, wie halt, DAS MACHT MAN DOCH NICHT, DAS TUT DER ... DOCH WEH #bla

Hab das dann aber auch immer bei der Mutti angesprochen, aber nicht nach dem Motto, dein Kind darf nicht mehr mit meinem spielen oder so. Ich meine einfach es gehört zur Entwicklung dazu, denn Kinder wissen manchmal eben nicht, wie sie sich äußern sollen. So'n Biss ist ja meist ne Impulshandlung.

Ich find es gut, wenn es angesprochen wird, so wie MENSCH, DEIN KLEINER HAT JA GESTERN WIEDER N BISS DRAUF GEHABT. Wenn es aber sehr oft vorkommt und es immer wieder da gleiche Kind ist solltest du ein ernsteres Gespräch mit der Mutter führen.

LG
nineeleven

Beitrag von michi0512 24.03.10 - 19:19 Uhr

und was ist, wenn ein anders kind deinem spatz ins gesicht beißt?

wegen einem einmaligen vorfall würde ich definitiv _NICHT_ zur Kiga-leiterin rennen! meine güte, die haben genug zu tun.

mein sohn hatte anfangs massive schlagprobleme. er wurde ständig von dem einen kleinen jungen verprügelt. irgendwann morgens habe ich mir den kleinen geschnappt und ihm gesagt dass es so nicht geht.

das ende vom lied: sie sind beste kumpels, seine mama kommt ab und zu zum kaffee und wir verstehen uns toll.

manchmal müssen die kleinen alleine da durch um groß zu werden.... aber man sollte nicht von anfang an eingreifen.

erzieh dein kind in dieser hinsicht zur petze - dein kind soll sich dem anderen alleine stellen. und wenn es dann nicht klappt kann man immer noch eingreifen....

glg

Beitrag von janamausi 24.03.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

Ich würde das bei der Erzieherin ansprechen bzw. mal nachfragen und erzählen was dein Kind erzählt hat. Wenn es wirklich ein Biss war, wird sie es sicherlich mitbekommen haben, weil ein Biss tut sehr weh und dein Kind wird dann sicherlich geweint etc. haben.

Aber ich würde deswegen auf keinen Fall zur Kiga-Leitung gehen! So etwas kann leider immer passieren. Auch die Eltern würde ich nicht ansprechen, das ist Aufgabe der Erzieherinnen, weil schließlich warst Du nicht dabei.

LG janamausi