Sind eure Kleinen auch so eigenbrödlerisch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarie. 24.03.10 - 17:57 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wir waren gestern mal wieder beim CTG und das hat meinen Jungen wieder ganz wütend gemacht!
Er hat die Arzthelferin gleich getreten und hat sich dann permanent vorm CTG versteckt als sie seinen Herzschlag endlich hatte, war dieser auf 240 und wollte erst garnicht so recht runter gehen! (FÄ hat das CTG dann später aber für gut befunden)
Dann hat er immer wieder direkt gegen das Gerät getreten und hat sich garnicht mehr beruhigt!
Ich habe das Gefühl das Kind hasst es wenn der Bauch von Fremden berührt wird!
Er stellt sich entweder tot (auch beim Papa) oder wütet wie verrückt!

Kennt Ihr das auch? Hat das auch was damit zu tun wie der Säugling nachher ist?

Soviel von uns aus Hamburg!

Liebe Grüße

Sarie + #ei 35. SSW

Beitrag von tulpe-282 24.03.10 - 18:05 Uhr

Hi du,

bin zwar erst in der 27. SSW aber ich kenne das gut.
Beim Papa ist auf einmal totale Stille, egal wie sehr der Zwerg vorher auch Randale gemacht hat und bei jemand Fremden oder bei zu lauter Umgebung ist voll Aktion angesagt.

Ich denke mal das ist ok. Find es zum Teil immer ganz lustig. Nur beim Papa find ich das traurig, weil der noch gar nicht mitbekommen hat wie der Zwerg so tobt. :-(

Ich glaube nicht dass das jetzt schon aussagekräftig ist für später der Zwerg dann erstmal da ist.

Ich versuch es zu genießen die Zeit

LG #blume

Beitrag von chrisf 24.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo!

Das dein kleiner Mann gegen den Schallkopf tritt und es ihm nicht passt mit dem CTG liegt einfach nur daran, dass in dem Moment wo die Schallwellen durch den Bauch gehen, er meint, er würde vom Geräusch ähnlich eines Zuges überrollt werden.
Ich glaube uns würde das auch nicht so gefallen.

LG
chris

Beitrag von stef68 24.03.10 - 19:08 Uhr

Das unser Kleines beim Papa dann immer Mucksmäuschenstill ist, wenn er die Hand auflegt, das kenne ich auch. Oder auch bei mir oft. Gerade eben tobte es wie verrückt und als ich die Hände auflegte, war Ruhe. Keine Ahnung, was das genau zu bedeuten hat? Beruhigt es sich durch Handauflegen? Oder hält es inne, so nach dem Motto "was ist das jetzt?". Will es nicht gestört werden? Ist es ihm suspekt, was da von außen einwirkt? Ich weiß auch nicht und ich weiß auch nicht ob man es eigenbrödlerisch nennen kann und wie das später sein wird? Wir werden es ja dann erleben! :-) Ich vermute aber mal stark, dass die Situation im Bauch doch noch mal eine andere ist, als später!?

Alles Gute für Dich!

LG
Stef

P.S.: CTG mag unseres auch nicht so gerne, beruhigt sich aber in der Regel nach anfänglichem Strampeln und Klopfen.