Hormonwerte

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jen-25 24.03.10 - 18:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

War heute beim FA, weil meine Hormonwerte wohl nicht ganz der Norm entsprechen. Nun wurde mir gesagt, dass mein linker Eierstock einen ständigen zu hohen Wert aufweist. das wäre wohl nicht normal. Der Arzt hat mir dann noch so einige Sachen erklärt. Er sagte, dass er noch 2-3 Zyklen abwarten möchte, ob es mit einer #schwanger schaft klappt. Wenn nicht müsste ich eine Hormonbehandlung eingehen. Die soll aber harmlos sein (laut FA).
Es ist wohl eine Sache, die man auch mit der Pilleneinnahme in den griff bekommen könnte. Da aber ein Kinderwunsch da ist, fällt diese Option flach.

Würd nun gern mal von euch wissen, wer so unter euch ist wo auch was mit diesem Hormon nicht stimmt?!

Danke fürs lesen. :-)

Lg jen

Beitrag von cuba123 24.03.10 - 19:05 Uhr

kannst du mir mal erklären, wie man aus dem Blut feststellen kann, dass gerade der LINKE Eierstock einen zu hohen "Hormonwert aufweist"????.....#kratzIch glaube du hast da was falsch verstanden - oder ich - dass kann natürlich auch sein#rofl

Beitrag von sunny-1984 24.03.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

ich hab mir in einem Zyklus auch 3 mal Blutabnehmen lassen + im 2. Abschnitt einen Ultraschall um zusehen ob ich überhaupt einen ES habe.
Das Ergebnis: Ein ES ist zwar vorhanden allerdings zu schwach für eine Schwangerschaft. Muss das ganze mit Hormontabletten unterstützen und dann hab ich sehr gute Chancen. Meine Blutwerte waren gut und schlecht, aber mehr positiv...

Lg Sunny