Über 8 monate und macht in bauchlage noch den "flieger"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 18:37 Uhr

Hallo ihr lieben,

erstmal euch allen einen schönen abend!!


soo nun zu meinem problem . ich mache mir sorgen wegen meinem sohn ,wurde am 17 8 monate alt.
er hasst die bauchlage so doll.er stützt sich nicht mit den armen ab sondern macht immer den flieger.
er kann weder krabbeln noch den vierfüßlerstand.
ich hab schon soviel probiert ihm die bauchlage schmackhaft zu machen aber nichts half :-(

hatte das jemand bei seinem kind auch?
mache mir halt sorgen weil er ja doch schon mehr machen müsste , oder??

Lg und danke für eure antworten

Beitrag von dominika87 24.03.10 - 18:41 Uhr

Hallöchen,
meine Maus wurde am 2.03. 8 Monate alt und macht auch noch ständig den Flieger in Bauchlage, fängt dann auch gleichzeitig an zu weinen und will hoch.
Krabbel oder Robben kann sie auch noch nicht. Habe aber gelesen dass viele Kinder auch erst mit 10 Monaten krabbeln.
Mache mir trotzdem Sorgen ob dies normal ist?

Liebe Grüße :-)

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 18:43 Uhr

ja mit dem weinen kenn ich auch :-(

besonders wenn ich höre was andere kinders schon "könnnen"

man soll ja nicht vergleichen

aber man macht sich trotzdem sorgen

Beitrag von mukmukk 24.03.10 - 18:52 Uhr

Hallo!

Finja wird morgen 10 Monate und krabbelt ebenfalls noch nicht. Seit etwa 10 Tagen dreht sie sich endlich selbständig auf den Bauch und schiebt sich rückwärts durch die Gegend. Aber nix mit Vierfüßlerstand und so... Wir waren inzwischen zweimal bei der Osteopathin und bereits nach der ersten Behandlung hat sie angefangen, sich mehr seitlich zu drehen, nach der zweiten konnte sie es komplett und macht es jetzt ständig. Sie hatte eine Blockade im oberen Rücken.

Davon abgesehen hat jedes Kind ein anderes Tempo. Frag doch mal den KiA was er denkt!

Lg,
Steffi

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 18:54 Uhr

der kia sagte das ich die bauchlage üben soll.. aber wie, wenn er sobald er aug dem bauch liegt nur am rumbrüllen ist??? ihm ist es total egal ob ich mit auf dem bauch liege oder mit ihm spiele

Beitrag von mukmukk 24.03.10 - 19:18 Uhr

Hallo!

Wir mussten Bauchlage auch "üben" und haben Finja dann regelmässig vormittags und nachmittags immer mal so für 5-10 Minuten auf den Bauch gelegt. Was gut klappt ist, das Baby auf den Eßtisch zu legen (ggfs. ein Kissen darunter) und dem Baby mit einem gerollten Handtuch, einer Nackenrolle o.ä. unter der Brust das Aufstützen zu erleichtern. Dann kann man sich vor das Kleine setzen und ist quasi auf Augenhöhe. So hat es bei uns ganz gut geklappt.

Wenn Dein Kleiner dann aber so anfängt zu brüllen würde ich darauf tippen, dass auch er eine echte Verspannung im Rücken hat und ihm das vielleicht auch einfach wehtut. Wart Ihr mal beim Osteopathen? Wenn nicht, kann ich das wirklich empfehlen, es ist einen Versuch wert. Ich kenne keine Mutter, die dort bisher unzufrieden war.

LG,
Steffi

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 19:28 Uhr

also er liegt mittlerweile ja schon etwas "länger " in der bauchlage ohne zu schreien.. nur nach einiger zeit wird es ihm zu langweilig oder so und er schmeisst die arme nach hinten und fängt an zu mekcern

Beitrag von melanie1987 24.03.10 - 18:57 Uhr

Hallo!

Marcel wird am 3.04. 9 Monate alt, kann auch noch nicht krabbeln...

Seit ca. 2 Monaten schläft er liebend gerne in der Bauchlage und wenn man ihm umdreht, wird er böse, und dreht sich wieder auf den Bauch... Er zieht die Knie an, stützt sich mit dem Oberkörper auf, aber krabbeln will nicht funktionieren... Den Vierfüßlerstand beherrscht er mittlerweile seit 4 Wochen...

Ich glaube aber, dass Marcel einer sein wird, der zuerst laufen wird können und dann (wenn überhaupt) erst krabbeln wird! Den im Gitterbett oder so an Stühlen stellt er sich schon ganz normal auf und steht dann selbstständig.... Probiert auch manchmal schon, wenige Schritte zu gehen...
Und wenn etwas nicht so funktioniert, geht das Geheule gleich los...

Was ich fragen wollte, mit welchem Zeitpunkt hast du denn begonnen, ihm in die Bauchlage zu legen? Schon mit wenigen Wochen oder erst jetzt vor kurzem?

LG
Meli und Marcel *03-07-09#verliebt

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 19:08 Uhr

mmhhh also das ist schon ein paar monate her ,denke so circa 2-3 monate . seitdem probieren wir die bauchlage..

Beitrag von melanie1987 24.03.10 - 19:14 Uhr

Und anfangs hast du ihm auch nur in Rückenlage gehabt? Ich habe Marcel mit ca. 2 Monaten angefangen, in die Bauchlage zu legen und mittlerweile liebt er sie #herzlich

Ich glaube du musst da einfach dran bleiben und es immer wieder versuchen, eines Tages wird es klappen! Da bin ich mir sicher!! #liebdrueck

LG

Beitrag von alessa-tiara 24.03.10 - 19:17 Uhr

ja am anfang lag er meistens in der rückenlage, sekr selten in der bauchlage. er konnte sich auch erst spät drehen..
danke dir dann werd ich da einfach mal dran bleiben :-)

Beitrag von liesschen_1980 24.03.10 - 19:31 Uhr

Hallo,
unserer wird jetzt am 30. auch 8 Monate und er macht auch noch häufig den Flieger. meistens auch, wenns zuviel wird und er keine Lust mehr hat. Er ist dann auch knörig.
Na, den Vierfüsslerstand kann er auch noch nicht. dafür versucht er sich hoch zu ziehen, klappt aber auch nicht wirklich.
Er kugelt sich immer dahin, wo er hin will. Und das in einem Mordstempo #schwitz
Ich kann mich bei meinem Grossen gar nicht an 'den Flieger' erinnern.
Ich kenne den Ausdruck auch nur, weil unsere Kinderärztin bei der letzten U Mitte/Ende Januar meinte "Ah, er macht noch häufig den Flieger!"
Aber ob man das jetzt beobachten müsste?
Wenn ichs nicht vergessen, frage ich am FR mal nach, da haben wir den nächsten Termin wegen der blöden obstruktiven Bronchitis :(
Ich bin wegen ständiger Kankheiten öfter mal da, aber bislang hab ich noch nichts gehört, dass der Ärztin da etwas negativ aufgefallen ist (eben wegen 'Flieger'/Vierfüsslerstand etc.)
LG Anne

Beitrag von cel2501 25.03.10 - 07:37 Uhr

;-)) Guten Morgen.....

mach Dir nicht so viele Sorgen,habe vor ein paar Wochen noch die selben Ängste gehabt und meine Maus ist schon fast 1 Jahr. Sie konnte bis vor drei Wochen,weder krabbeln,noch hat sie auf dem Bauch geschlafen,allerdings läuft sie seit dem 8. Monat an der Hand.......

Jetzt hat sie innerhalb einer Woche alles nachgeholt. Sie fing letzte Woche an zu krabbeln,erst rückwärts,einen Tag später vorwärts.Sie dreht sich von selbst auf den Bauch zum schlafen, setzt sich aus dem Krabbeln wieder hin. Zieht sich an Gegenständen(Sofa,Tisch,Anbauwand,Kisten) selbsständig hoch und will sich immer allein hinstellen.....

also hat sie endlich gemerkt,dass sie noch viel mehr kann und will jetzt alles ganz schnell nachholen...mach Dir keinen Kopf.Meine große Tochter konnte alles schon mit 7-8 Monaten und ist mit 10 Monaten allein gelaufen.
Meine Kleine war da total faul,aber dafür ist sie jetzt umso eifriger bei der Sache......

Jedes KInd ist anders,gib Deinem Sohn noch etwas Zeit,wirst sehen,dass es dann auf einmal ganz schnell geht und er alles auf einmal nachholen möchte........

Viel Spaß noch bei Allem...

GlG Sandra mit Celine(9 Jahre) und Chiara( 11 1/2) Monate;-)