Glucose-Test notwendig? Kosten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19jasmin80 24.03.10 - 19:09 Uhr

Hi Ihr Kugelbäuche ;)

Mal rein aus Neugier... haltet Ihr den Glucose-Test (Zuckerbelastungstest) für notwendig?

Oder, habt Ihr ihn nur auf Anraten des FA gemacht?

Was hat Euch der Test gekostet o. wurde er komplett übernommen?

Danke für Eure Antworten

LG Jasmin (30. SSW)

Beitrag von hanna0815 24.03.10 - 19:17 Uhr

Hallo,

ich hab meinen heute gemacht und wenn ich etwas medizinisch vorbeugen kann, dann würd ich da definitiv nicht aufs Geld achten, wenn es sich im Rahmen hält. (Damit meine ich jetzt nicht so Spielereien wie 3 Bilder u.ä.)

Ich hab für den Test 20,- bezahlt und bin jetzt beruhigt, dass ich nicht zu nem Diabetologen muss und nicht befürchte muss, das mein Kind rasant zum schluss wächst, weil es mit der Belastung nicht zurecht kommt und ich nix getan habe.

Klare Daumen hoch PRO OGTT#pro

Beitrag von claudia_1984 24.03.10 - 19:18 Uhr

hi jasmin

habe den test in der 1. SS 3 mal gemacht
der test hat jedesmal 10€ gekostet, war aber keiner aus der apotheke sondern vom FA

und in der 2.SS 2 mal

wenn man das zeug aus der apotheke holt wirds teurer. ist super widerlich süss. musste jedesmal mich zusammen reissen sonst hätte ich geborchen


lg claudia mit jamie 2 und luca 1

Beitrag von 19jasmin80 24.03.10 - 19:21 Uhr

Wieso musstest Du den Test so oft machen?

Beitrag von claudia_1984 28.03.10 - 13:30 Uhr

hi

keine ahnung warum ,aber mein FA wollte das so.
mein zuckerspiegel war immer sehr niedrig. aber während der schwanegrschaft war der eigentlich immer sehr gut.

werte waren bei 84,8mg/dl
107mg/dl
121mg/dl

und zweite SS 129mg/dl und 122mg/dl

meine hebamme hat immer nur mir in den finger gepickst um zu schauen.

lg claudia

Beitrag von jackywaldi 24.03.10 - 19:23 Uhr

Hi Jasmin,
ich habe heute auch diesen Test gemacht und finde auch,dass wenn man gesundheitlich etwas vorbeugen kann,dass man das auch tun sollte!
Ich musste 15 € dafür zahlen die waren es mir aber auch wert hab den ganzen Tag super Laune da ich jetzt weiß das es mir und der Zuckermaus bestens geht!#verliebt

Ich kann dir den Test nur ans Herz legen...


LG

Beitrag von hardcorezicke 24.03.10 - 19:20 Uhr

huhu

da bei mir immer zucker im urin gefunden wurde musste ich bei der FA nur das sirup bezahlen sonst nichts... beim diabetologen musste ich garnichts bezahlen

Beitrag von elfenheart 24.03.10 - 19:21 Uhr

Hi
also ich habe den test nur gemacht, weil mein FA das unbedingt wollte...

leider ist der erste Test dann grenzwertig ausgefallen und ich musste noch einen zweiten test machen, der gut war...

Ich habe 20 Euro pro Test bezahlt und gedauert hat das 2 stunden (nüchtern, nach einer und nach zwei stunden)... für den zweiten Test bekomme ich das geld aber von der KK wieder... bei einem drittten test im KH habe ich dann leider einen Wert gehabt, der nicht ok war und muss jetzt regelmäßig Blutzucker messen und nach Diät leben, was ein wenig stressig ist aber sonst alles ok...

Warum möchtest du denn freiwillig einen BZ-Belastungstest machen? Wenn ich fraGen darf...

glg cathi

Beitrag von 19jasmin80 24.03.10 - 19:48 Uhr

Hi Cathi

Ich würde ihn nicht machen lassen ;o)

In meiner 1ten SS wurde es mir empfohlen, also ließ ich ihn machen und nun hat es mir mein FA wieder empfohlen, da zw. der 30. und 36. SSW die Gefahr bestehen "kann" (aber nicht muss).

Weder in der 1ten noch jetzt in der 2ten SS ist der Zwerg zu groß oder zu schwer was ja für einen Test spräche.

Es ist also reine Vorsichtsmaßnahme von meinem FA und hät er nix gesagt, hätte ich diesmal keinen machen lassen.

Danke @all für Eure Antworten.

Beitrag von nine-09 24.03.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

also ich kann dazu nur sagen das ich froh bin den in meiner 2.SS gemacht zu haben,er hat gezeigt das ich SS Diabetis hatte,jetzt in meiner 3. SS hab ich auch wieder getestet und auch hier ist es wieder so. Aber damit kann ich leben und ich kann zu sehen das ich mich gesund ernähre,für das kleine Wesen in mir ist das sehr wichtig.

Bei dem 1. Test waren es so 35 Euro,2005
Bei dem 2. Test nichts da ich es schonmal hatte

LG nine-09

Beitrag von goettin.der.jagd 24.03.10 - 19:42 Uhr

Huhu,

hab in der 1. SS so ca.15-16 Euro für den Zuckertest bezahlt.
Jetzt in der zweiten SS hab ich allerdings erfahren, das meine Krankenkasse den Test komplett übernimmt.


Viele Grüße

Beitrag von 19jasmin80 24.03.10 - 19:49 Uhr

Hehe bei mir ists andersrum.
2006 in meiner 1. SS wurde alles übernommen und nun in der 2ten SS muss ich alles selbst zahlen.

Bei welcher KK bist Du?

Beitrag von goettin.der.jagd 24.03.10 - 19:55 Uhr

Bin bei der Barmer...
Und wieso hat Deine KK es bei der ersten übernommen, aber jetzt bei der zweiten nicht mehr???

Beitrag von 19jasmin80 24.03.10 - 19:57 Uhr

Weiß ich nicht.
Ich bekam nur die Aussage vom Arzt, es wär keine Kassenleistung mehr.
Die DAK hat leider einiges mittlerweile gestrichen.