Kann mich vielleicht jemand beruhigen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 19:29 Uhr

Ihr Lieben#liebdrueck ich brauche mal Eure Hilfe....

Wir sind gerade mitten in unserer 1. ICSI Behandlung. Ich hatte am Freitag Transfer und bin jetzt also TF+4. Und ich habe überhaupt keine Probleme oder Nebenwirkungen.

Ich meine das ist ja eigentlich super, aber hier liest man immer nur das es alle möglichen Nebenwirkungen oder Anzeichen wie z.B. aufgeblähter Bauch gab wenn es geklappt hat. Ich muß dazu sagen, dass die ganze Stimuphase schon total problemlos war. Ich hatte erst ein leichtes Zwicken an den Eierstöcken am Tag der PU (es wurden 14 Eizellen entnommen), danach leichten Blähbauch und Muskelkaterschmerzein. An Tag des Transfers war der aber auch wieder so gut wie weg und bis jetzt hat sich das auch nicht geändert.

Außer ein leichtes schwaches ziehen in den Leisten merke ich nichts und fühl mich super. Auch meine Brüste tuen eigentlich nicht weh, naja vielleicht etwas wenn ich seitlich oder von unten drücke.

Ab wann habt ihr was bemerkt, oder ab wann kam der Blähbauch. Oder noch wichtiger gibt es welche unter Euch die überhaupt nichts hatten und sie waren schwanger?

Sorry das es so lang geworden ist, aber diese Warterei macht mich ganz kirre!!!#augen

Beitrag von nadine1976 24.03.10 - 19:36 Uhr

Hey, bleib cool, die Einnistung findet erst ca. 6 Tage nach TF statt, da kann jetzt noch nichts zu merken sein und diejenigen die einen Blähbauch schon vorab haben, so wie ich, haben das vom Utro.

Also cool bleiben!!! ;-)

Gruß Nadine
PU+5 TF+2

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 19:41 Uhr

Danke für die schnelle Antwort!

Das das Coolbleiben das schwierigste an der ganzen Sache ist brauche ich Dir bestimmt nicht zu erzählen ;-)

Hast Du schon mehere Icis hinter Dir?

Ich dacht immer die Einnistung ist relativ nah um den Transferzeitraum. Freut mich natürlich das es anscheinend nicht so ist.

Hast Du ne Ahnung wann der Blähbauch auftreten müssen, wenn es geklappt hat? Muß man den überhaupt bekommen?#kratz

Viele Grüße zurück!

Beitrag von nadine1976 24.03.10 - 19:47 Uhr

Ja ich weiß, cool bleiben ist schwer, aber versuch dich abzulenken. Es hilft auch nicht sich besser einzunisten, wenn du immer dran denkst.

Ich habe jetzt die Zweite ICSI machen lassen. Aber ich war schon immer bei allem recht gelassen. Mit den Jahren wird man das...

Ich habe mal gehört, daß ein Blähbauch in der SS gar nicht so gut sein soll. Ich hatte ihn in meiner SS auch und habe mein Kleines verloren. Daher gebe ich nicht viel auf irgendwelche Anzeichen. Es kann schief gehen, muss aber nicht. Jeder Körper ist anders, richte dich nicht zu sehr nach den Aussagen Anderer.

LG Nadine
PU+5 TF+2

Beitrag von 13bibi05 24.03.10 - 19:40 Uhr

hihi

kann mich dir nur anschliessen
bis auf ezwas matt und müde in den tagen nach der punktion hab ich überhaupt keine beschwerden

hatte aber heute auch erst meinen transfer..

ich glaub auch wenn es das schwierigste ist wir sollten einfach die tage bis zum test geniesen und uns freunen das es uns so gut geht bei der ganzen geschichte...

wünsch dir alles alles alles alles gut

bibi
PU+5 TF heute

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 19:43 Uhr

Das wünsche ich Dir auch. Hoffen wir mal das alles klappt und drücken ganz feste die Däumchen#huepf

Beitrag von anulka 24.03.10 - 19:48 Uhr

Hallo,

du ich habe gerade die letzten tage viele Probleme mit schmerzen und blähbauch gehabt, war sogar heute morgen noch beim arzt, und das zwei tage vorm bluttest. Jetzt scheint es mir ein tick besser zu gehen obwohl mein bauch immer noch riesig ist. jetzt mache ich mir natürlich Sorgen das alles vorbei ist. Meine Brüste tun auch nicht besonders weh.

Ist schwer, hat man nichts möchte man was haben, hat man es dann, klagt man über die probleme, werden sie weniger so ist man wieder unzufrieden.
Es gibt aber wohl fälle die ohne überstimu ss waren und welche die mit überstimu es nicht waren. Ich dreh auch langsam durch.

Und alles was hilft ist mal wieder abwarten

Drück dir die Daumen

Anna
PU+14, TF + 12

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 19:53 Uhr

Du hast ja Recht!

Ich werde versuchen es ab heute gelassener zu sehen....mal gucken ob`s klappt.

Wovon hängt es eigentlich ab wieviel Tag nach Transfer man BT hat? Ich habe meinen nächsten Dienstag Also Transfer +11 und Du ja nochmal drei Tage länger TF + 14 ,oder?

Beitrag von anulka 24.03.10 - 20:44 Uhr

ich denke davon, ob du was nachspritzen musst, ich musste dreimal mir eine brevactid setzen, da ist hcg drin, und es braucht etwas zeit bis es sich wieder abbaut

deshalb meine sorge, nach der letzten spritze kamen die heftigen beschwerden, wenn sie jetzt weniger werden dann denke ich natürlich hcg baut sich ab,

oh gott, lass mich trozdem ss sein

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 20:48 Uhr

Ich drück Dir ganz fest die Daumen!
Ich muß gar nicht spritzen, wovon hängt denn das schon wieder ab?

Mein Gott ist das alles aufregend!

Aber denk drann es wir alles Gut!#klee

Beitrag von anulka 24.03.10 - 20:59 Uhr

Das kann ich dir nicht genau sagen,

meine ärztin sagte irgenwas von zusätzlicher kick für die gelkörperproduktion, aber das müssen nicht alle sptizen, oder manche nur einmal,

vielleicht hat es was mit individuellen voraussetzungen zu tun,

Beitrag von chez11 24.03.10 - 20:01 Uhr

huhu

ich habe zu keinem versuch irgendwas gemerkt, immer komplett ohne nebenwirkungen nicht mal vom utrogest.
es hat auch in keinem versuch geklappt, so warte ich immer sehnsüchtig auf irgendwelche anzeichen#zitter

lg

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 20:05 Uhr

...das baut mich jetzt nicht wirklich auf...#heul

Utrogest löst bei mir auch keine Nebenwirkungen aus.

Beitrag von neddin 24.03.10 - 20:06 Uhr

Hallo!

Versuch Dir nicht soviele Gedanken zu machen!Ich weiß,leichter gesagt als getan.;-)
Ich hatte PU am 23.11.und Transfer am 26.11.
Erst am 04.12.haben bei mir die Beschwerden angefangen und ich kam sogar ein Tag später ins KH,wegen Überstimu.:-(
Das war auch meine erste Icsi und ich wußte nicht was auf mich zukommt.
Letztendlich war die Überstimu ein gutes Zeichen.#huepfBin heute in der 20.ten SSW# mit Zwillis#baby#baby!!!:-D
Ich drück Dir ganz fest die Daumen#kleeund Wünsche Dir das alles GUT wird.

Alles gute

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 20:10 Uhr

Oh toll!
Da wünsche ich Dir alles Liebe und Gute für Deine #baby#baby

Mal gucken was noch kommt. Vielleicht kommt ja in ein paar Tagen was, wenn Du erst acht Tage später was an Beschwerden bekommen hast.

Würde mich auch total freuen wenn es Zwillinge gäbe!

Ich sollte mal mehr auf meinen Mann hören. Der ist fest davon überzeugt das es klappt bzw. geklappt hat. Warum auch immer#kratz er glaubt daran

Beitrag von olle 24.03.10 - 20:29 Uhr

Ganz ehrlich: bei dem Versuch, wo es bei mir geklappt hatte, habe ich gar nichts gemerkt!! Kein Zwicken, kein Blähbauch, nichts war anders wie sonst. Es klingt schwierig, aber versuche, Dich nicht verrückt zu machen und auf alle möglichen Zeichen zu hören. Manchmal gibt es einfach gar keine Anzeichen.
Viel Glück Dir!

Beitrag von heffalump22 24.03.10 - 20:34 Uhr

Danke!
Es ist total toll hier im Forum zu sein. Es gibt immer sol liebe Menschen wie Dich die einem Mut machen!!! Vielen Vielen Dank!#liebdrueck

Liebe Grüße