Fa wechseln? Etwas lang geworden....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von baja-28 24.03.10 - 20:15 Uhr

Juhu!

Also ich habe im Juli die Pille abgesetzt, seit dem habe ich keine richtige mens. Im Aug.wurde eine Zysre festgestellt, die recht schnell weg war. Im Oktober habe ich fast 3,5 wochen Schmierblutungen gehabt. DArauf hin Mönchspfeffer bekommen. Bis Ende des Jahres keine besserung. Im Januar machte ich nohmal einen Termin, die ärztin meinte oje so können wir das nicht lassen,( im Dez 2x eine Woche Schmierblutung der Nov. war auch nich wirklich besser)
Also Mönchspfeffer weglassen und Utrogest ab Tag 16. bis 25. , für drei monate, danach direkt am ersten Tag ohne Blutung kommen zum ES. Jetzt ist mein prob, das ich Anfang März wieder nur ne Zwischenblutung hatte, eine Woche bevor ich normal meine Mens. hätte bekommen sollen.in derzeit habe ich ja noch das utrogest genommen. jetzt warte ich mal wieder. keine mens und auch keine zwischenblutung, wann soll ich wieder mit utrogest anfang. WAr ja keine Blutung da. naja wo ich drauf hinaus möchte, das meine FA keine Blutuntersuchung oder ähnliches gemacht hat. Mir einfach Utrogest gibt, ohne großartig fragen zu stellen, (Haben ebenfalls imJuli aufgehört zu rauchen und seit dem auch 10 kg zugenommen:-[)
Vielleicht ist das alles hormonell, ärgere mich gerade und weiss echt nich was ich machen soll.
Die zwischenblutungen habe ich ja auch schon so lange, seitder geburt. Wäre alles normal, würde an der pille liegen, ich soll daruf achten das ich sie pünktlich nehme......

sorry fürs blabla muss jetzt mal raus, mag doch nur ein 2. Kind.....

Beitrag von sky2609 24.03.10 - 20:20 Uhr

hmm viel kann ich da nich zusagen weil ich nehm seit 10 jahren keine pille mehr.aber wenn du meinst hol dir doch eine zweite meinung beim andern arzt.kannst ja immer wieder zurück zu deinem FA gehen.ich glaub ich würd das machen.nervt ja wirklich wenn das immer son hin und her is

liebe grüße

Beitrag von saskia33 24.03.10 - 20:21 Uhr

An deiner Stelle würde ich mir fix einen anderen FA suchen!
Einfach so irgendwas zu verschreiben nach dem Motto wird schon passen geht überhaupt nicht und ich wäre da schon längst weg!!!

Was hält dich da wenn du nicht zufrieden bist!

lg

Beitrag von baja-28 24.03.10 - 20:24 Uhr

war immer zufrieden. Aber jetzt, muss doch mal weiter gehen, dreh mich ja ständig im kreis. Neue Tabletten, es geht einen monat gut, dann wieder das selbe spiel. .....
ach man....

Beitrag von saskia33 24.03.10 - 20:33 Uhr

Hole dir ne andere Meinung,schadet ja nicht!

Beitrag von baja-28 24.03.10 - 20:35 Uhr

danke!!! Werd ich machen!! Werde berichten!!