Nicht erkläbare Blutungen und leichte Schmerzen HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nadine2710 24.03.10 - 20:18 Uhr

Hallo zusammen schreibe ihr einen wichtigen Beitrag denn wir wissen echt nicht mehr weiter...

Es geht um eine Freundin sie hat seid 3 Monaten nachdem sie ihre Regel hat ( immer so ca. 2 Tage danach ) leichte rosane Blutungen die sie sich nicht erklären kann. Beim Arzt war sie auch schon doch der meinte es wäre nichts zu sehen also das alles in Ordnung wäre...Und sie sehr fruchtbar wäre sei ihm auch aufgefallen...Sie und ihr Freund verhüten auch nicht da ein Kinderwunsch besteht.Bei den Blutungen hat sie leichte Unterleibschmerzen...Wäre eine Schwangerschaft auszuschließen oder wäre eine Schwangerschaft sogar denkbar???

Noch beizufügen wäre das sie seid ca. 4 Jahren hin und wieder mäßige bis starke Schmerzen in der linken Bauchgegend hat die hochziehen...Da wurde aber nach mehreren Arztbesuchen die Ursache nicht wirklich abgeklärt, ihr wurde einmal dazu gesagt das es kleine Zisten sind die immer mal wieder platzen und schmerzen auslösen...?!
Vlt kommen sie auch vom Darm da der ja auch in der linken Bauchgegend ist...?!
Sie denkt aber nicht das diese Schmerzen die sie langfristig hat mit den jetzt seid 3 Monate anhaltenden Blutungen zusammen hängen...

Vielleicht hat jemand etwas derartiges oder weiß was es sein könnte...Sind echt am verzweifeln...

Danke im voraus

Beitrag von mother-of-pearl 24.03.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

wie alt ist denn deine Freundin?
Und wie lange dauern diese Blutungen immer an?

Mögliche Gründe dafür gibt es viele. Typisch für eine Schwangerschaft ist das aber nicht.
Geht sie regelmäßig zur Krebsvorsorge?

LG

Beitrag von mike-marie 24.03.10 - 21:16 Uhr

Also die Bauchschmerzen können wirklich von platzenden Zytens kommen. Ich hatte sowas sehr oft, musste mich teilweise hinlegen weil ich nicht stehen konnte vor schmerz. Das kam so 4-5 mal im Jahr vor.

Was die Blutungen betrifft, hat sie denn vor kurzem eine hormonelle Verhütung abgesetzt oder so? Andere Ernährung? Irgendwas neues?
Es ist schwer sowas aus der ferne zu beurteilen. Wenn der Arzt sagt das alles ok ist würde ich darauf vertrauen oder einen weiteren Arzt aufsuchen.

LG mike-marie