mein Mann und Autokauf.... ich hab nix zu melden.... wer noch?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von anja-g 24.03.10 - 20:32 Uhr

Hallo!

Wir brauchen ein neues Auto.... leider.... Wir schauen jetzt schon seit einigen Wochen nach einem guten Gebrauchten.

Aber was ist? Meine Meinung zählt überhaupt nicht bei meinem Mann.... :-[ Wir haben 2 Kinder. Der Große wird im Juni 4 Jahre alt und die Kleine wird am Freitag 14 Monate alt. Ich bin der Meinung wir sollten uns einen geräumigen Wagen zulegen, wie z.B. einen VW Sharan oder so eine Art kleinen Geländewagen. Wo man die Kinder bequem rein und raus bekommt und wo noch so genug Platz im Kofferraum ist.

Aber nein.... mein Mann will UNBEDINGT was Sportliches. Er hat sich total auf 3er BMW Kombi eingeschossen. Und nun sucht er nur solche aus dem Internet raus die auch noch etwas "aufgemacht" sind.... grrrrrrrrrrrrrrrr..... ist doch total unpraktisch....

Jetzt hab ich ihn vorhin gebeten mal bei jemanden anzurufen der einen A 4 Kombi verkauft.... Er hat gesagt er ruft an.... Hab vorhin auf Wahlwiederholung gedrückt... und was war?! Er hat NICHT angerufen. Stattdessen hat er gemeint er geht sich morgen den 3er anschauen :-(

Sind eure Männer auch so?! Habt ihr nicht nen Tip wie ich ihn von so nem sportlichen Ding abbringen kann????

Gruß, Anja

Beitrag von sandra7.12.75 24.03.10 - 20:37 Uhr

Hallo

Weisst du was ich gelesen habe.

Mein Mann und Amoklauf#schock:-[#schock


Zum Thema:

Solche Sachen werden zusammen besprochen und geklärt.
Beim Hosenkauf oder Sachen die 200 bis 300 Euro betragen wenn es im Budget drin ist kein Problem.

lg

Beitrag von ayshe 24.03.10 - 21:59 Uhr

##
Weisst du was ich gelesen habe.

Mein Mann und Amoklauf

##
immer schön locker bleiben...#fest

Beitrag von mauerbluemchen86 25.03.10 - 10:37 Uhr

Witzig, das habe ich auch gelesen..und ich hab schon ne Brille...#zitter#zitter

Umso besser, dass es nur um ein Auto geht! :-)

LG,
#blume

Beitrag von jazzy07 24.03.10 - 20:48 Uhr

Hi,

bei uns stand auch ein Autokauf im letzten Jahr an, jedoch hatte ich ein großes Mitspracherecht. Mein Mann wäre ein Audi A4 lieb gewesen:-p, aber wir haben uns später auf einen Kia Ceed Sw geeinigt.

http://img.automobile.de/modellbilder/Kia-Ceed-Sporty-Wagon-19639_1187792399602.jpg

Ich wollte unbedingt einen großen Kofferraum und vor allem Platz für die Kinder.

Vom Preis.-Leistungsverhältnis war es das beste Angebot und wir sind super zufrieden. Mein Mann hatte eine bestimmte Summe gespart (vor unserer Zeit) und uns war es wichtig, dass das Auto Bar gezahlt wird und wir keinen Kredit aufnehmen müssen.

Vllt. solltest Du nochmal in Ruhe das Gespräch mit ihm suchen. Solche Dinge - vor allem teure Käufe - werden bei uns immer zusammen entschieden.
Lg Jazzy

P.S. Ich habe übrigens mit dem http://www.auto-wallpapers.com/mazda/mazda5web/images/mazda_5.jpg
gelieb äugelt, aber in der gewünschten Aussattung wären es fast 35.000 € gewesen #schock#schock#schock
Aber diese Schiebetüren....#verliebt Einfach Klasse mit Kindern, oder?

Beitrag von freyjasmami 24.03.10 - 20:48 Uhr

ER will nen 3er Touring anschauen
DU willst das er wegen nem A4 Avant anruft...

Die Dinger nehmen sich doch nichts #kratz

Platzwunder sind beide nicht.:-p

Hatte im Januar nen 2009er A4 Avant als Mietwagen und ich fand den Platz schlicht mickrig.

Je nach Platzanspruch kann ich Ford Mondeo Turnier (der hat nen KofferRAUM #verliebt) oder Ford Focus Turnier empfehlen (auch ausreichend großer Kofferraum, aber kleiner als beim Mondeo).
Selbst der Focus schlägt den A4 in punkto Kofferraum.

Und ja, ICH hab was mitzureden. Die Autos laufen auf MEINEN Namen :-p

Beitrag von anja-g 25.03.10 - 09:38 Uhr

also eines vorab: mit Autos kenne ich mich aus. Arbeite bei ner Autovermietung ;-)

Dass der A4 nicht größer ist als der 3er weiß ich. Aber es wäre wenigstens nicht so ein "protziges" Ding und in meinen Augen ein Kompromiss wenn er schon keine "Familienkutsche" will.

Und: Ford ist Mord :-p Kleiner Spaß!!! Dass der Mondeo Kombi einer der größten Kombis überhaupt ist, weiß ich. Aber ich mag Ford einfach überhaupt nicht. Genau wie Renault

Beitrag von freyjasmami 25.03.10 - 14:34 Uhr

Haha, was früher der 3er BMW war, ist heute ein Audi A4 Avant - nämlich ne Angeberschüssel :-p

Ford ist ein fantastisches Auto, auch wenn vllt. nicht jeder die Optik mag.
Ich fahre jetzt den 4. Turnier und habe bislang nie gravieriende Schwierigkeiten gehabt. Wenn überhaupt nur Verschleissteile.

Ich finde man sollte nicht nur den Anschaffungspreis, sondern auch die Unterhaltskosten sehen.
Die sind in der Regel bei Audi und Co. rein bei der Versicherung höher.
Ebenso Ersatzteile/Werkstätten.

So'n Kia kostet ja auch nicht sooo viel, dafür aber Ersatzteile.

LG, Linda

Beitrag von sunny_dada 24.03.10 - 20:54 Uhr

Hallo...

nur kurz zur Wahl deines Mannes:

Ich fahre selbst eine BMW 3er-Kombi und finde schon, dass
er als Familienkutsche prima durchgeht.

Habe hinten sogar schon 3 Kindersitze (4-7 Jahre alt die Kiddies) untergebracht und in den Kofferraum geht auch so einiges rein.

Und dann sieht er auch m.E. super sportlich aus.
Also, ich kann deinen Mann da schon verstehen ;-)

Gruß
Sunny

Beitrag von wolke151181 24.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo!

Wir haben uns letztes Jahr auch einen neuen Wagen gekauft. Wir hatten vorher einen Fabia Kombi, der allerdings wirklich recht klein ist.

Wir haben uns so geeinigt, dass es ein Van sein soll (mein Vorschlag) und dass er nicht direkt eine Familienkutsche sein soll (mein Mann wollte auch etwas sportlicheres).

Wir haben uns für einen Opel Zafira entschieden. In schwarz. Er hat eine sportliche Form, Alufelgen (nur im Sommer) und getönte Scheiben. Er sieht wirklich schick aus, er ist geräumig, man kann ihn zu einem 7-Sitzer wandeln und er hat 140 PS.

Man kann auch aus Vans tolle Schlitten zaubern. Je nach Budget eben. Der Toyota Verso ist auch toll, oder ein Touran.

Vielleicht versuchst du nochmal mit ihm zu sprechen. Vielleicht kannst du ihn überzeugen?

LG Claudia

Beitrag von barbara67 24.03.10 - 21:13 Uhr

Ich finde, dein Mann berücksichtigt alle deine Punkte und hat dazu noch was sportliches!
Barbara

Beitrag von schnaffi1402 24.03.10 - 21:17 Uhr

Also wir haben uns in Januar ein neues Auto gekauft und das ganze ist auf meinem Mist gewachsen. Wir haben den total praktischen und günsigen Fiat Doblo gegen einen riesengroßen, teuren und total unnützen Land Rover Defender getauscht. Ist supergeländetauglich, parkt sich aber sch... vorm Kindergarten. Dafür habe ich aber das dachzelt immer dabei, die Kühlbox auch und theoretisch könnten wir sofort in Urlaub fahren. 365 Tage im Jahr Urlaubsfeeling! ( Aber die Kühlbox und den Dachgepäckträger durfte mein Mann aussuchen :-p )

Beitrag von anja-g 25.03.10 - 09:40 Uhr

was will man denn mit so nem Auto im Alltag?!?!?!

Beitrag von seikon 24.03.10 - 21:29 Uhr

Wieso braucht ihr bei 2 Kindern einen Mini Van?
Ich würde da auch eher zum Kombi greifen. Das reicht vom Kofferaum völlig aus.

Beitrag von ayshe 24.03.10 - 22:01 Uhr

sehe ich auch so, aber einen audi würde ich eher nicht nehmen, sondern einen passat bevorzugen, wegen des kofferraumes.

Beitrag von seikon 24.03.10 - 22:07 Uhr

Audi würde ich auch nicht nehmen.
Bei uns stand damals auch BMW (3er oder 5er) oder ein A3 Sportback im Raum. Aber als wir im Audi gesessen sind hatte sich das ganz schnell erledigt. Der war unglaublich schmal.

Haben uns dann für einen Peugeot 308 Sport plus entschieden.
Der ist unglaublich geräumig. Hat einen riesen Kofferaum (und das noch nichtmal als Kombi sondern in der Standardausführung) und das Preis/Leistungsverhältnis hat gestimmt. Ausserdem ist der mit 136 Diesel PS und Sportfahrwerk auch was sportliches :). Eben ein guter Kompromiss aus Familienkutsche und Sportwagen.

Beitrag von ayshe 24.03.10 - 22:34 Uhr

ja, es gint echt viele mögliche modelle, man sollte sich einfach mal informieren, nur gerade über audi kombi meckern nur alle herum ;-)

aber letztlich ist die frage, wieviel und wie oft muß man denn alles mitnehmen????
ganz real gesehen.

Beitrag von seikon 25.03.10 - 10:16 Uhr

Naja, wie gesagt, wir haben jetzt keinen Kombi, aber ein Auto mit großzügigem Kofferaum.

Ein Kind von 4 Jahren braucht keine Karre mehr. Ein Kind von 14 Monaten bestenfalls einen Buggy.

Wir haben eigentlich immer relativ viel im Kofferaum. Aber für Buggy, Einkäufe, Rucksäcke usw. hat es immer greicht.

Also im Prinzip kannst du neben dem Buggy in nem Kombi ja noch deinen halben Hausstand einpacken.
Finds irgendwie albern, dass manche Frauen sich einbilden bei einem oder zwei Kindern gleich einen halben LKW anschaffen zu müssen.

Ganz ehrlich, wenn ich meinem Mann mit so einer hirnspinstigen Idee ankommen würde, dann hätte ich beim Autokauf auch nix zu melden.

Beitrag von ayshe 25.03.10 - 10:40 Uhr

einen kombi haben wir auch nicht, also mit einem kind allerdings.
wenn wir viel mitnehmen, nehmen wir den passat, limousine, der kofferraum ist echt groß, da paßt auch ein kinderfahrrad rein, früher hatten wir auch dreirad und laufrad drin und alles mögliche.

deshalb mene ich auch, daß man schon überlegen sollte, was man eigentlich genau überhaupt mitschleppen will oder muß.
man muß nicht unbedingt einen lieferwagen haben ;-)

Beitrag von seikon 25.03.10 - 10:47 Uhr

Eben. Und für das ein oder zweimal im Jahr in Urlaub fahren kann man sich zur Not auch ein Auto von Freunden/Familie leihen oder eben von einer Autovermietung.

Beitrag von ayshe 25.03.10 - 11:09 Uhr

ja, das stimmt, aber wir waren auch schon mit unserem in dänemark, wo man ja echt einen ganzen haufen zeugs mitschleppen muß, allein die bettwäsche und handtücher, spielsachen...fressalien.

Beitrag von zippe9876 24.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo.

Also wir haben als Familienkutsche einen AUDI A3 Sportsback. Unsere DREI Kinder (5,10 und 13 Jahre) haben sich noch nie über mangelnden Sitzkomfort beschwert und in den Kofferraum passt Gepäck für 14 Tage Sommerurlaub (wir brauchen aber auch keinen Kinderwagen mehr). Der Hund sitz im Beifahrerfußraum.

Ich muss aber zugeben, dass das der Firmenwagen meines Mannes ist, der über die "1%-Regelung" läuft, do dass die Firma auch unsere Privatkilometer zahlt :-p

Ich fahre einen Renault19 Cabrio...uralt aber völlig ausreichend für den Alltag.... auch als 4-Sitzer, da ich ihn ja nur brauche, wenn mein Mann unterwegs ist.

Ich würde mir NIE einen Van oder Ähnliches kaufen! Nur um damit einmal im Jahr in den Urlaub zu fahren, wär mir das unterhaltstechnisch viel zu teuer. Als meine Kinder noch kleiner waren (und zu zweit), hatten wir einen Golf3 Kombi und da hat alles reingepasst.;-)

LG Tina:-D

Beitrag von tragemama 24.03.10 - 21:42 Uhr

Bei uns wird das gemeinsam entschieden - unsere SUV wollt eigentlich eher ich haben ;-)

Aber die Nr. mit der Lüge wg. dem Anruf würde ich klären....

Andrea

Beitrag von helly1 24.03.10 - 21:49 Uhr

Hallo Anja,

wir hatten in den vergangenen 6 Jahren einen BMW 3er und einen Audi A4, die tun sich beide wirklich nicht viel (beides Kombis). Ich finde beide sind ausreichend für 2 Kinder + 2 Erwachsene (wenn man nicht gerade 3 Wochen in Urlaub fahren will :-p )
Jetzt fahren wir u.a. einen A5 Sportback, sehr sportliches Auto und selbst das würde bei 2 Kindern gehen (wobei wir nur ein Kind haben :-p )

Allerdings finde ich schon, dass ihr beide zusammen das entscheiden sollte.

LG helly

Beitrag von hippogreif 24.03.10 - 21:58 Uhr

Ich finde es völlig selbstverständlich, dass soetwas gemeinsam besprochen wird. Und ganz ehrlich, nen Sportwagen kann man sich ja als Zweitwagen zulegen, wenn man genug Geld übrig hat, aber mit 2 kleinen Kindern finde ich soetwas echt unreif. Sorry.
Was habt ihr denn für ein Verhältnis zueinander, dass er sich so anstellt und das allein entscheidet?

  • 1
  • 2