3 Tag hohes Fieber!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilayakima 24.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

bin etwas ratlos. Konrad hat seit vorgestern Abend phasenweise sehr hohes Fieber. Los gings mit fast 40 Grad. Sind in die Klinik, da wir nichts daheim hatten. Er hat dort gebrochen, aber nach einem Fiebermittel war er besser drauf und hat dann gut geschlafen. Gestern gings bis auf eine kurze Zeit am Nachmittag, da war er wieder schlapp und sehr heiß. Abends soweit gut, aber in der Nacht zu heute wieder sehr heiß. Wir haben ihm nichts gegeben, da er tief geschlafen hat und wir ihn nicht wecken wollten. Heute war er tagsüber wieder gut drauf, aber seit 18 Uhr gings wieder bergab. Total heiß (gemessen 39,5), schläft tief und ich will ihn wieder nicht wecken. Er isst kaum und schläft viel. Bei Kia war ich heute nicht, da er heute morgen gut drauf war. Morgen hab ich wieder nen Termin.

Was würdet ihr jetzt machen? Ihn wecken und ein Zäpfchen geben oder schlafen lassen, trotz des Fiebers. Wann gebt ihr euren Mäusen zu Trinken dann - er hat vorhin gar nichts essen wollen, nur Brust genommen.

Ach menno, er glüht und hat kalte Hände, sonst hätte ich Wadenwickel gemacht. Kann auch nicht weg, da Männe weg und der Große auch da ist.

Bin mir so unsicher!!

LG Katja

Beitrag von usedung 24.03.10 - 20:42 Uhr

Hi Katja.

Es wäre halt wichtig zu wissen warum er so hoch fiebert!!!!

Ich würde in die Kinerklinik fahren.

Gruß Usedung

Beitrag von lilayakima 24.03.10 - 20:47 Uhr

Wie denn das, was soll ich mit dem anderen machen? Waren am Montag erst in der Klinik und die machen abends außer Zäpfchen geben auch nichts. Ich glaube, Untersuchungen haben bis morgen Zeit. Er hat eine Rotznase und war wohl etwas rot im Hals. Der Arzt im KH meinte, wahrscheinlich ein Infekt, alles andere soll der KiA klären. Als ich gestern bei dem anrief, meinte er, ich soll erstmal bis heute warten und wenns nicht besser wird morgen kommen.

Mich wundern nur diese extremen Temperaturschwankungen. Was kann das sein?

K

Beitrag von nici222 24.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo,

wenn das Fieber nicht weiter steigt würde ich nicht in die Kinderklinik fahren, 39,5°C ist ja nun nicht so hoch für die Kleinen.

Aber ich würde wohl ein zäpfchen geben, meist schlafen die Mäuse ja direkt weiter. Biete ihm doch einfach nochmal die Brust an.

Meine Kleine hatte mit 4 Monaten das Dreitagefieber, da hatte sie auch 39,4°C. Aber auch nicht durchgehend. Bei uns war der Spuk auch wirklich nach 3 Tagen vorbei. Morgens noch Fieber, Vormittags nicht mal erhöhte Temperatur und Mittags kam dann der typische Ausschlag...

Aber morgen würd ich schon noch mal die Kiä aufsuchen!

Gute Besserung!

lg nici

Beitrag von lilayakima 24.03.10 - 21:05 Uhr

Danke, war gerade noch mal bei ihm, er ist nicht mehr ganz so heiss und atmet auch regelmäßiger. Glaube, er braucht das Zäpfchen jetzt nicht, habe es aber parat, falls es doch noch mal schlimmer wird.

Einen schönen Abend! Katja