Liebe Märzis-Heute ET!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel0704 24.03.10 - 20:52 Uhr

An alle Mitleidenden #schein

Heute ist ET und ich war auch zur Vorsorge bei meiner FA. Die hat vielleicht geguckt dass ich doch nochmal komme, kam mir vor als wäre sie etwas genervt. Zur Zeit sind aber auch sehr sehr viele Schwangere und alle um den gleichen ET :-p Naja, kann ich ja nix dafür! #rofl

Ergebnis war auf jeden Fall: Alles noch fest verschlossen und CTG super und Wehen eine schöne fast gerade Linie-also auch nix. Und nun jeden zweiten Tag zur Kontrolle #augen Hab echt keine Lust mehr. Köpfchen auch noch nicht fest im Becken, es liegt aufm Becken meinte die FA. Also falls Blasensprung dann bitte möglichst im Liegen, dabei meinte die Hebi gestern noch, ich solle ni in Panik verfallen und kann bei nem Blasensprung ganz ruhig ins KH kommen...#kratz

Wer ist noch so ungeduldig und leidet mit mir???

LG Engel #huepf

Beitrag von carlag 24.03.10 - 20:57 Uhr

Hu Hu Engel,

ich habe morgen ET!!! SDeit 3 Wochen Geburtsreifen Befund! MuMu 2 cm offen, GMH verstrichen, Kopf fest im Becken, seit 2 Wochen Wehen...
Seit gestern verliere ich nun den Schleimpropf nach und nach...

Tja, aber ansonsten tut sich leider nichts! :-(

Wegen dem Blasensprung! Also mir wurde das auch so erklärt, dass wenn Köpfchen noch nicht fest im Becken ist, man mit Krankenwagen liegend transportiert werden sollte, da sich ansonsten die Nabelschnur um den Hals des Baby´s wickeln könnte! Aber ist ja trotzdem kein Grund in Panik zu verfallen! Kannst ja ganz entspannt den Krankenwagen anfordern!!!

Ich wünsche dir alles Gute!

LG

Carla

Beitrag von murmel2010 24.03.10 - 21:16 Uhr

huhu...

das mit der nabelschnur ist nicht ganz richtig;-)
sie wickelt sich bei einem plötzlichen balsensprung nicht um den hals des babys sondern es besteht die gefahr, dass die nabelschnur schneller vorrutscht als das köpfchen, und somit möglicher weise das köpfchen die nabelschnur abdrücken könnte, und damit wäre dann die versorgung gefährdet.

nur so als kleinen hinweis#schein

mir gehts auch nicht viel anders als dir#schwitz
ich hab in 5 tagen et und es tut sich irgendwie rein gar nix bei mir... bis auf dass der bauch oft unangenehm hart wird.

kanns kaum noch erwarten#verliebt

bin gespannt... am tag des et hab ich auch nochmal einen termin beim fa... mal sehen ob ich da noch hin muss#huepf

dir eine tolle geburt und alles liebe#liebdrueck

Beitrag von carlag 24.03.10 - 21:24 Uhr

Achso... hm... dann hab ich das wohl falsch verstanden! Hab mich auch nicht weiter mit beschäftigt, da das Köpfchen von meinem Kleinen schon seit der 31. SSW fest im Becken ist! :-)

Ich hab morgen FA-Termin... eigentlich wollte ich da auch nicht mehr hin!!! Naja... so ist das eben... wenn die Kleinen nicht wollen, wollen sie eben nicht! Typisch Widder... (bin ja auch einer) :-D

Dir auch eine schöne Geburt!!!

LG