3. Kind! Hilfen? Erstauststattung?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von "hilfe"!!!! 24.03.10 - 22:22 Uhr

Hallo!

Ich habe bereits 2 Kinder! Mein erstes habe ich in der Ausbildung bekommen. Habe diese auch zu Ende gemacht. Dann kam mein 2.! Alles lieg glatt!
Nun habe ich mich vor 3 Monaten von dem Vater getrennt. Lebe mit den Kindern allein und bekomme Hartz4! Im Sommer darf der Kleine in den Kiga. Wollte dann wieder arbeiten gehen!
Na toll! Nun bin ich in der 17. Woche schwanger! Das Kind war gar nicht geplant. Letzendlich habe ich mich aber dafür entschieden! War eine ganz klare Sache!

Nun! Finanziell sieht es bei mir echt übel aus! Hartz4 und genug Ausgaben. Zahle einiges noch ab! Meine Küche, Auto usw.
Die Sachen meiner ersten beiden habe ich so gut wie alle verkauft und neues dafür besorgt! Babybett wurde zum Hochbett. Maxi-Cosi wurde zum Sitz in Gr. 2. Kinderwagen zum Buggy, usw! Einen Hochstuhl besitze ich noch und diverse Kleidungsstücke. (Erinnerungen)

Ich schäme mich nun total irgendwo eine Erstauststattung zu beantragen! Ich brauch ja auch nichts neues. Mir würden auch nur ein paar euro reichen! Hauptsache ein vernünftiger Sitz, Stubenwagen oder so und ein Kinderwagen der nicht auseinander fällt! Kann alles gebraucht sein! Sollte es auch ruhig!
Steht mir da denn noch mal Geld zu? bzw. würde mir man etwas "genehmigen"?
Der Kleine ist erst 2!

Hatte mit der Familienplanung echt schon abgeschlossen und nun das! Klar freu ich mich, aber finanziell wirft es mich total aus der Bahn!

LG

Beitrag von nightwitch 24.03.10 - 22:39 Uhr

Hallo,

ich denke, wenn du genau auflistest, was du alles brauchst, dann wirst du das auch genehmigt bekommen.

Geh vielleicht auch nochmal zur Diakonie oder zu den SKF (http://www.skf-zentrale.de/ (es ist egal, welcher Konfession du angehörst).

Wenn du noch detailierte Fragen hast, kannst du dich gerne melden. Ich hatte sogar mal einen Antrag für die ARGE, den ich dir schicken könnte (ich find den nur grad auf die Schnelle nicht).

Gruß
Sandra

Beitrag von "hilfe"!!!! 24.03.10 - 22:52 Uhr

Vielen lieben Dank! Ja ich werde wohl einfach bei der Caritas nachfragen und bei der Arge einen Antrag stellen.
Schäme mich nur so! Sieht so blöd aus! Jung, drittes Kind, alleine... usw! Habe schon genug Kritik bekommen, dabei tue ich alles für meine Kinder. Habe natürlich auch vor so schnell es geht wieder arbeiten zu gehen. Aber jetzt geht das Kind erstmal vor! Kiga-Plätze für unter 2jährige sind hier auch sehr rar! Das wird das nächste Problem. Eine Tagesmutter wäre natürlich eine Alternative, hatte ich jedoch bei meinem ersten Sohn schon und war nicht begeistert!:-(
Ach ich hoffe das wird alles werden!
LG

Beitrag von nightwitch 24.03.10 - 22:46 Uhr

http://www.arbeitslosennetz.de/forum/archive/index.php/t-6945.html

Beitrag von vielleicht so 24.03.10 - 23:01 Uhr

ich würde an deiner Stelle: Auto verkaufen. Wozu brauchst du es wenn du nicht arbeitest?

noch ein wenig sparen, in den nächsten 20 Wochen je 10€ zurücklegen macht dann ja auch schon 200€. Dafür bekommt man Bettchen und Wickeltisch gebraucht oder bei Ikea.
deinem kind auch die "erinnerungsstücke" anziehen, kannst sie ja danach immer noch aufbewahren.

außerdem: wo ist der vater deiner kinder und wo ist sein geld? schliesslich kommt da auch sein kind zur welt!

Beitrag von "hilfe"!!!! 24.03.10 - 23:32 Uhr

Für mein Auto zahl ich noch ca. 1000€ ab! 8 Raten! Es jetzt zu verkaufen... Der Wert ist natürlich gesunken! Also mache ich damit "wenn auch nicht merkbar" mit Sicherheit 4000€ minus! Bin froh, dass ich es habe und es bald endlich abgezahlt ist!

Die Erinnerungsstücke ziehe ich dem Kind natürlich an! Aber das sind eben ein paar "Stücke".

Nach so einem Streit habe ich nicht wirklich viel mit dem Vater der Kinder zu tun! Die Kinder schon! Ich bekomme selbstverständlich Unterhalt. Trotzdem ergänzend Hartz4. Mehr wie er hat, kann er nicht zahlen!

Nach meinen Ausgaben bleiben mir im Monat ca. 350€! Ich achte besonders darauf alles was anfällt zu zahlen.

Wie gesagt geht es mir hier NICHT um mehrere Hundert Euro!
Aber ich kann auch NICHT wenige paar Euro zur Seite legen!

Beitrag von sol72 25.03.10 - 00:10 Uhr

hallo,

vor 1,5 jahren ging es mir ähnlich. ich hätte noch einiges günstig abzugeben. wenn du magst melde dich doch über meine vk, vielleicht wohnen wir ja ums eck ;)

lg silke

Beitrag von bina20 25.03.10 - 09:07 Uhr

Huhu

Du musst bei der arge einen formlosen antrag stellen du nimmst einfach nen zettel und schreibst dort rauf:Hiermit beantrage ich.... geb. am.... in.... wohnhaft....Erstaustattung für mein baby was vorraussichtlich am.... geboren wird und Umstandsbekleidung für mich.

Dann musst Du ALLES auflisten jedes kleinste teil was dir einfällt selbst alles einzelnt vom bett,also matratze decke kissen bezüge dafür usw.

Dann kannst du noch bei der diakonie oder sonstigen einrichtungen was beantragen das darfst du auch da bekommst du keine probleme.
Ansonsten wenn du das geschlecht iwann weißt und es wird ein mädchen dann kannst du dich gerne melden ich habe zwei töchter und eine ist gerade vier monate alt hätte also bald einiges abzugeben,sind auch einige neutrale klamotten bei aber der kinderwagen ist leider sehr mädchen bezogen.

glg bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von nina_1981 25.03.10 - 09:21 Uhr

Hallo,
ich hätte noch einen KiWa abzugeben, der ist zwar nicht mehr 100% in Ordnung (Verdeck ist etwas locker) aber sieht sonst noch sehr gut aus, den könnte ich dir so geben, wenn du in der Nähe wohnst. Wenn du magst, melde dich doch einfach per pn.
Du brauchst keine Scheu haben, beim Amt oder caritativen Einrichtugen etwas zu beantragen. Dafür sind sie doch da!

Alles Gute für dich und deine Kinder und Hut ab, wie toll du das managst!

LG
nina

Beitrag von karima79 25.03.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

wende dich mal an ProFamilia. Es gib da eine Mutter-Kind-Stiftung, bei der man Gelder beantragen kann, allerdings geht das irgendwie nur über eine Beratunsstelle. Wenn du Harz4 bekommst, sollte da durchaus was für dich drin sein. Musst ja nicht gleich alles was du bekommst ausgeben, sondern legs zurück, Kinder wachsen schnell und brauchen immer mal neue Schuhe und so.

LG Karima

Beitrag von carrie23 25.03.10 - 12:20 Uhr

Wenn du dich so schämst kannst du auch im Marktplatz nachfragen ob einige Leute irgendwas sehr günstig hergeben.
Ich denke aber schon dass du noch Erstausstattung bekommen könntest, zumindest genug um die Sachen gebraucht zu kaufen.
Kinderwagen bekommst du sehr günstig bei ebay, Maxi Cosi würde ICH neu kaufen und Kleidung bekommt man bei Ebay ja auch hinterher geworfen.
So könntest du mit knapp 200-300 Euro alles zusammen haben.

Beitrag von lilly7686 25.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo!

Schreib doch mal ne Liste, was du alles noch brauchst. Und dann schau, was du alles bekommen könntest.
Du siehst ja, hier schreiben ja schon einiges, dass sie dir was günstig geben könnten.

Ich hab einiges an Babykleidung erst vor zwei Monaten einer Userin aus einem anderen Forum geschickt, die in einer ähnlichen Situation war wie du. Deswegen hab ich leider nichts mehr zum hergeben...

Aber ich bin sicher, dass du hier noch einige finden wirst, die dir helfen können! Wir alle können doch mal in so eine Situation geraten! Klick dich durch den Marktplatz und schau bei Ebay. Du findest oft super Schnäppchen!
Und mein Tipp für Ebay: wenn dein Baby im Winter kommt, dann such im Frühjahr/Sommer nach Wintersachen.
Mein Baby kommt im Juni und ich hab im Januar Sommersachen gekauft. Insgesamt 11 Pakete (zu je 5-7 Stück) um jeweils 1 euro! Ich hab also inklusive Versand 19 euro für gut 40 Stück Kleidung in den Größe 50-68 bezahlt. Also mit etwas Glück hast du zumindest Kleidungsmäßig die Erstausstattung unter 50 euro zusammen.
Wickeln kannst du das Baby am Bett (ich hab meine Große nur die ersten paar Wochen auf der Wickelkommode gewickelt, danach nur noch am Bett weils sicherer und bequemer war); baden im Waschbecken (meine Große wurde bei meinen Eltern immer im Waschbecken gebadet, sie war dort oft zu Besuch und sie hatten einfach keinen Platz um eine extra Wanne für sie zu kaufen) oder in einer Wäschewanne (wir hatten nur eine Dusche in der letzten Wohnung, meine Tochter ist mit 4 Jahren noch in der Wäschewanne gesessen zum Baden, hat ihr super gefallen!).
Da gibts einiges an Tricks, wie man sich ne Menge Geld ersparen kann.

ABER: wenn du den Antrag stellst (keine Ahnung wie das in Deutschland abläuft), dann schreib ALLES rein was du brauchen könntest. Also schreib auch Wickeltisch und Wanne rein, auch wenn du sie dann vielleicht wirklich nicht kaufst. So bekommst du vielleicht ein paar euro mehr und kannst dem Baby dafür was anderes kaufen. Oder den Großen ;-)

Ich weiß nicht ob es sowas in Deutschland gibt, aber bei uns in Ö gibts eine Organisation die heißt "Aktion Leben". Die unterstützen junge Mütter in Notsituationen, auch mit Gitterbetten und KLeidung und solchen Sachen. Vielleicht gibts eine ähnliche Organisation in Deutschland?

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Liebe! Und du wirst das schaffen!

Beitrag von mama-042009 25.03.10 - 19:07 Uhr

hi....
habe noch einiges an babysachen zu verschenken.....wenn du interesse hast dann schreib mir über vk

Beitrag von femalix 29.03.10 - 02:28 Uhr

Hallo,

bei uns im Landkreis hat die Caritas für Familien mit Kindern sowas wie Kleiderkammern. Die für Babys und Kinder ist sogar kostenlos.
Meine Schwester hat da ab dem zweiten Kind alles geholt, von Klamotten über Spielzeug bis hin zum Kinderwagen. Sie mußte nur unterschreiben, daß sie nicht gleich LKWweise die Sachen abschleppt.
Dabei ist meine Schwester Voll- und Hauptverdienerin, noch nicht mal HartzIV, sie wollte nur den Irrsinn, daß Kinderkleidung im Verhältnis zur Tragezeit so teuer ist, nicht mehr mitmachen.
Dafür spendet sie dann auch viele andere Sachen zusätzlich an die Caritas.

Vielleicht gibt es sowas auch bei Euch?

Ich selber gehe mich lieber auf Flohmärkten und bei Ebay auf Schnäppchenjagd und wurde auch schon bei Urbia im Marktplatz fündig. Sind etliche Mamis bei, die wirklich gut erhaltene Klamotten für einen geringen Obulus abgeben und auch dieser Portowucher wie bei Ebay fällt bei diesen weg!

Drück Dir die Daumen und nimm Hilfe an, wenn Sie Dir geboten wird - viele trauen sich das ja nicht.

Alles Gute!

femalix