AA??????????????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mucmom 24.03.10 - 23:32 Uhr

hallo mädels,

ich schreibe eigentlich nie hier, lese meist nur bisschen.

aber jetzt muß ich schonmal fragen warum einige hier so seltsam mit ihrenn kindern reden#kratz.

warum sagt ihr AA? das nennt man doch anders.
warum sagt ihr pampi statt windel? ich habe eine tochter die ist 2 jahre und 4 monate und ich spreche von anfang an alles beim namen mit ihr. ich finde diese verniedlichungssprache so furchtbar. irgentwann sprechen die kinder ja alles falsch und dann fangt ihr wieder von vorn an??

bei uns heißt der hund schon immer hund und nicht wauwau, auch wenn sie es komischerweiß ne zeitlang sagte#kratzist es jetzt ganz klar der hund.
becherli, milchi, heia, mam-mam, AA#rofl, nee sowas geht bei uns garnicht.

soll kein angriff sein, jedem das seine.

Beitrag von hailie 24.03.10 - 23:42 Uhr

wir verniedlichen auch nichts. ich finde das furchtbar, es wird alles beim richtigen name genannt!
wobei ich jetzt zugeben muss, dass wir auch "AA" sagen. was sagt ihr dazu??

letztens bei ikea lief ein kleiner junge vorbei und schob einen wagen vor sich her. da kam der papa und sagte: "na, du hast ja ein großes brumm-brumm!" #schock
ich musste mir echt das lachen verkneifen und meiner fragenden 2-jährigen erklären, was der mann gesagt hat. #rofl

lg

Beitrag von mucmom 24.03.10 - 23:55 Uhr

hört sich für manchen vielleicht komisch an, aber wir sagen "kacken".
alle sagen das in meinem umkreis (familie/freunde). :-D

Beitrag von hailie 25.03.10 - 00:01 Uhr

naja, da bevorzuge ich "AA". ;-)
das wort ist hier echt normal bei kindern... und "groß" ist doch genau genommen auch eine seltsame formulierung.

oje, was für ein thema... #hicks #kratz

lg

Beitrag von katejones 25.03.10 - 01:21 Uhr

Bei uns heißt das auch "Aa", wobei unser Großer auch oft "Kacka" sagt (mein Menne nennt das manchmal so) und ich kenns auch aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis nur so. Ist vllt. regionalbedingt anders.

Ansonsten sagen wir auch die "richtigen" Wörter und nicht so Verniedlichungsachen. Im Studium (Germanistik) hab ich auch gelernt, dass man bei Kindern, wenn sie bspw. "Wauwau" sagen, immer antworten soll: "Ja, das ist ein Hund!" - so haben wir das bei unserem Großen gemacht und das hat gut gefunzt.

LG,
Miri #stern

Beitrag von windsbraut69 25.03.10 - 06:52 Uhr

Cool, dass Du Deinem Kind die Babysprache eines erwachsenen Familienvaters erklärst :)

Ich könnte immer durchdrehen, wenn Kindern jeder fremde Mensch als "Onkel" oder "Tante" verkauft wird.
Irgendwann habe ich eine solche wildfremde Mutter beim Einkaufen auch mal gefragt, ob wir verwandt seien.

LG

Beitrag von guppy77 24.03.10 - 23:44 Uhr

erhlich ??? ich find grauenvoll.

ich frage meinem sohn ob er pullern muss und was haut meine freundin raus ? warum ich nicht lulu sage ( für pullern ) und aa ( für groß ), ich was soll ich ? na das heißt so meint sie. ich aja ok ist klar.

dann in der spielgruppe, da fragt die eine meinen sohn wie unserer wauwau heißt. hab ich gleich gesagt unserer hund heißt so und so.

wir gehen spazieren und die wieder zu meinem sohn, komm xxx ihr geht jetzt atta. das sagte sie mind. 4 mal zu ihm bis ich zu ihr sagte, du .. er versteht nicht was du von ihm willst, er hat das wort noch nie gehört und für ihn heißt es spazieren gehen.

dann .. mein sohn bekommt was zu essen ( er sagt essen oder mittag ), ich geb ihm was und mein sohn sagt: happa happa .. #schock , ich was willst du ? happa happa. da fiel mir ein, es war umgang beim papa am vormittag. da wurd mir es klar, das er wohl auch babysprache mit ihm spricht.

also ..fazit, bei mir wird alles beim namen genannt und ich kanns nicht leiden. ne bekannte ist kindergärtnerin und die meinte, das einige mamas wenn ihre kinder neu in die kita kommen ein übersetzungsbuch mitbringen wo genau steht was das kind will, wenn es dies und das sagt. ist doch bescheuert oder.. #kratz

lg guppy + julien

Beitrag von mucmom 25.03.10 - 00:01 Uhr

hi,

atta-spazieren? wahnsinn#schwitz

aber ich finde super das du es auch so handhabst wie ich.

übersetzungsbuch für den kindergarten ist schon heftig, aber das ist genau das ding warum ich die dinge beim namen nenne.

meine kleine sagt auch immer essen oder mittag, auch abends:-), aber lieber sagt sie am abend mittag als hapa-hapa oder son scheiß.

Beitrag von guppy77 25.03.10 - 00:14 Uhr

atta hört man hier öfter. letztens auch erst bekannte getroffen und sie guckten meinen sohn an und meinten auch, geht ihr atta .. ich hab nur die augen gerollt.

und ja, lieber zu abend auch mittag als happa.

und zum hund nochmal, mein sohn sagt noch nicht hund oder katze oder so, sondern benutzt die tierlaute. aber er spricht erst was unverständliches ( was wohl hund oder katze heißt ) und macht dann die geräusche. wenn ich ihn frage frag ich auch immer, wie macht der hund ? so das er weiß das der hund so macht, aber es eben ein hund ist und kein wauwau.


ps: der neuste gelernte satz meines sohnes #gruebel

zbiebel hm letter = zwiebel hm lecker

lg guppy + julien 17 monate

Beitrag von ohmama 25.03.10 - 11:29 Uhr

Hallo Guppy!

Wenn Du alles richtig benennst, wareum sagst Du dann "pullern"??

Es müsste dann ja "urinieren" heissen.

LG BIlle

Beitrag von guppy77 25.03.10 - 16:12 Uhr

man kanns auch übertreiben #augen

Beitrag von ohmama 25.03.10 - 21:43 Uhr

Ist weder böse noch sonstwie negativ gemeint.

Ich wollte lediglich aufzeigen, daß pullern ebenso eine verniedlichung ist, wie Pipi machen, das hat mit übertreiben doch nichts zu tun.

Sprich: Du sagst pullern und findest es normal und andere sagen Pipi machen und finden es ebenso normal....

Beitrag von guppy77 26.03.10 - 07:32 Uhr

ich habe nix gegen pipi sondern lulu oder so quatsch. oder atta oder heihan.

bei pullern und pipi seh ich das nicht ganz so eng.

Beitrag von maschm2579 25.03.10 - 07:26 Uhr

Haha, das ist ja auch mal ne coole Diskussion.

Ich verniedliche auch kaum etwas und sage die ganz normalen Dinge wie: Windel, Hund (ich nenne die Hunde die ich kenne beim Namen), Milch, Wasser, Tee etc..

Der Knüller war als mein Freund vor ca einem Jahr zu Ihr sagte: oh ja Hanni, badi badi machi #schock #schwitz #rofl
Ich wußte nicht ob ich lachen oder weinen sollte, aber da er ja schon 3 Kinder groß hat die ganz normal und sehr gut reden, konnte es ja nicht sooo schlimm sein.

Meine Tochter selber hat aber für manche Sachen komische Wörter. Beispiel unser Hund heißt: aba
In echt heißt er Luna und das sage ich seit 2 Jahren zu Ihr. Sie sagt weder Luna noch Hund und ich habe keine Ahnung warum.
Schröder, Quiny und Co kann sie sagen #kratz

Keine Ahnung warum manche Eltern so reden, aber ich finde es affig wenn ich sowas im Kindergarten oder beim Kinderarzt höre.
Einzig und allein die Namen der Kinder für Ihren Nuckel finde ich super süß und lustig.
Nunu, Nulla, Nini, Schnulli, Snuli etc... #freu

Beitrag von mum21 25.03.10 - 07:34 Uhr

Ich verniedliche auch nichts!

Ich rede normal mit ihr. Sie selbst hat bestimmte Wortkreationen die zum schiessen sind, aber das lernt sie irgendwann auch. Da ich alles immer wiederhole!

Ein Wort gibt es doch. Sie will nicht sagen das ich Kuschelbär sondern Bärchen oder normal Teddy! Aber ob das wirklich verniedlichen ist?

Klar sage ich nicht (wie oben geschrieben) kacken sondern käckern, weil das andere so hart sich anhört!

Sonst wird alles beim Namen genannt!


LG

Beitrag von windsbraut69 25.03.10 - 10:18 Uhr

"Kacken"?????
#schock

Auch dafür gibt es einen neutralen Ausdruck.

Beitrag von mum21 25.03.10 - 11:29 Uhr

Das hat die Userin mucmom geschrieben. Das sie es so nennt.

Ich finde es ziemlich hart und naja... hmm einfach nichts für mich!

LG

Beitrag von mucmom 25.03.10 - 11:41 Uhr

ja ich hab das geschrieben.
ich habe gesagt ICH nenne das so und finde es überhaubt nicht hart. hart fände ich das wort sch.....!
meine kleine benennt ihr geschäft immer kacka, mei ich wiederhole es halt anders.
im prinzip sagen wir erwachsenen das ja auch so. oder sagt ihr zu euren männern, "ähh moment ich muß erst schnell AA oder würschti machen".

ich finde es aber alles in allen wichtig keine babysprache an zu fangen, finde ich gut das wir da einer meinung sind.
#liebdrueck

Beitrag von mum21 25.03.10 - 11:49 Uhr

Ja das stimmt. Finde es schrecklich.

Ich höre viel: Lass uns mal Atta atta gehen!#zitter#schock
Oder so was in der Art!

Im Schwangerschaftsforum fing das ja schon an! Mit Bauchi!!!

Aber wenn ich mal mein großes Geschäft machen muss sage ich niemanden was ich mache! Geht doch niemanden was an?!

Ich will auch nicht wissen wenn wir gerade mit essen fertig sind ob jemand mal Pullern oder groß muss!



LG

Beitrag von mucmom 25.03.10 - 11:59 Uhr

klar, ich erzähle auch nicht was ich wann auf toilette mache#schein, aber ich meine damit das wir ja alle im kopf ein wort dafür haben und das wird nicht AA sein.

ja bauchi fand ich auch immer schlimm.
wie man auf atta kommt wenn man spazieren meint verstehe ich überhaupt nicht. das hat für mich in keinster weiße zusammenhang.

das ist echt so ein thema. freunde von uns haben eine 3,5(!) jährige tochter und die kleine spricht auch so schlimm, weil die eltern eben genauso reden, immer schon.

sie sagt sie muß "würschtli" machen zum stuhlgang. wenn sie jetzt schlafen möchte sagt sie , "möchte jetzt heian gehn".

puhh, da muß ich mich immer so zusammen reißen, ich kann da ja nix sagen.

Beitrag von mum21 25.03.10 - 12:04 Uhr

Klar es passiert uns auch MAL das wir statt Eisenbahn dann Chuchu sagen, aber das ist auch das einzigste Wort! Ich weiß gar nicht wie sich das eingeschlichen hat?#kratz#schein

Aber sie weiß was ich meine und kann auch Eisenbahn sagen.

Meine Freundin hat immer zu Ente gesagt: Schau mal da ist eine Schnack Schnack!#schock

Ich weiß nicht wieso manche in diese Babysprache "zurückfallen"?!

LG

Beitrag von windsbraut69 25.03.10 - 12:24 Uhr

Ich finde "kackern" auch nicht soviel besser aber es beruhigt mich ungemein, dass es NICHT allgemein üblich ist, sich innerhalb der Familie und Partnerschaft soooo genau über die Verdauung und Stoffwechsel auszutauschen, dass man vor dem Toilettengang ankündigt, was genau man vorhat (noch dazu in DER Ausdrucksweise)!

LG

Beitrag von mum21 25.03.10 - 12:28 Uhr

Du schreibst hier immer wie du das findest, aber sagst selber nicht wie du es nennst! Sagt schon viel aus würd ich sagen!:-p


LG

Beitrag von mucmom 25.03.10 - 12:48 Uhr

es ging lediglich darum was wir erwachsenen nicht AA sagen. wie wer was benennt, jedem seine sache.

vielleicht solltest du nicht jedes wort auf die goldwaage legen. und wenn du mir jetzt erzählen willst das du noch nie im leben jemand mitgeteilt hast das du mal schnell pipi (oder wie auch immer) gehst, dann glaube ich dir das nicht.

selbst wenn wir im zoo sind oder sonst wo, sage ich zu meinem freund, "sorry bevor wir weiter gehen muß ich schnell noch pipi". ich glaube JEDER macht das. wenn du nicht, dann glückwunsch, du bist ein einzelexemplar.

und nein ich gebe keine auskunft über meine verdauung, habe ich auch nie behauptet#kratz. wenn "kachern" für dich eine schlechte ausdrucksweiße ist, dann bin ich aber echt neugierig was du sagst. achso, du redest ja dein ganzes leben nicht über sowas#augen.
also bitte!!

Beitrag von windsbraut69 25.03.10 - 12:23 Uhr

Du sagst ernsthaft, "ich muß jetzt kacken"?

NEIN, das sage ich NICHT zu meinem Mann - ein gehe zur Toilette reicht vollkommen aus, ich muß nicht mitteilen, welcher Art das Geschäft ist, dass ich vor habe.

  • 1
  • 2