Keine Freunde zum spielen in der Nähe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von laus1 25.03.10 - 08:21 Uhr

Hallo,

bin alleinerziehend und habe eine 5-jährige Tochter.

Das Problem ist, das sie mittags einfach niemand zum spielen hat ( sie geht bis 13.30Uhr in den Kindergarten). Bei uns in der Straße wohnen eigentlich nur Rentner, keine Kinder und schon gar niemand in ihrem Alter.

Ihre ganzen Freundinnen wohnen im Neubaugebiet - ziemlich weit weg von uns. Jetzt wo es wärmer ist gehen diese einfach auf die Straße und haben jemanden zum spielen (weil alle draussen sind), meine Tochter muss dann die Nachsicht haben - bei uns gibt es niemanden.

Habe so ein schlechtes Gewissen. Sie hat ihre Hobbys. Sie geht montags ins Kinderturnen, mittwochs ins Ballett und freitags in die musikalische Früherziehung. Alles macht ihr Spaß und überall sind auch Freundinnen von ihr dabei habe aber so Angst das ihr soziales Umfeld bald nicht mehr besteht. Versuche schon händeringend dort eine Wohnung zu finden, leider sind diese alle für mich nicht erschwinglich ( mindestens 650 € kalt Miete).

Wir laden natürlich immer wieder mal Freundinnen ein doch diese wollen jetzt wo es wärmer wird lieber auf der Straße spielen wo keine Autos fahren - was natürlich verständlich ist.

Habt ihr nen Tipp oder könnt ihr mich beruhigen oder mir auch die Meinung sagen?

Danke

laus

Beitrag von piepsi17 25.03.10 - 08:56 Uhr

hallo,
also ganz ehrlich verstehe ich dein problem nicht so ganz.
ich wohne auch in einem dorf,2km von dem ortskern weg wo die freunde meines sohnes wohnen.ich vereinbare mit den eltern dann, das sie ihn nach dem kindergarten abholen oder ich nehme die kinder mit zu uns.
auch am wochenende!
und sein allerbester freund ist sogar 20km weggezogen und ich sorge dafür,dass sie sich noch regelmäßig sehen.
wenn du möchtest das deine tochter glücklich ist,musst du auch etwas eigeninitiative ergreifen.
es hört sich irgendwie nach "äh wenn die hier inder straße wohnen würden,könnte sie einfach raus und ich muss nichts machen" an.ein auto hab ich auch nicht,ich muss laufen oder kutschiere sie dann mit dem fahrrad rum.

ich möchte dich wirklich nicht böse "anmachen"! nur ein bisschen mehr selbst die sache in die hand nehmen

ganz liebe grüße,

Beitrag von h-m 25.03.10 - 09:06 Uhr

Fahr doch einfach ab und an mit dem Bus dahin, oder mit dem Fahrrad, und lass Deine Tochter dort mitspielen. Irgendwo wird's ja wohl 'ne Bank geben, wo Du Dich hinsetzen kannst. Muss ja nicht jeden Nachmittag sein. Wird sie von ihren Freundinnen denn nicht eingeladen? Dann könnte sie doch dort auch mit den ganzen Kindern auf der Straße spielen.

Ansonsten klapper mal die Spielplätze in Eurer Umgebung ab - da sind doch sicher auch Kinder. Vielleicht gehen sie in einen anderen Kiga, aber das ist ja nicht schlimm: dann findet Deine Tochter vielleicht noch zusätzliche Freunde.

Beitrag von janamausi 25.03.10 - 20:13 Uhr

Hallo!

Ich verstehe dein Problem nicht ganz. Sicherlich ist es was tolles, wenn viele Kinder in der Gegend wohnen, aber deine Tochter geht Montag, Mittwoch, Freitag schon ihren Hobbies nach, dann bleibt nur noch Dienstag und Donnerstag. Das sind doch Tage, die man "ausfüllen" kann und sich verabreden kann bzw. andere Kinder einladen kann.

Ich bin auch allein Erziehend und finde diese Neubaugebiete auch toll, eben weil dort viele Kinder wohnen, aber ich denke nicht, dass man sich zwischen "lauter intakten Familien" als allein Erziehende so wohl fühlt.

Und ich weiß auch nicht, ob es fürs Kind so toll ist, wenn es täglich bei allen Nachbarn sieht, wie Papa Abends heim kommt und die Familie gemütlich gemeinsam im Garten sitzt, während das Kind selber in einer kleinen 2-3 Zimmer-Wohnung mit einem kleinen Balkon wohnt (überspitzt dargestellt).

LG janamausi