gerade vom zahnarzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leboat 25.03.10 - 08:42 Uhr

hallo ihr lieben,
komme gerade vom zahnarzt und wunder mich total,denn der macht absolut nix bei schwangeren.keine spritze,keine behandlung.hat mir jetzt nur den zahn aufgemacht, damit der druck weg ist und sagte,wir behandeln dann nach der entbinung weiter.
machen eure das auch so?
wunder mich nur,da ich hier immer wieder lese,was eure zahnärzte so alles bei euch machen während der schwangerschaft und meiner traut sich so gar nichts? #kratz

lg,leboat 38.ssw

Beitrag von heike011279 25.03.10 - 08:44 Uhr

Hallo Leobat,

vielleicht liegt das auch daran, dass Du bereits so weit bist mit der Schwangerschaft. Ich denke, wenn Du in der 15. oder 20. Woche wärst, würde er auch früher handeln und Dir vielleicht doch eine Spritze zur Behandlung geben.
So denkt er sich vielleicht, dass er Dich und das Baby jetzt so kurz vor der Niederkunft nicht auch noch mit solchen Keulen belasten will. Er hat das akute Problem behoben, der Rest kann warten.

Ich find seine Einstellung in Ordnung.

LG
Heike

Beitrag von melaniekreher 25.03.10 - 08:44 Uhr

Guten Morgen

Meine macht auch nichts in der SS.Sie hatte mir auch am Montag nur den Zahn aufgebohrt damit die Luft und somit der Druck raus ist.
Bei mir müsste ne Wurzelbehandlung gemacht werden aber wird alles erst nach der Geburt gemacht.

Gruss Meli

Beitrag von leboat 25.03.10 - 08:55 Uhr

ja ganz genauso ist es bei mir auch!
hätte die wurzelbehandlung lieber schon hinter mir #zitter

Beitrag von melaniekreher 25.03.10 - 08:57 Uhr

ich hasse Zahnärzte aber ne Wurzelbehandlung ist nicht sehr schlimm hatte schonmal eine;-)

Beitrag von nele27 25.03.10 - 09:03 Uhr

Ich sage es ungern, aber das ist etwas pauschal ... ich hatte schon gefühlte 17 Millionen WKbehandlungen und zwischen überhaupt nicht schlimm und Horrortrip war alles dabei. Es kommt eben drauf an, wie weit die Entzündung schon fortgeschritten ist.

Je früher behandelt, desto leichter. Die anderen schmutzigen Details spare ich mir mal :-)

Alles Gute!

Nele
6. SSW

Beitrag von leboat 25.03.10 - 09:29 Uhr

danke...aber es ist nicht so,dass ich noch keine WKbehandlung hatte.weiss also was auf mich zukommt ;-)

Beitrag von angeleye1983 25.03.10 - 08:45 Uhr

Bei mir hat man während der Schwangerschaft 2 Wurzelbehandlungen gemacht. Mit Spritze und allem drum und dran. Aber jetzt machen wir auch net Pause, bis nach der Geburt. Die Pause basiert aber auf meinem eigenen Wunsch, da ich keine Schmerzen habe und so totale Panik vor dem Zahnarzt, dass es mir dabei immer gar nimmer gut geht. Deswegen hab ichs noch n bissl aufgeschoben. Aber sonst hätte die alles fertig gemacht.

Liebe Grüße

angeleye 26. SSW

Beitrag von verena19w 25.03.10 - 08:48 Uhr

Huhu,

also ich habe am Dienstag mal meinen Zahnarzt gefragt weil bei mir auch noch was gemacht werden muss aber er meint ich soll im 4 oder 5ten Monat wieder kommen und ihn dann auch nochmal dran erinnern das ich schwanger bin weil er da einiges anders macht#kratz


LG Verena

Beitrag von nele27 25.03.10 - 08:49 Uhr

Bei mir wurde gestern ne WKbehandlung gemacht - mit Betäubung, Kanal reinigen etc. Kann ja schlecht mit den Schmerzen weiter rumlaufen #kratz

Naja, abgeschlossen wird die Behandlung erst nach der Entbindung damit man nicht röntgen muss. Aber das Medikament muss ja in die Kanäle...

Vll. liegts wirklich dran, dass DU schon fast "fertig" bist.

LG, Nele
6. SSW

Beitrag von ninjap 25.03.10 - 09:07 Uhr

hi,

bei mir wird jetzt auch bissi was gemacht beim za.

aber in der letzten ss war ich auch gegen ende der ss da und da haben die ärzte sich auch nicht getraut irgendetwas zu machen, aus angst, dass es wehen auslösen könnte.

lg, ninjap

Beitrag von faehnchen77 25.03.10 - 09:13 Uhr

Bei meiner ersten SS hatte ich im Oktober dolle Zahnschmerzen und dachte es wäre nur ein Loch. Ich bekam eine Wurzelbehandlung mit Narkose, aber der Zahn wurde bis zur Geburt Ende Dez. nur immer provisorisch zugemacht und erst nach der Geburt als geröntgt wurden durfte ging es richtig weiter. Die Zeit zuvor musste ich im zwei Wochenrythmus zum Zahnarzt zwecks Medikament im Zahn.

Lg Dani

Beitrag von lolia1 25.03.10 - 09:56 Uhr

Hallo,

bin in dieser Wo jeden Tag beim ZA. Habe eine Zahnfleischentzündung vom Feinsten, dachte erst es ist der Zahn. Nun wird jeden Tag gespült und eine Salbe angebracht, die schmeckt zum k.....
Langsam wird es besser.

Unser ZA ist ein guter Bekannter von uns und ich weiß das man einiges machen kann in der Ss auch Betäubung geht.

Hab gestern gleich noch nach einer Mundspülung ohne Alkohol gefragt und er hat mir eine große Flasche geschenkt#huepf.

LG Petra 25.ssw