Umzug in eine andere Stadt im Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bombi81 25.03.10 - 09:02 Uhr

Hallo, ich hätte da mal eine interessante Frage.
Wie ist das eigentlich, wenn man während des 1 jährigen Mutterschutzes in eine ca. 500 km entfernte Stadt zieht und dann quasi nicht mehr zum alten Arbeigeber zurück kann. Muss man das dem AG melden oder wird einem dann das Geld gestrichen? Hat jemand Rat?

Beitrag von nadine1013 25.03.10 - 09:04 Uhr

Du meinst die Elternzeit und nicht Mutterschutz. Und dem AG ist das völlig schnuppe. Elterngeld und Elternzeit sind zwei völlig verschiedene Dinge. Du bekommst das Geld ja nicht vom AG.

Es wäre dann halt eine andere Elterngeldstelle zuständig. Also da müsstest du das dann melden.

Naja, und dem AG sagen, dass du nicht wieder kommst, ist ja wohl selbstverständlich.

Beitrag von vwpassat 25.03.10 - 13:38 Uhr

Welches Geld gestrichen?

Wenn Du nicht arbeitest, wirst Du auch keinen Lohn bekommen.