Überraschungsei und doch schon vorher gewusst?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annie7 25.03.10 - 09:08 Uhr

Guten Morgen,

wollte mal hören, wer sich bzgl. Geschlecht überraschen lassen wollte und es dann doch vorher schon wusste, was es wird.
Entweder, weil der Arzt sich verplappert hat oder weil man es dann irgendwie doch auf dem Ultraschall selbst erkennen/erahnen konnte? :-)

Würde mich mal interessieren.

LG Annie mit Überraschungsei (17. SSW)

Beitrag von waffelchen 25.03.10 - 09:23 Uhr

Ich wollte das nicht wissen, aber beim US hab ich zu spät weggeguckt und das war nicht zu übersehen, dass es ein Junge wird.

Beitrag von annie7 25.03.10 - 09:36 Uhr

Genau, sowas meinte ich! ;-)

Ich werde meine Ärztin jedes Mal drauf hinweisen, dass sie es zum einen nicht sagt und zum anderen ihr Ultraschallgerät aus der "gefährlichen Zone" weg lässt. ;-) Mal schauen, ob's klappt...

Beitrag von micqu 25.03.10 - 09:37 Uhr

Hallo

Wir wollten es eigentlich nicht wissen, aber kleine hat bei der feindiagnostik immer wieder die beinw breit gemacht und uns den hintern gezeigt, es war ganz eindeutig ;-) und eben nicht zu übersehen

Lg micqu mit Olivier (5j), Giulia (16m) und Amélie (25.ssw)

Beitrag von annie7 25.03.10 - 10:00 Uhr

Sehr präsentierfreudig! :-)
Da steckt man halt nicht drin und kann es wohl auch nicht verhindern.

Beitrag von palea 25.03.10 - 09:43 Uhr

Guten Morgen,

unsere FÄ ist sich zwar jedes Mal wieder unsicher, ob wir's wissen (wollen), aber sie hat stets von sich aus nachgefragt.

So wissen bis heute weder wir noch sie, was es wird, denn den Intimbereich hat sie beim Schallen immer ausgelassen.
Allmählich wird vor allem mein Mann vermehrt von seiner Neugier getrieben - aber acht Wochen halten wir noch aus! :)

Liebe Grüße
palea #katze

Beitrag von annie7 25.03.10 - 09:55 Uhr

Ist ja nicht so, dass wir nicht auch neugierig wären! :-D

Aber es ist doch spannend für alle Beteiligten. Man stößt zwar oft auf Unverständnis! Wie willst Du denn das Zimmer einrichten, wenn Du nicht weißt, was es wird? Was kaufst Du zum Anziehen? Etc. Aber weder werde ich das Zimmer rosa noch blau streichen. :-)

Alles Gute euch! Und haltet durch! ;-)

Beitrag von palea 26.03.10 - 16:22 Uhr

Ich finde aber, gerade die Neugierde macht die Geburt noch ein Quentchen mehr besonders. Nicht nur, dass man das kleine Wesen dann zum ersten Mal leibhaftig sieht, man erfährt auch gleich so viel über diesen neuen Menschen! :)

Hmm, Unverständnis würde ich es eigentlich nicht nennen, was mir manche - insbesondere auch werdende Mütter - entgegenbringen. Eher ist es so, dass jeder sein eigenes Durchhaltevermögen, was das "Geheimnis" anbelangt, einschätzen und tragen muss. Und vielen Paaren ist es heutzutage eben zu lang, Informationen, die sie jetzt schon haben können, erst am Ende von neun bis zehn langen Monaten zu erhalten. Manchmal finde ich es für die Identifikation mit dem Ungeborenen sogar vielleicht einfacher, wenn man es schon "besser kennt". Andererseits verlasse ich mich einfach auf mein Bauchgefühl und freue mich, dass es allemal ein kleiner Mensch wird.
Ein gutes Drittel aller, die wissen, dass wir uns das Geschlecht nicht verraten lassen werden, finden das übrigens richtig gut und haben es teilweise bei ihren ggf. schon vorhandenen Kindern auch so gemacht.

Das Babyzimmer werden wir in einem sonnigen Gelb streichen und auch was die Wandgestaltung (noch habe ich vor, Bilder auf Leinwänden anzufertigen...) anbelangt soll diese kindgerecht, aber neutral werden. Unsere Babymöbel sind in Echtholzoptik gehalten.
Hinsichtlich der Babyklamotten finde ich's am Schwierigsten, nicht zu wissen, was es wird. Wenn ich vor den Regalen stehe, überlege ich (fast) jedes Mal, ob wir es uns nicht doch sagen lassen sollten - aber immer nur sehr kurzfristig! Ist die Farbe neutral, heißt's noch lange nicht, dass das Kleidungsstück nicht mit kleinen Rüschen oder geschlechtsspezifischen Applikationen bestückt sind.
Wir haben nun aber erst mal eine Grundausstattung (vieles vom Babybasar), die uns über die ersten Wochen bringen wird. Einiges bekommt man sicher geschenkt und ansonsten - so habe ich gehört - bieten die Babyläden weiterhin Anziehsachen an, wenn unsere Kleinen geboren sind. :) Diese werden dann sicher einen weiblichen oder männlichen Touch haben, denn es gibt einfach total süße geschlechtsspezifische Kleidungsstücke.

Euch wünsche ich ebenfalls eine weitere und eben durch den Überraschungseffekt noch hibbligere Hibbelzeit!

LG
palea #katze

Beitrag von emily1807 25.03.10 - 09:53 Uhr

wir wollten es immer wissen, aber das kind zeigt sich nicht so wie es für das outing nötig wäre *lach


Sie tippt zwar vorsichtig auf ein Mädchen, aber nur vorsichtig.
Am Dienstag haben wir den nächsten US

Entweder es zeigt sich oder es lässt es. Komisch,plötzlich ist mir das gar nicht mehr so wichtig *lach

Beitrag von annie7 25.03.10 - 09:59 Uhr

Halt Dir doch die Spannung! ;-)
Euer Kind will euch vielleicht auch einfach überraschen!

Alles Gute!

Beitrag von gabry 25.03.10 - 12:45 Uhr

Hallo Annie

Beim ersten Kind wollten wir es nicht wissen...aber neh Vermutung hatten wir, da der Arzt zu einem sehr frühen (15 SSw)Zeitpunkt zu uns nach der Kontrolle meinte es seie auf anhieb klar was es gebe.

Beim zweiten wussten wir es und beim dritten wollen wir es ev. wissen aus praktischen Gründen wissen.

lg