Es wird immer verworener... *lang*

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sternchen77 25.03.10 - 09:19 Uhr

Hallo,

... es ist einfach alles schei....!

Ich arbeite als Krankenschwester bei einer Zeitarbeitsfirma. Mein erster Einsatz war eine Geriatrische Reha. Das war super, dahätte ich gerne begonnen. Aber da ich eine kleine Tochter habe, und ich immer nur sehr eingeschränkt arbeiten kann (wochentags nur FD und das auch nicht immer komplett), war das nicht möglich. Ich kann auch teilw. (in den Ferein z.B. ) keinen kompletten FD machen, sondern schon um 12 Uhr gehen.

Nun habe ich ein Angebot bekommen von einem KH ( Innere Station) die würden mich mit all meinen "Einschränkungen" nehmen, das sogar unbefristet.
Und auch, da ich nur 15 Stunden/Woche machen kann. Ich habe diesen Job mündlich mehr oder weniger schon angenommen, noch nichts unterschrieben o.ä. Das Problem bei dieser Arbeit ist, das Innere nicht mein Fall ist, aber 15 Stunden sollte auch so zu schaffen sein. Von der Fahrtzeit (ca. 20min)her wäre es ok. Das Problem dort istm, das ich schon von einigen Schülern in dem Haus und auch Aushilfen gehört habe, das das Pesonal nicht gut zusammenarbeitet und eine nicht so gute Stimmung dort herrscht. mein Eindruck war, als ich dort war, ganz gut.

Heute klingelt das Telefon und jetzt haben sie mir auf der Reha Geriatrie eine Stelle angeboten. Ich würd die sooo gerne nehmen, aber sie wäre nur befristet auf 1, evtl. 2 Jahre. Die Arbeit wäre top! Von der Fahrtzeit her wäre es schon etwas mehr, ca. 30-40min. Fahrt. Das Personal ist super lieb!

Zusätzlich habe ich noch einen Job in einer orthopädischen Reha, hier bei uns um die Ecke. Der ist nur auf 400Euro Basis. Die bauen aber grade an und brauchen dann zum Ende diesen /Anfang nächsten Jahres Personal, somit könnte ich da aufstocken und dann da bleiben. Den möchte ich auf jeden Fall behalten!

Aber das größte "Problem" kommt noch... wir hätten gerne ein zweites Kind. Das ist natürlich eh blöd, da einen neuen Job anzufangen, aber was soll ich tun? Der bei der Zeitarbeitsfirma ist ja auch nur befristet. Also muss und will ich da raus.
Mit Kind wäre natürlich ein unbefristeter Vertrga besser wegen Elternzeit. Ich hatte schon mal einen befristeten Vertrag, der lief dann aus und wir hatten keine Elternzeit, mussten die KV selbst bezahlen usw... Und dann steht man wieder ohne Job da.
Letzlich möchte ich im Kh eh nicht bleiben, mir geht es eigentlich nur darum, das ich Elternzeit habe und wieder einen Job danach, wo ich wieder einsteigen könnte. Ist das fies? Gegenüber dem Arbeitgeber? Aber die nehmen auch keine Rücksicht, oder?


Oh mein Gott, ich blicke es langsam nicht mehr, wo, wer, was , wann.... ? Irgendwie schwirren in meinem Kopf nur Fragezeichen.#gruebel


So, das mustte ich mal loswerden... ich hoffe, es kommt nicht noch ein Stellenangebot, sonst dreh ich durch...

Danke fürs lesen...#klee#klee

Beitrag von lilja27 25.03.10 - 09:44 Uhr

Also wenn dir der job in der geri-reha so gut gefallen hat dann sag dort zu 1-2 jahre befristet tja das müsste man genauer wissen, meist ist es nur auf ein jahr befristet und wird dan um ein jahr verlängert, und dann erst muss der arbeitgeber sich entscheiden dich unbefristet einzustellen.

Nehmen wir mal an du nimmst den job in der geri-reha, arbeitest 1 jahr dort, und bekommst einen weiteren vertrag für ein jahr.
Dann kannst du ach diesem 1. jahr schwanger werden und danach nach den letzten 12 Monaten wird das Elterngeld berechnet.
Kündigen dürfen sie sich dann nicht der vertrag wird dann einfach auslaufen.
Oder du wartest eben solange mit dem kind bis du dort fest eingestellt bist aber das kann eben 2 jahre dauern.

Die Stelle auf der Innere, nun ja man muss sich eben selbst ein bild machen von den leuten auf station.
Vielleicht hast du auch glück nimmst erst mal die krankenhausstelle an und schwenkst dann bei gelegeneheit ganz auf die orth. reha um wenn der umbau fertig ist.

lg

Beitrag von sternchen77 25.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

ja letzteres hatte ich auch so vor. KH STelle und dann orthop. eha. Allerdings ist unsere Kleine schon 3 1/2 und wir wwollen eigentlich nicht noch länger warten mit einem zweiten Kind. Um ehrlich zu sein, wollten wir im Sommer mit der "produktion" beginnen. Man weiss zwar nie, wann es dann klappt... weil bis das Baby dann da ist, ist sie ja auch schon 5. Und noch älter sollte sie nicht werden. Ich bin aber auch stark im Zweifel, ob die das im KH so toll finden werden. Kann mir schon gut vorstellen, das das "Ärger" geben könnte, wenn man nach so kurzer Zeit schwanger wird. Das denke ich jetzt bei der Reha Geri nicht. DIe würden sich wahrscheinlich eher freuen.

Für das Kh spricht alerdings der Fahrtweg, denn 30-40min. Fahrtweg bei einer 15 Stunden STelle mit Kidnerbetreuung, lohnt sich vom Gehalt her gar nicht, denn dann komm ich wahrscheinlich 0 auf 0 raus.

Ach ja.....