stillen und Azathioprin???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bienja 25.03.10 - 10:10 Uhr

hallo ihr lieben

habe eine frage.. kennt sich jemand mit dem medikament azathioprin aus? was meint ihr dazu - kann man da trotzdem stillen??

mein Internist sagte naja man kann schon aber es gibt halt keine erforschten studien was das auslöst bzw ob es sich auch auf das immumsystem des kindes legt....
man könnte wohl stillen aber naja.... wäre besser wenn nicht :-(

die FA sagten dazu noch nichts....

kennt das jemand??

lg

Beitrag von isdira1978 25.03.10 - 10:14 Uhr

Huhu,

ich kenne das Medikament jetzt nicht und kann nicht viel dazu sagen. Aber schau mal hier, da steht einiges:

http://www.embryotox.de/azathioprin.html

Ich meine gelesen zu haben, dass man da auch anrufen und sich beraten lassen kann. Ansonsten setz Deinen Arzt mal darauf an!

LG,
Isdira1978

Beitrag von bienja 25.03.10 - 10:34 Uhr

vielen lieben dank

habe dort gerade angerufen und es wurde gesagt ich kann stillen #huepf soll aber falls das kind auffällig wird vom kiarzt blutbildkontrollen machen lassen...
aber es spricht erstmal nichts dagegen ;-) #verliebt #sonne #huepf

lg

Beitrag von zwillinge2005 25.03.10 - 10:26 Uhr

Hallo bienja,

nimmst Du das Medikament denn auch jetzt in der Schwangerschaft?

Dann spricht laut embryotox auch nichts dagegen den Säugling zu stillen.

LG, Andrea

Beitrag von bienja 25.03.10 - 10:35 Uhr

hallo

ja nehme es schon jahre lang und auch jetzt die ganze ss durch.... ohne veränderung....

danke für eure hilfe

#huepf

Beitrag von pollinchen 25.03.10 - 11:05 Uhr

Hallo,

darf ich fragen, welche Krankheit du hast?

Zufällig Colitis Ulcerosa?

Wenn ja, wie ist denn die Schwangerschaft verlaufen?

LG
Kerstin

Beitrag von bienja 25.03.10 - 12:53 Uhr

hallo

ich habe morbus crohn seit ca 14jahren....

meine ss ist suuuuuper positiv verlaufen und mir ging bzw geht es in der ss besser wie ohne!!!!! ;-)

ich hoffe das bleibt auch nach ET noch so und ich falle in kein loch... durch die krankheit und bekomme keinen schub!

lg

Beitrag von pollinchen 25.03.10 - 13:20 Uhr

Na das hört sich ja super an, freut mich für dich! Kenne diese Schübe nur zu gut, hab selbst Colitis Ulcerosa - aber Gott sei Dank seit gut einem Jahr keinen Schub mehr #schwitz

Ich frage deshalb, weil ich ein wenig Angst habe, dass es in SS wieder zum Schub kommen könnte und Erfahrungen von ähnlich Betroffenen sind ja immer interessant. Leider war bei mir die Geburt unserer Tochter vor 6 Jahren der Auslöser für meinen ersten Schub, bin also schon ein wenig nervös, wies nach der Geburt ausschaut. Mein Darm reagiert u. a. auf Medikamente mit Schüben und ich versuch diesesmal es ohne durchzustehen.... Naja mal sehen, ob mir dann, wenns dann soweit ist doch alles egal ist und ich nach Schmerzmitteln bettle ;-)

Beitrag von zuckerpuppe123 25.03.10 - 17:48 Uhr

Ich nehm in der ss azathioprin wegen meiner CU
und werd deswegen auch nicht stillen ich find es reicht ja schon das #baby es jetzt abkriegt!

LG