wie schnell habe sich eure in die kita eingewöhnt??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessi15344 25.03.10 - 10:30 Uhr

hallo ihr lieben,meine tochter wird ab april für ca 6stunden in die kita gehen.die eingewöhnung lief schlecht,wegen krankheit konnten wir nur eine wochen durch ziehen für a 20min ohne mich.nun ist sie 2 wochen krank geschrieben und wird wohl oder übel ins kalte wasser geworfen.die kita-betreuerin fragte mich schon ob ich nicht länger elternzeit nehmen kann aber das geht nicht hab schon alles versucht.nun wird eine woche die oma machen und dann hat mein mann eine woche urlaub hoffe sie wird nicht wieder krank.

lg jessi

Beitrag von stiena 25.03.10 - 10:39 Uhr

Hallo,

wir haben auch mit einer woche angefangen und dann war meine süße krank...danach hat sie nochmal 3 wochen gebraucht aber dann war es eher hart für mich... sie lief einfach zu den kindern ohne schüss zu sagen....aber naja hole sie ja wieder ab..

das wird schon....jedes kind brauch anders seine zeit...

lg

Beitrag von worker7 25.03.10 - 11:44 Uhr

du glückliche..........
meine süsse ging die erste woche freudestrahlend hin. dann eine woche krank und nu???????
sie heult schon im auto los wenn wir in die strasse einbiegen.
wenn ich sie dann aus dem auto hole krallt sie sich förmlich an mir fest und will mich gar nicht loslassen. sie heult als würd ich sie zum schlachter bringen.........
es ist echt hardcore kann ich dir sagen. ich heule seit einer woche jeden morgen sobald die kleine drin ist und mich nicht sehen kann. das tut so hölle weh man hat das gefühl dass man sein kind abschiebt......
also sei doch froh dass deine glücklich spielen geht.....
alles liebe und es kann ja nur besser werden ich weiss
sandra

Beitrag von blackcat9 25.03.10 - 10:40 Uhr

Hallo Jessi,

Colins (21 Monate) Eingewöhnung ging 3 Wochen. Das ist in seiner KiTa so üblich. Er hätte aber nur 1 Woche gebraucht. Zwischenzeitlich war seine Erzieherin krank. Aber hat trotzdem alles geklappt. Er ging von Anfang an sehr gern dort hin. Er ist nun seit Juni 09 dort). Freut sich natürlich auch, wenn Mama, Papa, Großeltern oder Stiefpapa ihn wieder abholen. Er musste wegen meiner Arbeit nach der Eingewöhnung 8 Stunden hin, inzwischen sind es 9 Stunden. Aber ihm gefällt es dort wahnsinnig gut.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von rmwib 25.03.10 - 10:52 Uhr

Ich kann Dir da nix wirklich Gutes zu sagen, bei uns zog es sich zäh und mit viel Gegenwehr über 2 Monate #schwitz#schwitz#schwitz
Aber jetzt geht er echt gerne hin, dreht sich morgens gar nicht mehr um und flitzt direkt rein zu seinen Kumpels.

Beitrag von worker7 25.03.10 - 11:48 Uhr

stööööhn 2 monate?!?
dann kannste mich in die klappse stecken..........
im ernst wie hast du das ausgehalten? bist du aus stein? nein scherz.
also meine heult schon im auto wenn wir nur in die strasse einbiegen. wenn ich sie rausholen will krallt sie sich an mir fest und heult wie am spiess....
dass ist so heftig das tut sooooo weh. wie hällt man das so lange durch? ich fürchte wenn das bei uns auch so lange dauert geh ich danach echt ab.....das halt ich nich durch



lieben gruss
eine total verzweifelte kitamama
sandra

Beitrag von fbl772 25.03.10 - 12:11 Uhr

Die Erfahrungen von uns nutzen dir leider nix. Jedes Kind reagiert da anders.
Anfangs werden die "neuen" Kita-Kinder auch häufig krank - weil das Immunsystem erstmal mit den ständigen und neuen Viren/Bakterienattacken umgehen lernen muss. Diese Phase hat bei uns eine Winter-/Frühjahrssaison gedauert.

LG
B

Beitrag von die_elster 25.03.10 - 14:36 Uhr

Hallo Jessi,

ich hatte gar keine Eingewöhnungszeit für meine Tochter. Ich halte das auch für total überflüssig.
Wir waren nur einen Tag da, haben uns das gemeisam angeschaut und die Woche darauf ist sie dann hin. Ohne mich.

Klar hat sie eine Woche Thater gemacht und geweit aber da sehe ich die Erzieher in der Pflicht, sich meinem Kind anzunehmen und es abzulenken.
Und wenn ich sie abgeholt habe, erzählte sie mir auch immer wie toll es war.
Ich denke auch wenn ich diese "Eingewöhnung" gemacht hätte. Hätte sie danach Theater gemacht, weil ich ja dann nicht mehr da bin.

Aber was das an geht klammer ich auch nicht so an meinem Kind und versuche es selbständig zu erziehen.

Ich wünsche deiner Kleinen viel Spaß in der Kita.

Lg Heike+Lindsey(*01.2007)+Ziva(*07.2008)#drache