Angst und Freude zugleich, Schwanger trotz Hashimoto!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laurini-dini 25.03.10 - 11:12 Uhr

Hallöchen,

ich bin zwar schon seit ewigen Zeiten stille Mitleserin, jedoch muß auch ich jetzt mal so einiges loswerden.

Ich habe vor 2 Jahren aufgehört mit der Pille zu verhüten und wir haben es immer darauf ankommen lassen. Zwei Jahre lang ist nichts passiert bis auf heute. Ich hielt soeben einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen. Dazu muß ich sagen, daß ich seit 3 Jahren an einer Schilddrüsenunterfunktion leide, Hashimoto habe und 100er Euthyrox nehme. Ich habe schon befürchtet aufgrund dessen nicht mehr schwanger werden zu können, da mein TSH permanent bei etwa 3 lag.
Nun freue ich mich einerseits schwanger zu sein. Es wird übrigends unser 3. Kind, habe natürlich auch Angst schief angeschaut zu werden, da es das 3. ist und unsere Gesellschaft keine Gnade kennt. Andererseits steht mein Mann voll hinter mir und ich kenne viele Familien, die 3 oder 4 Kinder haben. Trotzdem bleibt die Angst vor den Reaktionen der Gesellschaft und der Familie.
Nichts desto trotz freue ich mich jetzt bei euch zu sein und mitreden zu können.

Danke fürs zuhören und an alle die eine Schilddrüsenunterfunktion haben oder Hashimoto, denkt immer dran "Alles ist möglich".

Silvia

Beitrag von lunasxx 25.03.10 - 11:15 Uhr

Hallo Silvia,

machst Du Dich da nicht zu verrückt? Eine gut eingestellte Schilddrüse ist doch kein Handicap. Hab Haschi und PCOS und solange ich schön meine Medis nehme ist alles ok. (Hab bereits eine Tochter)

Alles Gute

Viele Grüsse

Kerstin

Beitrag von sophie012 25.03.10 - 11:23 Uhr


Hej herzlichen Glückwunsch !

...und lass die Leute reden, Deutschland ist nunmal noch lange nicht soweit wie viele andere Länder um zu begreifen "Kinder sind unsere Zukunft!"

Wünsche euch alles Gute und viel Gesundheit !
sophie012

Beitrag von petitange 25.03.10 - 11:26 Uhr

Also ich habe den Eindruck, dass auch in Deutschland der Trend zur kinderreichen Familie geht. Ich beobachte das zwar aus der Entfernung (ich lebe in Frankreich, wo es zu einer Karrierefrau dazu gehört Kinder zu haben und zwar möglichst viele!) aber ich habe den Eindruck, dass die Paare, die einmal damit anfangen, dann auch mehrere Kinder bekommen wollen. Mach dir also keine Gedanken wegen dem dritten! Ich bekomme auch mein drittes und wir finden dass man est zu fünft eine richtge Familie ist!

Beitrag von sunny8759 25.03.10 - 11:27 Uhr

Ich hab auch eine Schilddrüsenunterfunktion und lag noch vor 5 Monaten bei einem Wert von 3,5 mittlerweile, nehme ich 75 mg Euthyrox und habe einen super Wert von 0,45 :-)

Ich dachte auch erst, es dauert länger. Aber ich bin gleich im ersten ÜZ schwanger geworden, bin jetzt 7+5 Woche #verliebt

ich muss jetzt halt aller 6-8 Wochen wärend der ss zur Kontrolle, weil es sein kann dass man dann immer mal hoch oder runter schrauben muss.

Mach dir keine Sorgen.

Und ganz ehrlich? Auf die Gesellschaft würd ich keine Rücksicht nehmen, mich habe sie auch alle doof angeschaut, weil ich mir mit 22 Jahren, mein 2.tes Kind gewünscht habe. Habe aber auch immer gearbeitet und auch weiterhin. Meine kleine ist jetzt 4 Jahre.
Patchwork Familien werden auch manchmal schief angeschaut. Ist doch egal!!!!

Hauptsache ihr seit glücklich und ihr freut auch auf euer Baby.

lg sunny;-)

Beitrag von keks40 25.03.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

freue dich doch auf dein Kind. Egal was die Gesellschaft sagen oder denken wird.
Ich bekomme jetzt mein 5. Kind.
Zwar sind 2 schon erwachsen und eines mitten in der Pubertät. Aber ich freue mich darauf.
Meine Familie hat sich leider voll gegen mich gewendet, da sie zu denjenigen gehören die es nur als "normal" ansehen wenn man nicht mehr als 2 Kinder hat.
Aber das ist mir egal. Ich habe mein ganzes Leben lang gearbeitet, mir wurde zwar im November meine Stelle gekündigt, da ich mir erlaubt habe zwei Wochen bei meinem kranken Kind zuhause zu bleiben, und da sah es dann finanziell gar nicht rosig aus und ich mir schon schweren herzens überlegt habe zum Sozialamt zu laufen, aber und obwohl ich schwanger bin habe ich jetzt ab April wieder einen Arbeitsstell bis beginn des Mutterschutzes.

Also freu dich auf dein Baby

lg
keks

Beitrag von laurini-dini 25.03.10 - 11:38 Uhr

Erst einmal vielen Dank für euren Zuspruch, es bedeutet mir wirklich viel und ihr wisst ja wie emotional wir Schwangeren sein können. Wir kriegen das schon hin. Platz im Haus ist auch einigermaßen da. Wir werden zwar etwas umdisponieren müssen, das heißt eines unserer Bäder als Babyzimmer opfern, aber das wird schon gehen. Ich muß dazu sagen, daß wir zwar ein kleines Haus haben (ca. 115 m3) mit Garten, aber viele Familien sicherlich noch viel eingeschränkter leben müssen. Dazu haben wir noch einen kleinen süssen Garten mit Rutsche, Schaukel, Sandkasten usw. Irgendwie geht es immer!!!

Lieben Dank

Silvia