vor einer Woche..

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bibi1234 25.03.10 - 12:24 Uhr

Hi Mädels,

nun ist es 1 Woche her seit der Ausschabung und ich fühle mich echt unwohl. Ich bin ziemlich durch den Wind. Direkt zu anfangs, sagte und dachte ich will sowas nie wieder erleben und kein zweites Kind mehr. Jetzt ist es total im Wanken, so richtig chaos herrscht in mir. Musste das mal einfach sagen, weiß irgendwie nicht mehr weiter.

LG bibi1234

Beitrag von susanne85 25.03.10 - 12:46 Uhr

hallo,

das wanken ist normal.

ich hatte am 3.12 auch im klinikum gesagt nie nie nie wieder. ich bleibe bei einem kind. ich habe geschworen. geflucht.

heute sag ich das gegenteil, so schnell wie möglich, doch wenn die tage näher rückt, werde ich nervös ohne ende und bekomme panik ob ich nun schwanger wieder bin.

Beitrag von jezero 25.03.10 - 13:17 Uhr

Hi Bibi,

das ist ganz normal. Zum einen herrscht in deinem Körper immer noch ein bisschen hormoneller Unruhezustand, zum anderen brauchst du auch erst Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten.

Bei mir liegt die Ausschabung jetzt 2,5 Wochen zurück und so langsam aber sicher setzt sich wieder die Zuversicht durch.

Ich hatte vor der Fehlgeburt keinen Kinderwunsch, jetzt ist er definitv da. Aber ich möchte mich nicht unter Druck setzen. Ich verhüte einfach nicht und wenn es passiert passiert es.

Lass das Chaos in dir ruhig zu, denn auch das gehört zur Trauer und zum Verarbeiten. Vielleicht hast du eine gute Freundin, die dir einfach nur zuhören kann...

Liebe Grüße und Kopf hoch!

Petra