Temperaturanstieg nach ES!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moeriee 25.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal euren Rat. Der CBM hat mir gestern und vorgestern 3 Balken gezeigt. Schon gestern hatte ich einen leichten Temperaturanstieg und heute auch wieder minimal. Wenn ich mir die Kurven von anderen Frauen anschaue, dann stelle ich ganz oft fest, dass deren Tempi nach dem ES immer rasant nach oben schnellt.

Der letzte Zyklus war ja mein 1. ÜZ. Da ist meine Tempi nur sehr langsam gestiegen und dann auch fast sofort wieder gefallen: http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige/userid=78345/nummer=1 Wie ihr seht, hatte ich also meine Mens schon ca. 7 Tage nach dem ES (die letzten beiden eingetragenen Tage sind auch gleichzeitig die ersten beiden Tage meines neuen Zyklus, da ich normale Blutung hatte und keine SB).

Nun habe ich Angst, dass der langsame Temperaturanstieg nicht "normal" ist und ich evtl. diesen Zyklus wieder damit rechnen muss, dass meine Mens nächste Woche eintrudelt. Wie ist es bei euch? Kann das normal sein? Sprich: Muss das nichts heißen?

Ich nehme in diesem Zyklus zusätzlich zu MöPf auch Bryophyllum comp., in der Hoffnung, dass ich damit etwas bewirken kann, in Bezug auf meine 2. Zyklushälfte.

Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Ich habe echt ein bißchen Angst davor, dass das Hibbeln schon wieder umsonst war, weil es sowieso nicht klappen konnte. Zusätzlich habe ich seit vorhin so ein komisches Ziehen in meiner Gebärmutter. Als ob die Mens kommen würde. Aber einen Tag nach dem ES!?!?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

Marie

PS: Hier mein aktuelles ZB (ich messe vaginal): http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige/userid=78345/nummer=2

Beitrag von saskia33 25.03.10 - 12:52 Uhr

Mach dir keinen Kopf,die tempi hat nach dem ES 5 Tage Zeit zu steigen!!
Meine steigt auch langsam ;-)

lg

Beitrag von nicolek81 25.03.10 - 13:25 Uhr

Hey!

MEine Tempi steigt meist erst 2 Tage nach dem Esprung und auch dann nur in Treppen...

Was ich komisch finde ist, dass Du eigentlich nur selten unter die Coverlinie des alten Zyklus`gekommen bist.

Bist Du Dir ischer, dass das "Tage" waren?

Beitrag von moeriee 25.03.10 - 13:29 Uhr

Ich denke doch schon. Zumindest hat die Blutung 5 Tage angehalten. Es war frisches Blut. Danach war einen Tag Ruhe und dann hatte ich noch 2 Tage ganz leichtes Bluten. Also das war eher so ganz zartes rosa.

Und im neuen Zyklus hab' ich dann übrigens vaginal weitergemessen. Vielleicht liegt es daran, dass im neuen Zyklus die Tempi nie unter die alte CL gefallen ist!?

Beitrag von nicolek81 25.03.10 - 13:48 Uhr

Ja das kann natürlich sein!
Bei mir war das auch so.

Hast Du Deinen Arzt mal auf Utrogest angesprochen?
Wenn ich mich nicht irre, nimmt man das auch um die 2. Zyklushälfte zu verlängern...

Beitrag von moeriee 25.03.10 - 13:54 Uhr

Ja, ich war neulich da und hab' mit ihm drüber gesprochen. Prinzipiell will er erst mal abwarten. In der Zeit soll ich halt die homöopathischen Sachen nehmen. Das wäre sowieso besser. Das mache ich ja sowieso schon. Deshalb hoffe ich einfach mal, dass mein Körper da noch vom NuvaRing durch den Wind war. :-) Diesen Zyklus wird bestimmt alles besser!!! ;-)

Beitrag von nicolek81 25.03.10 - 14:11 Uhr

Ich drück Dir die Daumen!!

Ja diesen Zyklus wird alles besser! Das sage ich mir auch!!!