Habe eine Frage zum Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katrinchen-p 25.03.10 - 12:45 Uhr

Hallo ihr Lieben!


Seit ein paar Tagen mache ich mir nun Gedanken, wie ich meinen kleinen Anton demnächst stillen kann. Ich bin jetzt in der 36. ssw und habe demnach noch 4 Wochen bis zum ET. allerdings habe ich das Gefühl das es schon früher losgeht :-)

Leider habe ich ein ziemlich doofes/unschönes Problem mit meinen Brüsten. Ich habe ganz flache Brustwarzen, also nicht wie bei anderen Frauen das die Babys daran saugen könnten.
Mein Anton wird also keine sehr hervorstehende Brustwarze vorfinden können.....

Wisst ihr wie ich das meine? Und gibt es unter euch auch Frauen, denen es ähnlich geht wie mir?
Kann ich meine Brust denn irgendwie auf's Stillen vorbereiten?


Ich möchte meinen Sohn nämlich wirklich gerne Stillen!


Liebe Grüße

Katharina+klein Anton im Bauch 36. ssw

Beitrag von tina-88 25.03.10 - 12:50 Uhr

ich habe das auch und mir haben se im KH ein stillhütchen gegeben und damit klappt es wunderbar... wenn du dir später welche kaufst kann ich dir nur die von Medela empfehlen, die sind am besten meiner meinung nach. aber kauf sie erst nach dem KH weil du nicht weißt welche größe zu brauchst.

Beitrag von angelbeta 25.03.10 - 12:59 Uhr

hallo,

hat deine Hebamme mal draufgeschaut.
manchmal sind sie nämlich gar nicht so flach, desweiteren gibt so ansaugdinger, damit kommen die flachen Brustwarzen gut hervor.

frag sie mal, ob sie mal schaut und wenn sie sagt sie seien zu flach, dann verwende Stillhütchen, habe auch damit gestillt anfangs.
man hat mir im Krankenhaus eingeredet meine brustwarzen seien zu flach und zu klein, komisch, dass nun meine Tochter ohne das Plastik trinkt....

wir können hier leider keine ferndiagnose starten.
wenn du noch keine Hebamme hast dann informier dich zwecks eine Stillberaterin, die können sehr gut helfen.

Liebe Grüsse, schöne Restkugelzeit und eine wundervolle Geburt
Angelbeta
mit Fabiana fast 4 Monate

Beitrag von nashivadespina 25.03.10 - 13:30 Uhr

www.lalecheliga.de

Frag da mal eine Stillberaterin. Stillen kann auch ohne Stillhütchen mit Flachwarzen funktionieren.

Beitrag von hailie 25.03.10 - 13:38 Uhr

hi!

das klappt schon. ich habe auch sehr flache brustwarzen und kann stillen! ein baby gewöhnt sich daran, es muss das ansaugen nur erst lernen.
hab auf jeden fall geduld und lass dir nicht sofort stillhütchen andrehen o. ä.
und gib keinen schnuller, das kann problematisch werden!

am besten suchst du dir möglichst schnell eine gute hebamme (nicht alle haben ahnung vom stillen) und/oder kontaktierst eine stillberaterin.

lg und alles gute!
hailie

Beitrag von 20girli 26.03.10 - 07:49 Uhr

Hi,

das ist nicht schlimm. Denn dein Baby soll ja gar nicht nur an den Nippel saugen sondern ganz viel von dem Vorhof mit in den Mund nehmen da man sonst viel zu wunde Brustwarzen bekommt.

schau mal hier....

http://www.youtube.com/watch?v=89G62Ycfhqc

Ich habe auch ganz flache...beim Milcheinschuss musste ich dann Hütchen nehmen..die hab ich meinem Sohn später aber wieder abgewöhnt...Stillen war wegen der Flachen Brustwarzen nie ein problem.

LG Kerstin