Mein erster Thread und gleich ein paar Fragen!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ichwuenschmireinbaby 25.03.10 - 12:57 Uhr

Hallo zusammen


Ich hab mich heute hier angemeldet, da ich schon immer "still" mitgelesen habe, nun aber endlich ein paar Fragen auf meine Antworten brauche!


Alsoooo


Erstmal zu mir,

Ich bin 22 Jahre jung und habe meine Ausbildung zur ReNo abgeschlossen

Ich bin leicht übergewichtig (80kg auf 174cm)
Habe aber schonmal mehr gewogen (um die 120kg rum)

Nunja, da ich gelesen habe, dass übgergewichtige Frauen eine Risikoschwangerschaft haben und auch schwerer schwanger werden, habe ich halt abgenommen!


Ich bin auch super glücklich mit meinem Freund! Sind inzwischen schon 7 Jahre zusammen #verliebt


Jetzt zu meiner wichtigsten Frage

Mein Freund ist 29 und 4 Jahren trockener Alkoholiker! (Hat damals eine Therapie gemacht)

Er war wie ich starker Raucher (da wir uns beide ein Baby wünschen, haben wir mit dem Rauchen aufgehört)

und ich werde einfach nicht schwanger =(

Seit einem Jahr versuchen wir es! Ich hab mich beim Arzt untersuchen lassen vor einem halben Jahr und er sagte mir "Bei ihnen ist alles in Ordnung, gehen sie es ruhig an"

Ja, hab ich gemacht das letzte halbe Jahr... Nicht mehr groß drüber nachgedacht einfach unser Leben gelebt und genossen!

Nunja, jetzt sind gleich 3! meiner Freundinnen schwanger =( Und ich möchte auch soooooooo gerne

Jedesmal wenn sie mir erzählen sie haben das Herzchen schlagen sehen und ihre Ultraschallfotos zeigen, werd ich furchtbar traurig!

Liegt es vielleicht daran, dass ich zwei Jahre lang geraucht habe? Oder daran das mein Freund Alkoholiker und Raucher war? Oder versteif ich mich zu sehr drauf?



Habt ihr ein paar Tips wie ich es "fördern" könnte schwanger zu werden?
Und bringen Ovulationstests wirklich was?


Liebe Grüße
Lotte

Beitrag von abigale09 25.03.10 - 13:00 Uhr

Hi - und Herzlich willkommen bei uns*

Jetzt hast du so viel über dich geschrieben und wie es mit deiner Fruchtbarkeit aussieht aber wie steht es um die #schwimmer von deinem Freund???

Habt ihr ein Spermiogramm machen lassen?

Lg Abby#hund

Beitrag von ichwuenschmireinbaby 25.03.10 - 13:15 Uhr

Halo Abby!


Nein haben wir nicht!

Habe mich noch nicht mit ihm darüber unterhalten ob es vielleicht auch an ihm liegen könnte!
Er ist da ziemlich "Machomässig" und wird bestimmt sagen "Also an mir, liegt das nicht"

Wobei es aber eigentlich meine Befürchtung ist!


Ich denke, ich werde mich heute Abend mal mit ihm zusammensetzen und drüber quasseln =)



Beitrag von krina1984 25.03.10 - 13:51 Uhr

Hallo und #herzlich Willkommen erstmal hier!

Also mein Mann wollte damals auch nicht zum SG gehen. Männer brauchen da ihre Zeit. Ist doch klar, wenn "wir anfangen an ihrer Männlichkeit zu zweifeln". ;-)

Mit der Zeit wirst du es hinkriegen. Es gibt soviele Möglichkeiten, was es ein könnte. Aber meine FÄ hat mal gesagt, am einfachsten ist es erstmal, beim Mann zu gucken, ob alles in Ordnung ist.

Alles gute für dich! #klee

LG Krina

Beitrag von julitimo 25.03.10 - 13:00 Uhr

Hi, find ich schon mal super das ihr beide mit dem rauchen aufgehört habt!!!!!!!
Ich kann nur empfehlen ovus zu benutzen und evtl. auch tempi zu messen. In meinem ersten zyklus in dem ich alles gemacht habe wurde ich schwanger. hab es leider dann verloren.
Alos ich wünsch Dir viel Glück!

Beitrag von tosse10 25.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo,

wenn man schlecht mit seinem Körper umgeht, dann kann es schon sein das es sich rächt. Aber ich kann es mir nicht so wirklich vorstellen das es nur daran liegt.

Bist du schon mal angefangen eine ZB zu führen? Vielleicht auch ein genaueres als hier bei urbia (z.B. mynfp.de)? Wenn du genauer über deinen Körper Bescheid weisst, dann kann man besser timen.

Hat dein Freund ein Spermiogramm machen lassen?

Übrigens, Respekt vor der Abnahme und dem Rauchstopp! Dein Gewicht finde ich nicht mehr drastisch. Es ist schon noch übergewicht, aber kein extremes mehr.

LG

Beitrag von kyrou34 25.03.10 - 13:03 Uhr

huhuuu...erstmal herzlich willkommen!

NEIN,es liegt weder an dem einen noch an dem anderen.ich habe trotz der gleichen problematik einen wundervollen sohn geboren ;-)

für näheres aber lieber pn,wenn du magst

Beitrag von krina1984 25.03.10 - 13:58 Uhr

Ich finde es wirklich toll, dass du mit dem Rauchen aufgehört hast, und vorallem, dass dein Schatz mitzieht. #pro

Ovus sind eig. eine recht gute Sache. Immerhin weißt du dann wirklich genau, wann es Zeit ist, zu herzeln. ;-) Probier' es einfach mal aus.

Zum SG hab ich dir eben schon was geschrieben.

LG Krina #herzlich






http://mein.urbia.de/club/U25+und+erster+KiWu+doch+es+klappt+nicht