Kekse bzw. Löffelbiskuit / Wiegt mein Kind zu wenig?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angel286 25.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo ich hab hier mal zwei Fragen:

1. Was gebt ihr euren Kleinen? Babykekse bzw. Babyzwieback oder die Löffelbiskuits?
Meine Tochter wird in einer woche 8 Monate alt und hin und wieder (ca. einmal die Woche) gebe ich ihr ein Babyzwieback. Da sie unten schon 2 Zähne hat beißt sie schon mal ganz gerne ne ganze Ecke ab. Muss ich mir da sorgen machen das sie ersticken könnte? Eigentlich wird so ein Zwieback ja doch relativ schnell im Mund weich.
Essen eure kleinen eigentlich die Alete Gläschen und Hipp usw. mit Stückchen drin ohne zu würgen oder würgen die auch? Ich muss alles nochmal kurz durch den Pürierstab jagen damit sie es doch ist. Ihr scheinen diese Stückchen nicht geheuer zu sein.

2. Wiegt meine Tochter eigentlich zu wenig?
Wir waren vor 2 WOchen beim Kinderarzt weil sie sich erkältet hatte. Der hat sie dann gewogen : 6350g
Sie war 4 Wochen zu früh und hat bei der Geburt 2130 g gewogen. Mein Mann und ich sind beide sehr schlank. Der KA hat nix gesagt das sie vielleicht zu wenig wiegt aber ich hab mich gestern mit ner Freundin unterhalten. Die hat nen kleinen Sohn von 2 Monaten und der wiegt schon 5 Kilo.

Schon mal danke für eure Antworten

LG Sabrina und Sophie (fast 8 Mon.)

Beitrag von dragonmother 25.03.10 - 13:01 Uhr

1. hat mein Sohn nie bekommen. der durft Dinkelstäbchen knabbern und hat es geliebt.
Und warum gibst du stückigen Brei wenn sie ihn nicht mag?

2. es geht nicht drumm wie schwer insgesammt, sondern das sie einfach gut zu nimmt.
Mein Sohn ist jetzt 2 3/4 und wiegt grad mal 13kg...

Lg

Beitrag von oldtimer181083 25.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo,

Julia ist auch 8 Monate,ich lass sie auch Brot Brötchen Laugenbrezel zwieback und so essen,aber nie alleine.
Verschluckt hat sie sich noch nie,allerdings hat sie oben 4 und unten 2 zähne und beißt schon richtig.
Ich finde es ok, denn nur so lernen sie es wenn sie mal beißen können....
Julia wiegt knapp 8500 Gramm,und hatte bei der Geburt 3120 Gramm.
Sie ist ca. 82cm groß.
Jedes Kind ist unterschiedlich groß und schwer,und wenn der Kia nix sagt dann mach dir keine Gedanken.
Und die gläschen futtert sie mit den stückchen ,aber wenn du merkst das deine Maus das noch nicht mag dann pürier es,denn sie bestimmen selbst wann sie was möchten....


Lg Mel mit Julia (13.07.2009)

Beitrag von goldengirl2009 25.03.10 - 13:09 Uhr

Meine bekommt Dinkelzwieback und kein sog. Kinderprodukt.
Brei gibt es auch nicht,sie wird voll gestillt und bekommt Fingerfood.

Gruß

Beitrag von littleblackangel 25.03.10 - 13:12 Uhr

Hallo!

Meine Maus mag noch garkeine Gläschen/Brei etc....von daher denke ich, das es nicht schlimm ist, das deine Maus keine Stückchen isst!

Zum Gewicht...meine Maus ist geboren mit 2760gr...nun wiegt sie mit fast 8 Monaten 6,8kg...ist also sehr ähnlich, wenn man es mit eurem Gewicht vergleicht! Wie groß ist sie denn?

LG

Beitrag von angel286 26.03.10 - 08:44 Uhr

Sie ist jetzt ca. 69 cm groß

Beitrag von amadeus08 25.03.10 - 14:31 Uhr

zu 1)
Babykekse nur in Ausnahmefällen, Dinkelstangen mag er nicht, also nur Brot
Stückchengläser mag meiner auch nicht, auch jetzt mit zehn Monaten noch nicht, obwohl er, wenn ich selbst koche, die Stückchen da mit isst. Ich püriere dann nämlich nicht, sondern zerdrücke nur. Ein Stück Kartoffel ist also okay, Stückchengläschen überhaupt nicht, aber hast du mal versucht, den Inhalt eines Stückchengläschens selbst zu zerdrücken am Gaumen?? Da sind soooooviele Stückchen drin, da kann ich verstehen, dass viele Babys würgen.
zu 2) Einfach ins U-Heft schauen und sehen, wie sich die Kurve Deines Babys Gewichts-und größenmäßig entwickelt hat.
Lg