Pedition beim Bundestag

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schweinenase 25.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo, leider habe ich es erst jetzt gesehen und konnte nicht mehr zeichnen. Aber ich bin auf die Begründung gespannt.

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=9026

Beitrag von schweinenase 25.03.10 - 13:06 Uhr

Allerdings sind die Antworten im Forum zu der Pedition nichts für Zartbeseitete. Da zeigt sich wieder wie "Kinderfreundlich" Deutschland ist.#aerger

Beitrag von chez11 25.03.10 - 13:29 Uhr

huhu

hab kurz reingelesen und musste aufhören, immer noch unverständlich das manche denken das wäre eine privatvergnügen und kinderlosigkeit wäre nicht auf krankheiten zurück zu schließen, ich wünsche ja niemanden was schlechtes aber solche leute sollten mal ganz fett auf die fr... fallen in ihrem Leben:-[

lg

Beitrag von citykitty 25.03.10 - 14:07 Uhr

Boah, da kommt einem ja die Galle hoch.
Am blödsten der Spruch daß man eben keine Kinder bekommen soll, wenn es nicht klappt.
Was ist denn dann mit all den Doofen, die ihre Kinder nach Geburt im Klo runterspülen, auf Toiletten aussetzen und sich vermehren wie die KArnickel ohne Nachzudenken, ganz abgesehen von denen die schlagen und mißbrauchen.
Da gehört ein Chip zur Hinregulierung her.

Schöne neue Welt.

CK#katze

Beitrag von hippogreif 25.03.10 - 14:08 Uhr

Die Forumsdiskussion dazu ist ja wirklich abartig!:-[
Ich wünsche wirklich niemandem Böses, aber wenn man das so ließt, dann kommt schon mal der Gedanke auf: warum hat es nicht lieber solche Leute getroffen mit der ungewollten Kinderlosigkeit?
Ich hoffe, die Pedition geht durch.

Beitrag von schweinenase 25.03.10 - 14:53 Uhr

Ja, da ist wohl was wares dran. Die Kommentare gehen echt gar nicht. Vor allem der Satz "Kinderkriegen ist privatvergnügen, was kommt denn als nächstes Bordellbesuche zwecks Prostata schutz".
Typisch. Die Lieben Kerle vergessen dabei wieder, das sie ihre tollen blauen Pillen durchaus auf Kassenrezept bekommen. Wo ist den da das "privatvergnügen"?
Ich frage mich, ob das einfach nur Kinderhasser sind, die da schreiben oder irgentso ne faschistischen Religionsfanatiker. Sorry für die harten Worte, aber das macht mich echt sauer. Ich bin übrigens auch nur bis Seite 3 gekommen, dann mußte ich mich erstmal abregen :-[

Beitrag von zemra84 25.03.10 - 16:38 Uhr

Hab mich in der Forumsdiskussion bis seit 10 durch gearbeitet. - Soviel sinnlose Diskussionen hab ich selten gelesen. - "Ich wollte schon immer Jazzmusiker werden. ... Ist das nun eine Krankheit?" - find ich besonders abartig!
Warum haben solche Menschen nicht Probleme beim Kinderkriegen - dann könnten sie auch das Geld für Verhütungsmittel sparen ;-)

Beitrag von evchen79 25.03.10 - 17:06 Uhr

Ich habe die Petition mtigezeichnet, ich bin nicht verheiratet und werde, selbst wenn sie durchgehen sollte momentan nicht davon profitieren.
Hier gehts einfach ums Prinzip.

Die Beiträge im Forum sind teilweise wirklich unglaublich.