HILFE! - Was hat mein FA da mit mir gemacht???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 13:37 Uhr

OMG, ich war gerade auf Toilette und sehe richtig viel Blut im Slip. Ich bin jetzt 41. SSW und war heute beim FA. Der hat unten nachgeguckt, wie weit meine Mumu ist. Meinte beim "fummeln" ja immer noch hoch, noch nicht geöffnet, aber weich.

Hätte heute ET, aber es tut sich ja nix. Mein FA meinte, dass könnte leicht bluten, kenn ich ja schon, die Aussage. Aber nun? #schock So viel Blut, als hätte ich den Beginn meiner Tage und ziemlich schleimig.. #schein sorry...

Ich bin verunsichert. Hat mein FA etwa den Schleimpropf gelöst und meine Mumu geweitet? Es tat ziemlich weh und war unangenehm für mich und so viel Blut hab ich nach einer Untersuchung noch nie verloren#kratz (es kann natürlich nach 9 Monaten Abstinenz meiner Tage natürlich nach viel aussehen, aber das war nicht nur ein Tropfen, sondern dunkel, als hätte man die Tage)

Muss ich mir Gedanken machen? Hat mein FA etwa eine Mumuweiterung angestoßen???? #kratz Könnte jetzt die Fruchtblase platzen???

OH MAN, das mag echt bescheuert klingen, aber wenn man noch keine Geburt hinter sich hatte, fängt man schon an zu grübeln #gruebel Vor allem, weil mir jetzt ein bisschen komisch unten rum ist. Das ist alles so neu...#schwitz

Kennt sich jemand damit aus???

Danke Danke
Mari ET-0

Beitrag von psa 25.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo mari,

ab ins KH !!! Ich bin immer wieder erstaunt, dass sich manche lieber vor den PC setzen und hier Fragen stellen, als sich dem Ernst der Sache bewusst zu sein.

Ganz ehrlich, es ist nicht böse gemeint, natürlich kann er was verletzt haben bei der Untersuchung, kann, muss aber nicht...deswegen fahr ins KH und lass das abklären ! Nicht falsch verstehen Ok !

Drück Dir die Daumen !

Lg Psa

Beitrag von sonnenschein1805 25.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo

also normal ist das jetzt nicht, das du so stark blutest nach der untersuchung

Fahr am besten mal ins KH und lass es abklären, sicher ist sicher, zumal du ja auch heute ET hast.

Alles gute
Svenja mit Leon und Krümel 15+2

Beitrag von peachii 25.03.10 - 13:41 Uhr

Juhu,

das war bei mir genau so!!!;-)
War damals am ET morgens beim Arzt, zuhause dann Blut..... Um 15:00 Uhr im Krankenhaus und um 22:00 Uhr hatte ich meine Süße auf dem Arm;-)#pro

Alles Gute#klee
Peachii

Beitrag von peachii 25.03.10 - 13:42 Uhr

Hört sich übrigens nach dem Schleimpropfen an, bei mir haben danach auch langsam Wehen eingesetzt!

Grüße
Peachii

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 13:54 Uhr

hmm, hat der FA den etwa bewusst beim "befummeln" meiner Mumu gelöst? I.O. fände ich das jetzt überhaupt nicht. Vor allem, weil er meinte, dass der noch zu ist. Bei der Untersuchung war alles i.O.

(Ich kann doch jetzt deshalb nicht ins KH - hab noch nicht mal Wehen #kratz)

Beitrag von peachii 25.03.10 - 13:59 Uhr

Hi,

bewusst hatte er das nicht gemacht... Muss halt angeregt haben#schwitz
Wie gesagt, war morgens um 8 beim Arzt und um 15:00 Uhr im Krankenhaus.
Da hatte ich dann aber auch alle 4-5 Minuten Wehen.
Ruf doch mal bei deinem KH an, so hatte ich das auch gemacht.

Grüße
Peachii

Beitrag von wir3inrom 25.03.10 - 13:59 Uhr

Wer sagt, dass du nur mit Wehen ins KH darfst???
Du blutest!

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 14:39 Uhr

Ich habe schon von vielen gelesen, wenn die den SP verlieren, dass es dabei leicht bluten kann. Ich glaube, ich muss einfach mal ein bisschen abwarten, ob da noch mehr kommt, oder tatsächlich nur der SP mit Blut abgegangen ist.
Notfalls rufe ich wirklich meine Hebi an und frage, die hat ja heute noch Schicht. Sonst hört man ja immer... alle 5-8 min, dann ins KH...

Aber ich habe eben NULL Wehen. hmm

Beitrag von nana-k 25.03.10 - 13:41 Uhr

hi,

wieso sitzt du denn noch vorm pc????
fahr ins Krankenhaus...es ist doch nicht normal, dass du jetzt so stark blutest.
gerade wo heute dein Et ist.

ich wünsche dir alles gute.

lieben gruß, Nana

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 13:57 Uhr

Es war gerade im Slip so viel, aber ich habe keine Wehen. Der FA meinte ja auch, dass es bluten kann... Ich kann doch jetzt nicht einfach ins KH.

OH MAN, vielleicht sollte ich meine Hebi mal anrufen? Ich mag mich heute gar nicht mehr mich irgendwo hin rollen.

Beitrag von mimi411 25.03.10 - 13:41 Uhr

Das hört sich irgendwie sehr nach Schleimpfropf an. Und wenn du heute ET hast, dann wäre es doch gar nicht so unwahrscheinlich.

Bei mir ist die Blase gesprungen, bevor der SP abging.

Alles ist also möglich.

Viel Glück, dass du deinen Liebling ganz bald im Arm halten kannst#klee

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 13:59 Uhr

Hm, blutet denn der SP, wenn er abgeht?

Kann es sein, dass mein FA da SORRY: Rumgewühlt hat und sich der SP deshalb gelöst hat? Es war ein schöner Klumpen und sah bei weitem bestimmt mehr nach Blutungen aus, als ich denke. Hatte ja 9 Monate RUHE von den Tagen (ach war das schöööön ;)))

Kann es sein, dass es trotzdem noch ein paar Tage dauern kann???

Beitrag von qrupa 25.03.10 - 14:28 Uhr

hallo

ja, der SP kann ziemlich blutig sein und es sieht auch einfach nach viel aus, wennd er so mit einem mal abgeht. das ist wie wenn man sich auf dei Lippe gebissen hat. Da sieht ein kleiner Tropfen auch gleich immer iel schlimmer aus, weil es so verdünnt ist.
Losgehen muß es deswegen noch nicht gleich. Kann trotzdem noch ein paar Tage dauern. Aber wenn du beunruhigt bist ruf beim Arzt oder der hebamme an.

LG
qrupa

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 14:41 Uhr

Japp, das könnte schon sein, ich werde es beobachten, sollte ich beim nächsten Mal wieder so "viel" im Slip haben, dann werde ich wohl doch ins KH fahren. Ich will einfach nicht unnötig hin und her, vor allem, weil ich kaum laufen kann und mein Schatzi nicht da ist.

Beitrag von saali 25.03.10 - 13:43 Uhr

Hallo Mari,

würde an Deiner Stelle beim FA anrufen und denen das so schildern, wie Du das hier geschrieben hast.
Habe selber da auch keine Erfahrung, da 1. Schwangerschaft und erst 37.SSW.
Aber wenn Du das Gefühl hast, das es so viel Blut ist, würd ich da nicht zögern anzurufen oder halt Deine Hebamme, wenn Du eine hast.
Alles Gute,

saali

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 14:02 Uhr

ja , ich glaube, das werde ich auch gleich mal machen... hätte ich auch vorher drauf kommen können. Aber hier erfährt man ja meist viel mehr als beim FA oder Hebi ;)

Beitrag von vonnimama 25.03.10 - 13:45 Uhr

Du Arme!!! Ich bin grad zum 3. Mal schwanger, aber so richtig viel Blut hab ich nach einer Untersuchung noch nie gehabt. Während meiner 1. SS hatte ich auch eine ziemlich rabiate FÄ, da hatte ich nach der Untersuchung ab und zu ganz leichte Schmierblutungen. Bei meinem Sohn kann ich mich wirklich nicht erinnern, aber ich glaube, das hat nie geblutet und auch jetzt (bin 33. SSW) hat es noch nie geblutet nach einer Untersuchung.

Immer diese ständige Fummelei um den Mumu rum ist echt das letzte. Es bringt eigentlich nichts und trägt allerhöchstens Keime hoch. Meine Hebi meinte, früher hätten die Ärzte gar nicht ständig untenrum untersucht nach Mumu etc. Aber seitdem es die ganzen Medikamente und Antibiotikum gibt, fummeln die Ärzte ja ständig in einem rum ... kann man ja alles mit Medizin behandeln.

Ich würde mir an deiner Stelle auch Sorgen machen. Ruf doch einfach nochmal beim Doc an und schildere dein "Problem".

Ich erinnere mich, dass ich kurz vor der Geburt von meinem Sohn auch Blutungen hatte (war wohl der Schleimpfropf - der ist oft schleimig und blutig; so wie du es beschreibst). Kann ja sein, dass du ihn durch Zufall jetzt verloren hast, weil durch Fummelei durch den Doc hab ich noch nicht gehört, dass jemand einen Abgang des Schleimpfropfes hat. Lasse mich aber gern eines besseren belehren ;-)

Vielleicht geht es ganz bald los bei dir!? :-)

LG Yvonne

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

also was du so schilderst, vermute ich echt, dass der FA den SP gelöst hat und der mit Blutungen abgegangen ist.

Frage mich, wie lange es jetzt wohl noch dauern wird, könnte... bis der Kleine jetzt kommt.
Aber durch Zufall verloren? So weh, wie das getan hatte, vermute ich eher, dass der FA ihn gelöst hat (durch Zufall) ;)

Vg

Beitrag von berry26 25.03.10 - 13:45 Uhr

Ruf doch einfach mal deinen FA, deine Hebi oder im KH an und frag nach. Das etwas so stark blutet ist denke ich nicht normal. Allerdings würde ich jetzt auch nicht gleich panisch ins KH düsen.

LG

Judith

Beitrag von tabehaki 25.03.10 - 14:42 Uhr

nee, hatte ich auch nicht vor. Vor allem nicht, weil der FA ja extra betont hat, dass es jetzt leicht bluten könnte. Wenn er tatsächlich den SP gelöst hat und dabei irgendwie was verletzt hat... hm, na ich werde sehen. Vielleicht bekomme ich an meinem ET ja doch noch Wehen, aber im Moment hab ich gar keine Lust auf Wehen und KH:-p