Duch Metformin längerer Zyklus?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nilpferd 25.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ohne Medis hatte ich einen Zyklus von ca. 30 Tagen.
Hab dann wegen Gelbkörperschwäche Utrogest bekommen 3 Zyklen. Zyklus wurde daduch kürzer 18-21 Tage.

War dann bei Endo und bekam neue SD-Tabletten und Metformin wegen Insulinresistens. Zyklus verlängerte sich wieder hatte damit 2 Zyklen a 28 Tage.

Jetzt warte ich auf meine Mens bin schon ZT 62 !
Hab natürlich auch schon nen Test gemacht einen ca. ZT 34 und einen ZT 59 beide negativ. !?

War jetzt bei FA zur Blutabnahme und habe nächste Woche einen Termin.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat jemand einen Rat?
Kann es sein das der Zyklus duch Metf. länger wird? Dachte immer es pendelt sich dann ein. Aber 62 ZT und keine Mens in sicht...
Dachte immer jetzt gehts los weil ich so ein Ziehen im U-Bauch hatte wie wenn die Mens gleich/bald los geht...
Dann hatte ich wieder weißen zähen Ausfluss... dann kam mal ein Fetzchen braun und ich dachte jetzt gehts los.
Aber jetzt nichts mehr furz trocken nur ab und zu ein Ziehen oder ein bischen leichter Druck....

Kann schon bald nicht mehr warten bis zu meinem Termin!
Schreibt mir doch ein bisschen was um mich abzulenken.

Vielen Dank!! hab Euch lieb!!

LG nilpferd

Beitrag von moenah 02.04.10 - 23:24 Uhr

Hi,

ich bin auch grad ratlos und auch etwas frustriert. Nehme nun seit ca 9 Wochen Metformin. Nein, ich habe nicht damit gerechnet das es so schnell wirkt, aber das es sich verschlimmert #schmoll
Hatte vorher mehr oder minder regelmäßig meine Peri so um den 34. Tag herum.
Dann kam die Diagnose PCO und IR und seitdem nehm ich Metformin und letzten Zyklus kam die Peri dann am 38. Tag und nun warte ich und bin schon bei Tag 39....
Muss dazusagen das ich sehr sehr übergewichtig bin und nun in den letzten Wochen auch 12kg verloren habe *freu* und meine Ernährung umgestellt habe....aber müsste es denn nicht eher besser werden, als das nun!
Das mit den "Peri-Anzeichen" kenn ich auch....gereizt, Ziehen im Unterleib, unreine Haut ohne Ende und ich fließe aus (weißer Ausfluss ohne Ende)
Man!!!