Professionelle Zahnreinigung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thinkpink13 25.03.10 - 14:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mal ne Info für euch, weil ich selbst total platt war, daß man das nicht machen sollte.

Ich war gestern beim Zahn Doc und wollte auch eine professionelle Zahnreinigung machen. Ich hab natürlich vorher dazu gesagt, daß ich in der 12. Woche schwanger bin und war eigentlich davon ausgegangen, daß das nur reine Form-Info war. Aaaaaaber, mir wurde dann gesagt, daß wir mit der professionellen Zahnreinigung dann warten bis ich abgestillt habe!!! Da war ich echt platt. Naja ist jetzt nicht schlimm, weil ich sowieso super Zähne habe und das mit der Reinigung auch nicht soooooo dringend ist. Also, weisste Bescheid Schätzelein, ne?

Liebe Grüße

Silke mit Frosch 11+1 #verliebt und 2 #stern im #herzlich

Beitrag von hardcorezicke 25.03.10 - 14:10 Uhr

huhu

und wieso sollte man sie nicht machen? mein arzt macht sie noch... und das sogar öfter.. weil die zähne empfindlicher sind..sind doch keine medis drin.. wird doch nur per ultraschall? weggemacht.

bohren usw füllungen macht meiner nicht wenn es keinen schlimmen grund gibt.

LG

Beitrag von juliableu 25.03.10 - 14:11 Uhr

???????????? Häh??????????
Gerade jetzt ist eine Zahnreinigung wichtig!!! Sollte auf jeden fall gemacht werden und im letzten SSDrittel erneut! Verstehe deinen Zahnarzt nicht. Habe ich noch nie gehört! und ich bin vom Fach! Würde auf jeden fall!! eine machen lassen. gerade jetzt bist du sehr empfindlcih und deshalb eben besonders wichtig. Steht auch sogar in den entspr. Broschüren der Zahnärztekammer.
Hatten die vielleicht keine Lust??:-[

Beitrag von thinkpink13 25.03.10 - 16:28 Uhr

Hi Du,

also Lust hatten sie mit Sicherheit. Gibt ja auch Kohle dafür und ich hatte ja vorher extra einen Termin ausgemacht. Der Zahnstein wurde entfernt und sonst sah alles top aus. Ich bin d'accord mit der Entscheidung und bin froh einen ZA zu haben, der nicht nur aus Profit alles macht was seine Patienten wollen. Fühle mich dadurch da gut aufgehoben!

Liebe Grüße

Silke

Beitrag von timosmaus 25.03.10 - 14:13 Uhr

Hallo!!
Würd mich auch mal interessieren, warum nicht?

Ich hab´s letzte Woche machen lassen und mir wurde gesagt, dass es sogar total wichtig ist, gerade in der ss darauf zu achten, weil die zähne da besonders empfindlich sind.

Bei meinem Zahnarzt arbeitet auch eine Schwangere (hat noch 8Wo. bis zur Entbindung) und die lässt es sogar alle 4 Wochen machen.

Dort werden die Zähne abgestrahlt. Gibts da verschiedene Methoden?

Grüßle...

Beitrag von juliableu 25.03.10 - 14:17 Uhr

Abstrahlen kann man machen. Ist leichter für die assistenz. Ist bei zu häufiger Anwendung aber schädlich. ist wie ein Hochdruckreiniger... der hat viel Kraft!!
Die politur ist die gängigste Methode und meißt ausreichend.
Abgestrahlt wird bei starken Verfärbungen, wie beispielsweise von Rauchen..

Eben, es ist wichtig, wie dein Za schon sagt!
LG
Julia

P.S. Weiter so.

Beitrag von julia001 25.03.10 - 14:21 Uhr

Ich war auch vor einem Monat bei der Zahnreinigung (bin jetzt in der 40 SSW).
Die Frau, die das bei mir gemacht hat, meinte, dass sie etwas Rücksicht nehmen wird. Je nachdem wie sie da ran geht könnte sie nämlich auch Wehen auslösen. Aber das ist durchaus kontrollierbar, spricht also nichts gegen die Zahnreinigung.

Und warum warten bis zum Abstillen? Sehr merkwürdig. #kratz

Beitrag von vanessalein 25.03.10 - 14:22 Uhr

Hallo Ihr Liebe,

ja, es gibt verschiedene Methoden:

1. eine richtige professionelle Zahnreinigung wird mit Handinstrumenten gemacht. Man geht mit diesen Cyretten (so heißen die) tief unters Zahnfleisch und nimmt da die Backterien und den Zahnstein heraus. Kann sein, das man das in der SS wegen den Bakterien nicht machen darf, weiß ich nicht genau!

2. Normale Zahnsteinentfernung wird mit einem Ultraschallgerät gemacht das so summt. Das darf man auf jeden Fall in der SS.

3. Das Sandstrahlen nennt man Airflow, da werden die Zahnverferbungen mit Hilfe eines Wasser/Sand-Gemisch weggestrahlt. Soweit ich das weiß, darf man das auch in der SS.

Hoffe ich hab alles richtig erklärt, bin aus meinem gelernten Beruf schon einige Jahre raus!


LG Vanessa + #ei 12SSW

Beitrag von juliableu 25.03.10 - 14:28 Uhr

passt!!;-) nur mit handinstrumenten wird rel. selten gearbeitet, nur noch als Par-Vorbehandlung..so ist es bei uns zumindest..

Beitrag von jenjo 25.03.10 - 14:24 Uhr

Ich habe mal zwei Fragen dazu:

1) Was kostet so eine professionelle Zahnreinigung?

2) sollte man die nur machen, wenn die Zähne ok sind, also frei von Karies oder so? Ich war gestern beim ZA und da ist raus gekommen, dass ein paar Kleinigkeiten ge macht werden müssen, aber der Doc meinte, könne ich getrost nach der Geburt machen... von einer Reinigung hat der nix gesagt...

Bin jetzt etwas verunsichert.... wenns doch so wichtig ist, eine Reinigung machen zu lassen?

LG

Beitrag von juliableu 25.03.10 - 14:31 Uhr

die Kosten sind unterschiedlich. liegen zwischen 40 € und 80 €. Teilweise werden die Kosten von der KK erstattet..Einfach mal fragen

Wenn alle Kleinigkeiten beseitigt sind, würde ich auf jeden fall eine machen lassen. Hol dir sonst einfach ne zweitmeinung ein. Kann nicht schaden.
Wir dir aber jeder zahnarzt norm. empfehlen.. Schaden wird es auf keinen fall.

Beitrag von jenjo 25.03.10 - 14:38 Uhr

Also bringt vorher auch keine Reinigung was?

Wie gesagt, er sagte es sei jetzt auch nicht dringend, kann ruhig bis nach der Geburt warten.... aber wer weiß, wieviel Zeit und Nerven ich dann habe zum ZA zu gehen? Habe eh Panik davor :-)

Mh, bin etwas ratlos jetzt....

Aber ich danke dir,
LG

Beitrag von puenktchen.2010 25.03.10 - 15:01 Uhr

Vorallem übernimmen manche Krankenkassen bis zu 80 Euro die professionelle Zahnreinigung!!! Ich habe es auch machen lassen und die Rechnung zu meiner Krankenkasse geschickt!!!! Also man sollte gerade in der SS darauf achten, dass die Reinigung einwandfrei ist!!!

Liebe Grüße;-)

Beitrag von 23082008 25.03.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

ich war letzte Woche beim Zahnarzt und der meinte, dass gerade am Anfang der Schwangerschaft und gleich im Anschluß eine prof. Zahnreinigung wichtig ist. Er hat auch nur Handwerkzeuge benutzt. Seitdem habe ich auch keine Zahnfleischbluten mehr.

Also ich versteh Deinen Zahnarzt auch nicht.

Ach ja, hat 60 Euro für ne Stunde gekostet.

Ich bin wirklich froh, dass ich das gemacht habe, gerade weil es doch heißt, dass das Zahnfleich eh so empfindlich ist in der Schwangerschaft, nicht dass sich da noch was entzündet...

Liebe Grüße

Beitrag von shy 25.03.10 - 15:14 Uhr

ja also das kann man verschieden betrachten.

wenn man eine zahnreinigung machen lässt,werden alle bakterien von den zähnen gelöst und auch über die mundschleimhaut aufgenommen,deswegen raten manche zahnärzte davon ab in der ss.allerdings ist dieser bakterienanteil sehr gering.

ABER!!!!!..... die Mundflora einer schwangeren ändert sich,sie ist anfälliger für bakterien und Entzündungen,und karies oder eine zahnfleischentzündung sind gefährlicher für eine schwangere als die zahnreinigung bei der nur kurz bakterien gelöst werden.starke bakterien sind nämlich förderlich für eine frühgebuert.

ob jemand eine zahnreinigung machen lässt oder nicht in der ss ist ihm also selber überlassen,ich persönlich habe es gemacht und würde auch dazu raten,auch das Baby-Care buch empfiehlt es.

lg Melli

Beitrag von virginiapool 25.03.10 - 15:33 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von flausch 25.03.10 - 16:11 Uhr

Und WARUM ist eine Zahnreinigung nicht "erlaubt" in der SS???

Das versteh ich nicht! Ich war vor ca. 2 Wochen beim Zahnarzt und der hätte ohne Probleme eine Zahnreinigung gemacht, es wird ja bei der Reinigung keine Narkose o.ä. gegeben. Es werden ja nur die Zähne und Zahnzwischenräume gründlich gereinigt!

Und laut meiner FÄ ist das sogar SEHR wichtig auch wegen einer Frühgeburt!

LG

Beitrag von thinkpink13 25.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo Mädels,

vielen Dank für euren zahlreichen Beiträge. Also ich habe selbst nicht mit dem Arzt darüber gesprochen sondern mit der Arzthelferin. Die konnte mir nicht so 100% sagen warum, war mir aber auch nicht wichtig. Mein Zahnarzt weiß daß ich bereits zwei Fehlgeburten hatte und sieht daher wahrscheinlich von dem Restriskio ab, weil ich sowieso "eine tolle Mundhygiene" habe. Das bisschen Zahnstein was ich hatte wurde ja entfernt. Und er betonte auch noch das mein Zahnfleisch für eine Schwangere ganz wunderbar aussähe #freu

Soweit ich mich erinnere ist in der Baby Care Broschüre nur von einer Vorsorge die Rede aber nicht einer professionellen Zahnreinigung. Naja, sei's drum. Ich vermute, eben wegen dieser Bakterienfreisetzung wie schon jemand vorher geschrieben hatte und auch vielleicht wegen der Flüssigkeit (ist irgendwas mit Zitrone oder?) mit der abgestrahlt wird, daß da vielleicht doch was mit nicht ganz koscher in der Schwangerschaft ist. Ist ja jetzt auch nicht so dramatisch wenn ich das nicht machen lasse. Hatte nur gedacht die Info wäre für euch vielleicht hilfreich!?

Liebe Grüße

Silke

Beitrag von snoopster 25.03.10 - 19:27 Uhr

HAllo,

ich wollte nur kurz noch anmerken, dass ich bei der AOK versichert bin, und die zahlt Schwangeren sogar ne professionelle Zahnreinigung in der SS. Ich hab meine Überweisung schon, aber schaffs dieses Quartal nicht mehr... Muss ich mir halt nächste Woche noch eine holen!

LG Karin

Beitrag von ally_mommy 25.03.10 - 19:50 Uhr

Da gibt's wohl ganz verschiedene Meinungen zu. War in der 6. SSW dort und es war kein Problem. Davon mal abgesehen, dass es eigentlich überflüssig war, weil's gar nichts zu reinigen gab...

lg, ally