Zimmerpflanze im Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von marie627 25.03.10 - 14:37 Uhr

Kann ich eine Zimmerpflanze, die schon immer dort an dem Fenster gestanden hat im Kinderzimmer stehen lassen?

Das Kinderzimmer ist ewa 16 qm groß und die Tür wird immer offen stehen bleiben (hab ne Phobie gegen geschlossene Türen, klingt zwar blöd, aber bei mir muss außer Bad alles offen sein; keine Angst Kinderzimmer liegt in ner ruhigen Ecke des Hauses).

Irgendwie macht man sich mittlerweile Gedanken über jede Kleinigkeit. Ist das normal? #kratz Oder sind das die überschwappenden Mama-Hormone, so frei nach dem Motto alles gleich schädlich fürs Baby....

Beitrag von canadia.und.baby. 25.03.10 - 14:52 Uhr

Wenn sie ungiftig ist warum nicht

Beitrag von anyca 25.03.10 - 15:04 Uhr

Nur, solange das Kind sich noch nicht an Möbeln, Fensterbrettern etc. hochzieht ... #schwitz

Beitrag von hippogreif 25.03.10 - 15:29 Uhr

Warum soll denn keine Pflanze im Kinderzimmer stehen?
Bei uns steht das ganze Fensterbrett im Kinderzimmer voll mit Pflanzen. Die sind doch sogar gesund, weil sie Sauerstoff abgeben an ihre Umwelt und Kohlendioxid vertilgen...
Einfach nicht soviel Sorgen um solche Kleinigkeiten machen! ;-)

Beitrag von axaline 25.03.10 - 16:15 Uhr

Wir haben in den Schlafräumen keine Pflanzen, da diese nachts den Sauerstoff verbrauchen, den sie tagsüber produzieren.
Zwar ist das nicht bedenklich, und man wird sicherlich nicht ersticken, trotzdem gibt es bei uns nur in den Wohnräumen Pflanzen, da ich mich so einfach wohler fühle.
Bei uns sind übrigens auch überall die Türen auf !

Letztendlich musst Du selber wissen, ob Du die Pflanze stehen lassen möchtest.
Spätestens wenn das Kind drankommt must Du aufpassen, weil kleine Kinder nunmal gerne die Töpfe auseinander nehmen und/oder auch mal was in den Mund nehmen.

Beitrag von hippogreif 25.03.10 - 18:31 Uhr

Verstehe den Zusammenhang zwischen Pflanzen im Zimmer und Türen auf nicht.
Und mir erschließt sich auch nicht, warum man im Schlafzimmer keine Pflanzen aufstellt und sich "so wohler fühlt".

Beitrag von axaline 25.03.10 - 19:39 Uhr

Und ich bin es leid zu dem Thema hier immer wieder zu diskutieren. Wer lesen kann ist klar im Vorteil !

Daher werde ich zu dem Thema auch nicht weiter antworten. Sorry !

Beitrag von kathrincat 25.03.10 - 19:31 Uhr

klar, das baby kommt ja nicht ran.

Beitrag von lienschi 25.03.10 - 19:39 Uhr

huhu,

ich hab mal gehört, dass man keine blühenden Pflanzen ins Schlafzimmer stellen soll, da sich die Pollen ins Bett ablegen und Allergien begünstigen können... ob das nun wirklich so ist, keine Ahnung.

Ich habe ne Grünpflanze und Orchideen im KiZi.

Wegen dem Sauerstoffverbrauch nachts mach ich mir keine Sorgen... unser KiZi ist sehr groß, da ist genug Sauerstoff für alle vorhanden.

Grünlilien sollen ja eh sehr gut für´s Raumklima sein, da sie Schadstoffe aus der Luft filtern... vielleicht nimmste so eine.

lg, Caro

Beitrag von lieschen2007 26.03.10 - 10:09 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß sind die meisten (oder sogar alle?) Zimmerpflanzen giftig. Solange das Baby nicht dran kommt ist es ja okay ne Pflanze im Zimmer zu haben. Spätestens beim krabbeln würde ich dann alles außer Reichweite holen. Z.B. Der Ficus Benjamini kann gefährlich sein wenn ein Baby auf einem Blatt rumkaut!

Im Internet kann man sich aber darüber informieren.
Ich glaube es gibt auch Listen wo alle Pflanzen drauf stehen, die nicht so gut sind.

LG Steffi