T-Com: die werden auch immer dreister

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nightwitch 25.03.10 - 16:15 Uhr

Hallo,

eben klingelt es "intern" bei uns (wir haben zwei Klingeltöne, einen für die Klingel direkt an der Haustür und einen Klingelton für die Klingel an der Wohnungstür).

Ich also hin - steht son Fatzke von der T-Com vor mir.

Bis auf "Guten Tag, mein Name ist...." hat er nichts sagen können. Ich gleich: Tut mir leid, kein Interesse und wollte die Tür zumachen.

Er stellt den Fuss dazwischen - schon mal Punkt eins, den ich nicht mag.
Ich hab mir kurzfristig überlegt, ob ich ihm vors Schienbein trete oder lieber ruhig bleibe und ihn darauf aufmerksam mache, dass er doch bitte seinen Fuss von meiner Türschwelle nehmen soll.
Ich hab mich für Variante 2 entschieden, allerdings mit dem Zusatz, dass ich die Polizei rufen würde, wenn er nicht augenblicklich das Haus verlässt.

Er zog zurück, ich knallte die Tür zu. Und dann kams :-D

Er: "aber Sie benutzen doch die Leitungen von T-Com".
Ich: "Nein, tun wir nicht"
Er: "aber Sie haben doch einen Vertrag mit uns"
Ich: "Nein, haben wir nicht"
Er: "aber wir haben Sie doch angeschrieben"
Ich: "Nein, haben Sie nicht"
Er: "Dann müssen wir Sie nochmal anschreiben"
Ich: "Ich bitte drum, über diese Post wird sich unser Anwalt bestimmt freuen".


Er hats dann nochmal mit Klopfen und Klingeln versucht, ist aber dann abgedackelt.

Aber mal im Ernst. Wir haben einen Vertrag mit Alice. Es ist mir total egal, woher Alice die Verbindungskapazitäten hat. Wenn etwas mit der Leitung ist, wende ich mich an Alice. Alice ist mein Vertragspartner, meinetwegen setze ich mich auch mit einem möglichen Leitungsinhaber auseinander, wenn ich ein Probleme habe und Alice mich dazu auffordert. Aber mich Sicherheit mache ich das nicht, weil irgendso ein Jungsspunt meint, wir nutzen eine Leitung bei denen.

Ist euch sowas auch schon mal passiert?
Ich hatte echt schon das Telefon in der Hand um bei der Polizei anzurufen (Wache ist noch nicht mal 2 Fussminuten entfernt).
Hätte sowas überhaupt Sinn? Was macht man in dieser Situation, ausser halt nicht reinlassen und nicht ausreden lassen :-p

Gruß
Sandra

Beitrag von scrapie 25.03.10 - 16:23 Uhr

Wir haben da vor einiger zeit gekündigt und kriegen immer noch Rechnungen und wenn wir da anrufen heißts: Tut uns leid#bla und darauf kommt dann die Mahnung wo wir wieder anrufen und wieder#bla dann wieder ne rechnung und #bla

Beitrag von oriane2 25.03.10 - 16:27 Uhr

Tja ein Arschloch kannste überall treffen. Bei uns ist das Arschloch Alice. Jedes Mal Sondernummern die keiner angerufen hat(waren an den Tagen im Urlaub), das Netz funzt nicht die sagen wir wären Schuld, dauernd Anrufe...wollen sie dies wollen sie das.

Ich wechsel jetzt zu T-Com ;-) Mal sehen was ich zu berichten haben werde.


lg Oriane

Beitrag von medina26 25.03.10 - 16:28 Uhr

Fatzke #rofl#heul#rofl

Beitrag von zumi 25.03.10 - 16:33 Uhr

.. ich kann diesen fall 1:1 bestätigen, lol.
sogar das "gespräch" (der wortlaut des herrn) ist 1:1 genau das, was mir letzte woche passiert ist #rofl

wie ich sie hasse ... #cool

#blume, ... zumi!

Beitrag von bigmamahb 25.03.10 - 19:04 Uhr

Hallöchen..
die T-Com schickt keine Mitarbeiter raus und wenn dann nur mit Termin seitens von einem selbst..oder weil ein Anschluss freigelegt werden muss..dies aber auch in schriftlicher Vorankündigung.
Das sind Drückerkolonnen..die den Namen der T-Com benutzen..hatte der Mann ein grosses weisses Schild an seiner Jacke...angeheftet..wo gross drauf stand..T-Com?!
Gefälscht..hatte er eine identische T-Com Jacke an..sprich eine dunkle Jacke mit rosa T-Com ?!( oder weisses T-Shirt/Hemd)..auch gefälscht..
meine Freundin arbeitet bei der T-Com und wie so ein Mann..
mal bei mir vor der Tür stand und mir ..fast den identischen Text vorgelabert hat..und ich ihn schnell los wurde..weil ich sagte..
meine Freundin arbeitet bei der T-Com und wenn ich was habe mit meinem Vertrag..läuft das über sie..war er megaschnell verschwunden und nicht mehr an mir interessiert..
und ich rief gleich empört meine Freundin an und berichtete ihr davon..und sie sagte mir gleich..bloss nicht drauf einlassen..die sind nicht von der T-Com und leitete meine Postleitzahl weiter..
also nicht aufregen,obwohl ich das nachvollziehen kann..bei der T-Com anrufen..und nachfragen ob sie Mitarbeiter losschicken und deinen Fall schildern..
Grüssle

Beitrag von vwpassat 25.03.10 - 19:58 Uhr

Es muss nicht unbedingt einer von T-Com gewesen sein.

Da rennen genug Drücker draußen rum, die sich als Bedienstete vom rosa Riesen ausgeben.

Beitrag von fritzeline 26.03.10 - 00:40 Uhr

Ein T-Com-Mensch hat mir mal erzählt, dass die überhaupt keine Mitarbeiter rausschicken. Und dass Leute mit gefälschten T-Com-Ausweisen unterwegs seien.


Beitrag von dani.m. 26.03.10 - 09:36 Uhr

Bin mir auch relativ sicher, dass der NICHT von der T-Com war.
Bei mir rief mal einer auf dem Festnetz an, er wolle meinen T-Com-Vertrag optimieren #aerger Bloß blöd, dass ich die Nummer über Vodafone gebucht hatte... hab ihn ne Weile labern lassen, er fragte nach meiner durchschnittlichen monatlichen Rechnungshöhe (bzw. setzte eine viiieeel höhere Rechnung voraus #aerger) - hätte er doch im PC sehen können, wenn es wirklich ein T-Com-Mitarbeiter gewesen wäre (und der Vertrag dort gelaufen) #kratz Nach 10 Minuten fragte ich ihn dann woher er die Nummer habe - "aus den Kundenunterlagen". daraufhin erklärte ich freundlich, dass das nicht sein könne und die Nummer über Vodafone läuft. Schon hatte er aufgelegt und meldete sich nie wieder!

Beitrag von rinni79 26.03.10 - 09:43 Uhr

Hallöchen,

wir sind vor 2 Jahren zur T gegangen und hatten noch NIE Probleme, im Gegenteil ich bekomm noch Hilfe von den Mitarbeitern und brauchbare Tipps bezüglich unserer Probleme

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2560157&pid=16239327

LG.Co.

Wer weiß von welchem Verein der Typ wirklich war???