Wie lange Schmerzen mit Dammschnitt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von hello-kitty1979 25.03.10 - 16:35 Uhr

Bitte mal Eure Erfahrungen..
Bin sehr großzügig mediolateral geschnitten worden und dann noch durch die Bemühungen, meinen Zwerg raus zu holen ziemlich gerissen. Gerissen aber wohl dann nach unten in den Muskel weg. Ist jetzt knapp 14 Tage her. Tut immer noch höllisch weh. Habe auch schon Fäden verloren, die Wunde ist jetzt oberflächlich offen. Hämatom geht aber zurück. Muss noch Diclo nehmen.. Sonst würde ich die Wand rauf..

Beitrag von canadia.und.baby. 25.03.10 - 16:42 Uhr

Bin ebenfalls massiv gerissen , nach 2 Monaten habe ich kaum noch was gespürt!

LG und Kopf hoch

Beitrag von hello-kitty1979 25.03.10 - 16:46 Uhr

#zitter So lange?

Beitrag von canadia.und.baby. 25.03.10 - 17:25 Uhr

ja , gerade beim Autofahren habe ich es noch sehr lange gemerkt

Beitrag von hello-kitty1979 25.03.10 - 17:30 Uhr

An Fahren kann ich noch nicht denken.. Echt Mist das..

Beitrag von lea9 25.03.10 - 17:32 Uhr

Ca 2 wochen doll, und 4 Wochen etwas. Merks aber jetzt nach 3 Monaten immernoch gelegentlich...

Beitrag von stellina2384 25.03.10 - 17:55 Uhr

also mein Dammschnitt ist jetzt dann 6 Jahre her und ich hab immer noch Schmerzen :-[

Beitrag von jane-marple 25.03.10 - 19:29 Uhr

Hi,

hatte bei beiden Geburten einen kleinen Schnitt, keinen Riß.

1. Kind: ungefähr 10 Tage Schmerzen, danach 2 Monate gelegentliches Ziehen. In Ausnahmefällen noch 2 Mal nach 4 Monaten ein Stechen, ganz kurz.

2. Kind: ungefähr 3 Monate Schmerzen, danach 3 Jahre gelegentliches Ziehen.

Kann man wohl nicht verallgemeinern.

vg

Beitrag von italyelfchen 25.03.10 - 19:57 Uhr

Huhu,

oh ihre armen!

Ich bin auch geschnitten worden (so 2 cm) aber im normalen Leben hab ich nach einer guten Woche schon nichts mehr gemerkt...

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von minnie85 25.03.10 - 20:07 Uhr

Herrje, wo hast du denn entbunden? Mediolateral zu schneiden ist doch schon seit den 80ern sowas von out, weil es eben so lange wehtut und schlechter heilt.
Aber das hilft dir auch nix mehr.

Was hat denn deine Hebi für Vorschläge? Ich habe zwar keine Probleme gehabt, hatte aber aus dem GVK so einen Zettel mit Tipps wie Honig-Lavendel-Spülungen, Arnicavorlage, Traumeel einnehmen und dann noch Calendula-Sitzbäder.

Beitrag von katiebaby2511 25.03.10 - 20:15 Uhr

Hi,

wieso ist mediolateral veraltet??

Das ist die häufigste Schnittmethode!

Wie würdest Du denn schneiden?? :-)

LG Kathrin

Beitrag von minnie85 26.03.10 - 22:36 Uhr

Leider ja, eigentlich sollte man nur mit akuter Indikation (Kind) schneiden, ansonsten ist ein Riss besser, da es an der Sollbruchstelle reißt. Dort verlaufen die Muskeln nämlich parallel und weichen einfach, es reißt nur die Haut und die Schleimhaut, kein Muskel. Das heilt dann fix und problemlos.
Bei einem mediolateralen Schnitt werden ganze drei Muskeln durchtrennt. Wenn man also schneidet, sollte das median sein, da man dann auf jeden Fall nur einen Muskel zerteilt.

Das weiß man seit den 90ern, leider dauert es in Deutschland ja immer etwas bis das ankommt. So 2030 werden wir dann vielleicht endlich auch hier evidenzbasiert arbeiten.

Beitrag von lieke 25.03.10 - 20:19 Uhr

Versteh ich jetzt auch nicht???

Beitrag von mamibell 25.03.10 - 20:35 Uhr

also ich muss sagen, daß ich großes glück hatte!

bei der 1. geburt bekam ich deinen dammschnitt, schon am nächsten tag hatte ich kaum beschwerden mehr.

bei der 2. geburt wurde ich gerissen, hatte am nächsten tag höllische schmerzen aber einen tag später war alles wieder gut. kein schmerz mehr, rein gar nichts.

alles gute!