Bitte um Hilfe bei Bewerbung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von swizzy 25.03.10 - 17:24 Uhr

Könnt ihr bitte mal schauen, ob ich die Bewerbung so lassen kann!! #herzlich
Vielen Dank!

Bewerbung als Mitarbeiterin in Teilzeit

Sehr geehrter Herr Steiner!

Durch Ihr Inserat im Bezirksblatt erfuhr ich, dass Sie Mitarbeiter/innen in Vollzeit und Teilzeit suchen.
Da ich nach meiner Elternzeit wieder ins Berufsleben einsteigen möchte, nutze ich die Möglichkeit, mich in Ihrem Unternehmen zu bewerben.
Die Stelle spricht mich sehr an, da ich schon immer gerne Kunden betreut und beraten habe.

Als gelernte Einzelhandelskauffrau kann ich auf 10 Berufsjahre zurückblicken, die anfallenden Tätigkeiten im Verkauf sind mir daher bestens vertraut. Auch durch meine Arbeit im Telefonservice
habe ich zahlreiche Erfahrungen in Umgang mit Menschen gesammelt.

Sie können von mir hohe Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit ebenso erwarten, wie Genauigkeit, Belastbarkeit und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Auch in Stresssituationen ist der freundliche und aufgeschlossene Umgang mit Kunden und Kollegen für mich selbstverständlich.
Außerdem bin ich zuvorkommend und behalte auch in hektischen Situationen den Überblick.

Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und freue mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Beitrag von hedda.gabler 25.03.10 - 19:46 Uhr

Guten Abend.

Ich finde es soweit okay ... nur solltest Du irgendwo mal den Job beim Namen nennen, sonst klingt das Schreiben so austauschbar.

Und Du solltest Deine Soft Skills (Eigenschaften und Stärken) mit konkreten Beispielen füllen.
Willst Du das im Anschreiben nicht, rate ich Dir, eine so genannte "3. Seite" zu kreieren, in der Du etwas mehr Substanz unterbringen kannst.

Hier zum Nachlesen:
http://www.focus.de/karriere/bewerbung/bewerbungsunterlagen/lebenslauf/tid-5252/lebenslauf_aid_50299.html

Beispiel:
http://www.focus.de/karriere/bewerbung/bewerbungsunterlagen/lebenslauf/tid-5252/lebenslauf-muster-zickzack-lebenslauf-mit-rotem-faden_aid_269107.html
Runterscrollen, aber "Meine beruflichen Stärken" kommt das Beispiel für die 3. Seite.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von swizzy 26.03.10 - 17:43 Uhr

Hallo Hedda,

vielen Dank für den Link, diese Hinweise sind sehr hilfreich. Werde die 3. Seite gleich kreieren.

Danke und einen schönen Abend

lg Manu

Beitrag von honolulumieze 25.03.10 - 19:52 Uhr

Ich würde es umändern.

Betreff: Bewerbung als Einzelhandelskauffrau

Dass du Teilzeit suchst, würde ich erst im Anschreiben erwähnen. Die Zahl 10 würde ich ausschreiben. Hinter zurückblicken kommt ein Punkt. Dann groß weiter. Der vorletzte Absatz klingt gut.

Ach ja: Die Anrede schließt man nicht mit Ausrufezeichen ab, sondern mit einem Komma und schreibt dann klein weiter. Der Einleitungssatz klingt etwas holprig. Aber du bekommst ja hier vielleicht noch mehr Tipps.

Beitrag von swizzy 26.03.10 - 17:44 Uhr

Vielen Dank für die Hilfreichen Tips!

Schönen Abend

lg Manu

Beitrag von bruchetta 25.03.10 - 21:41 Uhr

Im Betreff würde ich schreiben:

Bewerbung als Einzelhandelkauffrau (oder Verkäuferin, je nachdem, was sie suchen) in Teilzeit

Sehr geehrter Herr Steiner, (hier kommt eigentlich immer ein Komma, das ! klingt zu hart)

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige im Bezirksblatt gelesen und bewerbe mich hiermit als Verkäuferin in Ihrem Unternehmen.

Den Rest finde ich gut, Du bekommst sicher eine Einladung!!

Beitrag von swizzy 26.03.10 - 17:46 Uhr

Vielen Dank für die Tips. Werde meine Fehler gleich ausgebesser.

Danke und einen schönen Abend

lg Manu