Trennung - Was muss ich machen und beantragen...?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von bluestar1905 25.03.10 - 17:55 Uhr

Hi,

ich bin im Begriff mich von meinem Mann zu trennen und möchte Euch nun fragen, was ich machen muss, welche Schritt ich jetzt gehen muss, wo ich mich wegen Gelder hinwenden muss.

Ich habe eine 5 jährige Tochter und ich verdiene netto ca. 560,00 Eur.

Lieben Dank für Eure Tipps.

LG Blue

Beitrag von die-kathy 25.03.10 - 17:56 Uhr

Also ich würde mal zur Arge gehen, die können dir das sagen ;)
Ich will mich nun auch von meinem Mann trenne, habe allerdings kein Kind und kein Job, und muss morgen Früh zum Amt.
Mal sehen, ich denke die werden mich dann auch beraten, welche Schritte ich jetzt gehen muss.

Liebe Grüße

Kathy

Beitrag von windsbraut69 25.03.10 - 20:48 Uhr

Warum sollte die ARGE Dich bei der Trennung beraten?
Geh zum Anwalt oder meinetwegen zur Caritas und laß Dir berechnen, wieviel Unterhalt Dir zusteht.
Dann solltest Du zum Jobcenter und Dich hinsichtlich eines Jobs beraten lassen!

Gruß,

W

Beitrag von die-kathy 26.03.10 - 11:11 Uhr

Weil ich bei der ARGE angerufen habe und denen meine Situation geschildert habe, und wenn die dann sagen, das die mir helfen, dann wird das wohl so seine richtigkeit haben.

Klar, ein Anwalt oder Caritas helfen mit sicherheit auch, aber ich wusste das nun mal nur mit der Arge.

Gruß,

Kathy

Beitrag von windsbraut69 27.03.10 - 08:13 Uhr

Ja, hättest Du meine Nachbarin angerufen und ihr die Ohren vollgejault, hätte die auch aus Mitleid gesagt, sie hilft Dir.

Warum bitteschön denkt Ihr alle, dass die ARGE für Euer komplettes Leben zuständig ist???

Es gibt auch Menschen, die finanziell dermaßen auf eigenen Füßen stehen, dass die ARGE definitiv für gar nichts zuständig ist.

Gruß,

W

Beitrag von mirabelle 25.03.10 - 19:09 Uhr

Nein, nicht die ARGE ist dein Ansprechpartner wenn es um Trennungen geht, sondern ein Fachanwalt für Familienrecht.

Der klärt Unterhaltansprüche , Wohnung und Hausrat. Und wenn dann zuwenig zum Leben übrigbleibt kann man evtl. ergänzend ALG II beantragen, oder Kinderzuschlag oder Wohngeld. Aber auch das kann ein Anwalt ganz genau sagen.

M.

Beitrag von smily2 26.03.10 - 08:07 Uhr

Hallo,

viele verstehen das "neue" Gesetz in Bezug auf den Unterhalt für den Ehepartner falsch. Während der Trennungsphase bis zur Scheidung gibt es immer noch den sogenannten Trennungsunterhalt, wenn der Partner genug verdient. Ob du nach der Scheidung noch Unterhalt bekommst ist eine Fallentscheidung.

Gehe also wie schon geschrieben wurde zu einem Anwalt für Familienrecht und lasse dich dort beraten.

Alles Gute