Husten nachts schlimmer?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jeanie25 25.03.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

Meine Maus hat ihren ersten schlimmen Husten. Ist es normal das es nachts schlimmer ist?
sie tut mir total leid.
Tagsüber gehts eigentlich ganz gut, Hustet nur sehr wenig, wir Inhalieren viel.

Wenn sie dann eingeschlafen ist gehts los, sie Hustet richtig schlimm! Ich schreck da gleich hoch, guck zu ihr aber sie schläft tief und fest.
Gibts irgendwas womit ich ihr die Nacht erleichtern kann, das sie nicht so einen Hustenreiz hat?

LG und danke für eure Erfahrungen

Beitrag von hafipower 25.03.10 - 20:06 Uhr

Hey,

mein Kleiner hatte vorletzte Woche auch n ziemlich heftigen Husten.

Ich hab ihn im Bett mitm Kopf n bißchen nach oben gelagert, einfach n Handtuch rollen und unter die Matraze, so konnte er besser abhusten.

Vom KiA aus sollt ich Monapax Tropfen geben - die sind pflanzlich - und Nux vomica D 12.

Wir haben den Husten dann net weg kriegt, dann musst ich umsteigen auf SalbuBronch Tropfen, die haben "relativ" heftige Nebenwirkungen #schock aber nach 2,5 Tagen (und weniger Tropfen als verschrieben) war der Husten weg.

Und - fast vergessen: kauf dir in der Apo ne Tube Transpulmin mild für Babies, das ist mit Thymian und Sternanis, das reibst auf die Brust abends, dann können die Kleinen ruhiger atmen und so war auch der Husten bei meinem Zwerg nachts nemme so heftig. Und meinem Mann hats auch geholfen!

LG und gute Besserung
hafipower

Beitrag von jeanie25 25.03.10 - 20:10 Uhr

Danke dir!!!

Die transpulmin haben wir schon, werd es mal mit dem hochlagern versuchen. Wenns absolut nicht besser wird, müssen wir wohl nochmal zum KiA #schwitz

LG

Beitrag von hafipower 25.03.10 - 20:16 Uhr

Du kannst ihn ja mal wg. den SalbuBronch Tropfen fragen, was er davon hält!

Ganz ehrlich: ich war schockiert bei den aufgezählten Nebenwirkungen, hab es ihm erst nicht gegeben, aber meine Nachbarin meinte, dass die echt super wären und bei ihrem Sohn auch gut geholfen haben.
Ich hab sie dann meinem Kleinen gegeben, aber statt 3x6 Tropfen hab ich 2x4 Tropfen (morgens und mittags) gegeben und nach 2,5 Tagen war's fast ganz weg.
Er hat dann nur noch morgens kurz gehustet und dann war gut.

LG

Beitrag von jeanie25 25.03.10 - 20:27 Uhr

Die Nebenwirkungen les ich mir meißtens nicht durch....sonst würd ich ihr glaub garnix geben...

Sie inhaliert jetzt mit Tropfen die heißen so ähnlich "salbuhexal" ist vielleicht das selbe?!
Werd ihn mal fragen.