Reha, Bekleidkind muß Eigenanteil zahlen?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von habdichganzdolllieb1 25.03.10 - 19:57 Uhr

Hallo,
wir haben für unseren Behinderten Sohn Reha von der KK genehmigt bekommen. Jetzt haben sie mir gesagt das ich für des Begleitkind ( 5 Monate ) 5 Euro pro Tag Eigenanteil zahlen muß. Es läuft über Haushaltshife, wurde mir gesagt.
Kennt das auch jemand?

Beitrag von danni64 26.03.10 - 09:41 Uhr

Hallo,

sowas habe ich noch nie gehört,dass man für ein Begleitkind einen Eigenanteil bezahlen muss.

Ich war mit meinen Kindern in einer Mukikur und sie waren Begleitkinder,wie auch in einer Reha,wo meine Kinder Begleitkinder waren. Ich musste nie irgendwas bezahlen für die Kinder.

Die Kliniken bekommen den Satz,den ihr auch für eine Haushaltshilfe Zuhause bekommen würdet.

Selbst als ich in einer Klinik war und meine Kinder nicht mit konnten,brauchte ich für die Haushaltshilfe nicht dazu bezahlen und du kannst mir glauben,meine KK kassiert,wo sie kann #aerger.

LG Danni !!

Beitrag von knaddel24 26.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

also ich war mit unserer Tochter im September für 4 Wochen zur Reha und unser kleiner war als Begleitkind dabei. Er und ich waren Kostenlos, allerdings waren wir über die Rentenversicherung auf Reha.

LG Nadine

Beitrag von eule1206 29.03.10 - 16:35 Uhr

Hallo,
ja das stimmt wenn die KK das über Haushaltshilfe laufen lässt.
LG Nicki