Würdet ihr.....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von spinelli 25.03.10 - 19:59 Uhr

....in ein Haus ziehen das neben einem Friedhof steht???

Hallo!


Ich bin derzeit auf Wohnungssuche. Jetzt hab ich ein Angebot für eine Wohnung bekommen die direkt neben dem Friedhof ist. Dazwischen is grad mal ein breiterer Fußweg....
Angeschaut hab ichs bisher nur von aussen. Aber irgendwie is das schon gruselig.

Würdet ihr da einziehen wenn sonst alles passt?


LG

Beitrag von gedankenspiel 25.03.10 - 20:00 Uhr

Ja.

Nichts geht über ruhige Nachbarschaft ;-)

Beitrag von hedda.gabler 25.03.10 - 20:04 Uhr

Jo!

Beitrag von sandra7.12.75 25.03.10 - 20:11 Uhr

Hallo

Stimmt.Und unsere Freunde haben ihre Eltern vor der Haustür.

lg

Beitrag von thamina 25.03.10 - 21:03 Uhr

#schock

Beitrag von anita_kids 25.03.10 - 20:26 Uhr

#rofl #rofl

Danke für den Lacher #rofl

Beitrag von ayshe 26.03.10 - 07:40 Uhr

jepp!

Beitrag von dani001234 25.03.10 - 20:03 Uhr

hallo,

also wenn alles soweit passt, warum nicht?

tante/onkel von mir wohnen z.b. auch neben kirche und friedhof und alles bestens.

klingt jetzt vielleicht etwas blöde, aber lieber so, als wenn du nachbarn hättest die immer lärm machen. so hast du jeden falls ruhe ;-)

Beitrag von pupsismum 25.03.10 - 20:03 Uhr

Ja, würde ich.

Das Grundstück, das ich am zweitliebsten für uns hätte, liegt direkt am Friedhof und wenn nicht gerade die Glocken wegen einer Beerdigung läuten (und das kommt selten vor), ist es herrlich ruhig und friedlich! #verliebt

Ich habe keine Angst vor unseren Toten.

Grüßle
p

Beitrag von mini-bibo 25.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo!

Meine Tante lebte viele Jahre neben einem Friedhof (ohne breiten Fussweg dazwischen) abgetrennt mit einer Hecke.

Sie hätte (wäre der Vermieter in die Puschen gekommen!) das Haus sogar gekauft!

LG mini

Beitrag von lulu2003 25.03.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

ja, mich würde sowas sogar irgendwie reizen. Der Gedanke hat was. ;-)

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von yamie 28.03.10 - 19:54 Uhr

#schock

reizen? in welcher hinsicht denn?

Beitrag von kyrilla 25.03.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

was ist denn bitte an Friedhöfen gruselig?

Ich würde es mir überlegen ob ich Lust hätte, meine quirligen Kinder zu Beerdigungen mal ruhig zu halten. Ich fände es nämlich unpassend, wenn sie kreischend durch den Garten rennen und nebenan getrauert wird.

Mit dem Friedhof an sich hätte ich kein Problem.

LG
Kyrilla

Beitrag von spinelli 25.03.10 - 20:12 Uhr

Hinter dem Haus, also auch unmittelbar neben dem Friedhof ist sogar ein Spielplatz.

Beitrag von eisflocke 25.03.10 - 20:19 Uhr

Mit Friedhof an sich ist das doch kein Ding, ich allerdings würde mit meinen Kindern nicht unbedingt dorthin ziehen, da sie sehr laut sind, wenn sie draußen spielen. Hätte da immer ein schlechtes Gewissen, wenn eine Beisetzung ist.

Beitrag von nicola_noah 25.03.10 - 20:32 Uhr

Hallo,

Ich denke eher nicht....ich mag Friedhöfe nur Tagsüber#zitter

Beitrag von muffy83 25.03.10 - 20:43 Uhr

Nee ich würde nicht mehr neben einen Friedhof ziehen.
Ich fand es nicht so schön, hatte damals mit meinen Ex einen Hund und wenn ich spazieren ging musste ich am Freidhof vorbei. Am Tag ging es aber Abends bzw. Nachts hatte ich sehr grosse Angst#zitter
Und dann fand ich es nicht so toll, wenn eine Beerdigung war sind die mit dem Sarg an der Wohnung vorbei.

Also ich würd nicht mehr neben einen Friedhof ziehen.


Vg

Beitrag von litalia 25.03.10 - 20:50 Uhr

für mich käme das nicht in frage.

hätte immer ein komisches gefühl...

Beitrag von schachti2005 25.03.10 - 21:12 Uhr

Hi!


Nein, niemals. #schock

Dafür habe ich zu häufig Poltergeist geguckt. ;-) #schock #zitter

LG Sandy

Beitrag von disturrbia 25.03.10 - 21:17 Uhr

Klar, ich habe über mein halbes Leben (hehe schon witzig) direkt neben dem Friedhof gewohnt. die Häuser sind von einer Straße und der Friedhofsmauer vom Friedhof getrennt. Da ist och nichts gruselig, irgendwann früher oder später wirst du sogar DIREKT AUF dem Friedhof "wohnen" *hihi*

Ich würde dort einziehen.

Beitrag von k_a_t_z_z 25.03.10 - 21:23 Uhr



Neben Friedhof ja - neben Kirche nie wieder.


Mich schmeisst das elende Geläut regelmässig morgens aus dem Bett obwohl die sogar 200m entfernt ist.

LG, katzz

Beitrag von disturrbia 25.03.10 - 21:38 Uhr

Und würdest du neben einer Mosche mit 5-maligem Gebetsruf täglich wohnen wollen?

Wir waren ja in Urlaub und die rufen ja tags wie nachts und ich muss sagen, ich hab den nach kurzer Zeit garnicht mehr gehört. Mein Kleiner ist auch nachts nie aufgewacht.

Beitrag von k_a_t_z_z 25.03.10 - 22:12 Uhr



Das Unterbewusstsein hört es sehr wohl - wir blenden es nur aus. Das ist ungesund und kostet Energie, die will ich gar nicht aufwenden.

Beitrag von scrapie 26.03.10 - 10:01 Uhr

Mein Opa hat ne Uhrensammlung...im wohnzimmer allein an der Wand hingen 5 Stk... dann der ganze Schrank voll... dann ne Standuhr die alle 15min gedongt hat und noch eine die stündlich angesagt hat "es ist 7 uhr"... das war ein Erlebnis dort zu schlafen#schock

Beitrag von meckikopf 25.03.10 - 22:56 Uhr

Hallo,

ja, wenn ANSONSTEN ALLES passt, würde ich auch da einziehen. Ist zwar nicht DAS Ambiente, das man sich wünscht, aber es gibt weitaus Schlimmeres als neben einem Friedhof zu wohnen.


Gruß

  • 1
  • 2