Welche Einschafhilfen brauchen eure Zwerge???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lumani 25.03.10 - 20:30 Uhr

Hi

Bin neugierig auf was für Einschlafhilfen ihr so zurückgreift bzw. welche Einschlafhilfen eure Zwerge brauchen!

Unsere Maus (12 Wochen) schläft meist beim Stillen ein!
Wenn sie jedoch satt ist bevor sie schläft braucht sie zwei Dinge
a) sie muss eine meiner Hände halten
b) ich muss ihr mit der anderen Hand das Köpfchen streichen bzw. zwischen den Augen den Nasenrücken nach unten streicheln

Und wehe ich höre damit zu früh auf...dann geht das gezappel von vorne los

LG Katja

Beitrag von doz301 25.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

also fuer abends brauchen wir gar nichts, ausser die Abendroutine: baden, stillen, Gute-Nacht-Lied singen, Kuss und raus aus der Tuer. Meistens schlaeft sie schon beim Singen ein. #verliebt

Gruesse, doz (mit Friederike, 15 Wochen alt)

Beitrag von yorks 25.03.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

mein Kleiner schläft immer nur gut ein wenn man ihn

a) nach dem ersten Gähnen auf den Arm nimmt
b) Nucki rein
c) Kuschelwindel zum Schmusen
d) Liedchen singen/ruhig reden/oder auch tschtschtsch

Das braucht er sowohl tagsüber also auch abends. Abends ist es aber immer das gleiche Lied.

Nachts wacht er auf öfter auf, da nehme ich ihn aber nur in den Arm mit Nuckel und auch oft Schmusetuch, da gibt es kein Liedchen und er schläft meistens gleich wieder ein.

LG yorks mit Louis (14 Wochen alt)

Beitrag von jeanie25 25.03.10 - 20:51 Uhr

HuHu,

also Lilly braucht ihr Schmustetuch, werd es jetzt auch nochmal kaufen, wenn es in die Wäsche muss brauch ich Ersatz, ohne geht nicht.

Wenn sie nachts mal wach wird, brauchst sie meine Hand. Sie umklammert einen Finger ganz doll und schläft gleich wieder ein. Entweder ich bleib dann ne halbe Stunde an ihrem Bett oder wenn ich zu müde bin hol ich sie in mein Bett da kann ich weiter schlafen und irgendwann lässt sie meinen Finger wieder los :-)

Beitrag von tina4370 25.03.10 - 21:05 Uhr

Hallo, Katja!

Meine Maus braucht MAMA.
Entweder beim Einschlafstillen Mamas Brust, beim Wiedereinschlafen Mamas Hand und beim Einschlafen, wenn wir unterwegs sind und kein Bett greifbar ist, Mamas Bauch - ich trage sie in der Manduca. ;-)
Naja, und ihre Stoffwindel braucht sie zum Kuscheln, aber die alleine würde nicht reichen.

Ausnahmsweise schläft sie auch mal bei Oma auf dem Arm ein, aber das wird immer seltener, je älter sie wird. Und ich finde das auch gar nicht schlimm, denn ich begleite sie gern in den Schlaf. :-)

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von honey8319 25.03.10 - 21:05 Uhr

Sara braucht das Stillen zum einschlafen
lg honey mit Sara (fast 8 Monate)

Beitrag von disturrbia 25.03.10 - 21:33 Uhr

Hallo,

mein Sohn braucht zum einschlafen meistens
- eine Milchflasche (seit neustem endlich normale Milch)
- seinen Daumen
- seinen Ikea-Kuschelhund
- seine Mama (nämlich mich, aber nur abends, mittags schläft er auch im Kinderwagen oder im Auto ein, abends muss ich mich dazulegen)
- ah ja und ganz wichtig für abends: seinen Schlafsack, sein Schlafgefängnis! Ohne würde er immer wieder aufstehen und Quatsch machen.

Beitrag von agrokate 25.03.10 - 22:10 Uhr

MAMA#verliebt oder PAPA#verliebt
und die jeweilige Achselhöhle in der sie sich reinkuscheln kann#schwitz!

Und das hat sich seit ihrer Geburt bis jetzt (2 Jahre später) nicht geändert#schein!

Beitrag von tragemama 25.03.10 - 22:13 Uhr

Kathrin braucht seit 2,5 Jahren Körperkontakt zum Einschlafen. Christina ist 5 Monate alt und schläft am besten allein ein, Schnuller im Mund, Kuscheltuch an das Gesicht gedrückt.


Andrea

Beitrag von giftiii85 25.03.10 - 22:18 Uhr

John wird im SwaddleMe gepuckt, ich gebe ihm einen Kuss und sage ihm das ich ihn Liebe und das er schön schlafen soll, er bekommt sein Schnulli, Schnuffel auf die eine Seite, das Spucktuch über die Augen, die Spieluhr an, und streicheln am Kopf... Manchmal auch leichtes wackeln an der Matratze und er schläft nach 15min tief und fest für 10-12std. durch!
Wenn er ganz schlechte Tage hat muss mein Handy leiden und das Föngeräusch läuft als MP3 Datei :)

Beitrag von mamamia-1979 25.03.10 - 22:26 Uhr

Mama zum runter kommen#verliebt. Nenna und schnuffel:-)

Beitrag von schnabel2009 26.03.10 - 09:37 Uhr

Meiner braucht nur sein Bett als Hilfe. Er ist auch 12 Wochen alt und schläft NUR in seinem Bett ein. Ich kann also abends nirgens hin, da würde er mir echt den Kopf abreißen :-)
Ansonsten braucht er nichtmal einen Schnuller, ganz anders als bei seinen Geschwistern.

LG schnabel

Beitrag von mauz87 26.03.10 - 10:28 Uhr

Bei uns ist es die Spieluhr die Alina immer noch gern oder *wieder*!? gerne dabei hört.Des weiteren halte Ich auch ein paar Min Ihre Hand damit Sie dabei noch etwas runter kommt =)....Dann wird die Spieluhr noch mals aufgezogen und Ich gehe von dannen =) ... dann schläft Sie von abends 19/20h bis morgens zwischen 6:30h -730h =)
Naja und jeden zweiten Tag baden wir oder wir waren im Schwimmbad , dann ist Sie erstrecht grogge ;)

lG

Beitrag von perserkater 26.03.10 - 11:18 Uhr

Hallo

Mein Sohn brauchte 2 1/2 Jahre Mama (und nur Mama!#schwitz#verliebt) die neben ihm liegen musste und meine Tochter begnügt sich auch gerne mit dem Papa der Händchen halten soll.#verliebt

Einschlafbegleitung ist ein schöner, geborgener Tagesabschluss.:-)

LG

Beitrag von schmupi 26.03.10 - 12:24 Uhr

Hi!

Mein Sohn 1 1/2 braucht (Mama's) Brüste. Früher zum stillen, jetzt zum grabschen #rofl und kuscheln. Das hat aber auch schon mal bei der Nanny funktionert #rofl

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von sabrina1980 26.03.10 - 23:42 Uhr

Guten Abend,

als Veit Logan einige Wochen alt war....habe ich ihn öfters mal gepuckt....dadurch hat er wesentlich besser geschlafen.

Jetzt mit fasst 8 Monaten braucht er nur sein obligatorisches Sandmann Schlaflied #bla...wenn es Nacht wird,wenn es Nacht wird und die Lampe angemacht wird,zieht der Sandmann durch die Stadt etc.....#gaehn.......

lg
Sabrina

Beitrag von massai 27.03.10 - 19:41 Uhr

zuerst mal bin ich froh mal zu lesen dass nicht alle Kinder alleine einschlafen wie in meinem Bekanntenkreis!

unser Sohn fast 8 Monate schläft in meinem Arm ein tagsüber wie abends. gab zeiten da ist er im Liegen (auf Bauch) eingeschlafen wenn ich nur nebendran war aber diese Zeiten sind vorbei seit dem letzten Schub.

manchmal laufe ich mit ihm, oder ich sitze auf dem Bett und schaukel ihn, manchmal trinkt er Wasser und schläft ein oder wenn grad Fläschchenzeit ist, dann darf er auch damit einschlafen. Er schläft nicht in seinem Bett, keine Ahnung warum das nicht klappt. er braucht mich neben sich und so schlafe ich bei ihm im Zimmer in einem etwas breiteren Bett.

Nachts wacht er zum Glück nicht auf, außer er ist nass aber das hatten wir in 8 Monaten 2x.

Schnuller ist gerade auch out!

lg

Beitrag von sabrina1980 28.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo Massai


>>>Er schläft nicht in seinem Bett, keine Ahnung warum das nicht klappt<<<

Warum wundert dich das#kratz

lg
Sabrina

Beitrag von massai 28.03.10 - 22:19 Uhr

kannst du mir sagen was deine nachricht zu bedeuten hat? kennst du mein Kind? weißt du was ich alles mache oder was möchtest du mit dieser Frage wissen???

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 00:26 Uhr

>>>Er schläft nicht in seinem Bett, keine Ahnung warum das nicht klappt<<<

Keine Ahnung warum? Wirklich nicht:-D

In keiner Weise wurdest du mit meiner Frage kritisiert, meine Frage war auch nicht ironisch,schnippisch oder sonst wie gemeint. Schade das du dich gleich so angegriffen fühlst#contra


Trotzdem freundliche Grüße:-p

Beitrag von pizza-hawaii 29.03.10 - 11:09 Uhr

Na wie war sie denn sonst gemeint? Ich finde sie klingt provozierend #gruebel

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 12:33 Uhr

Das ist nicht mein Problem...dafür kann ich nichts:-D

Beitrag von pizza-hawaii 29.03.10 - 12:39 Uhr

Na Du hättest es ja anders formulieren können!

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 14:17 Uhr

#augen...was kann ich für die Empfindlichkeit anderer Leute?

Ich war weder beleidigend noch bewertend....ich fand es nur "lächerlich" das man sich wundert,warum das Kind dann nicht in seinem Bett schläft (wenn es doch auf dem Arm zum einschlafen gebracht wird).....mir soll es doch egal sein#gruebel....wenn man damit glücklich ist,warum auch nicht....sich dann aber wundern...HHHmmm....deshalb meine Frage;-)

Beitrag von sabrina1980 29.03.10 - 14:19 Uhr

Und mal ehrlich.....wir sind erwachsene Leute....muss man hier alles in Kindergarten Vokabular formulieren#rofl

  • 1
  • 2