Schwanger und joggen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von judith1981 25.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben
Was denkt Ihr davon, kann und darf man wenn man schwanger ist noch joggen gehen ?
Ich bin noch nicht schwanger,(...mmm naja zumindest bin ich noch am hibbelen ;-) ), und ich jogge seit kurzem regelmäßig. Wenn ich dann schwanger werde, sollte ich damit aufhören, oder kann ich trotzdem noch weiter laufen ?
Wie denkt Ihr da drüber ?
#pro oder #contra

Beitrag von bibuba1977 25.03.10 - 20:58 Uhr

Hi,

man sagt, Sport, den man vor der SS getrieben hat, darf man waehrend der SS auch in Massen weiter treiben.

Ich persoenlich wuerde nicht mehr jogge.
1. geht das extrem auf den Beckenboden.
2. bin ich total kurzatmig seit ich schwanger bin. ;-)

LG
Barbara

Beitrag von bibi22 25.03.10 - 21:00 Uhr

hi!

Hmm.. ich würde sagen wenn es eine intakte gut sitzende Ss ist würde ich es ab der 9-10ssw schon wieder machen.

Einige Zeit funktioniert das sicher, ohne dass dich das auf und ab des Bauches stört.

Sobald du aber merkst es tut weh oder ist zu viel steig lieber auf schnelles walken um.

lg bianca#blume
PS: am besten deinen FA fragen, wenn es denn dann soweit ist!

Beitrag von wichti76 25.03.10 - 21:01 Uhr

Also ich bin so bis zur 18.SSW gejoggt, war aber auch seit Jahren in einer guten Form... Laufe einfach weiter, Dein Körper zeigt Dir schon, was noch geht. Sport machen schadet auch in der SS nicht, nur halt alles in Maßen. Eine gewisse Fitness hilft Dir auch bei der Geburt. Viel Spaß!

Beitrag von judith1981 25.03.10 - 23:06 Uhr

Danke für eure Antworten.
Naja, wenn es dann soweit ist werde ich mal meinenFA fragen

Beitrag von spalinkaa 26.03.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

also ich bin vor der SS auch regelmäßig gelaufen. Wollte dann in der SS auf walken umsteigen, um nichts zu riskieren. Wollte auch fit bleiben und eine leichtere Geburt damit erzielen.

Nachdem ich aber nun leider öfter Blutungen hatte (ohne dass ich gelaufen bin), bin ich dann (leider) auf Spazieren umgestiegen.

Manchmal klappt es nicht immer so, wie man sich das alles vorstellt. Diese Erfahrung habe ich jetzt auch machen müssen. Aber der Zwerg ist es mir wert!

Mach, was dir gut tut. Dein Körper zeigt dir schon, wo die Grenzen sind. Oder frag deinen Arzt. Ich frag auch ständig, was ich machen darf und was nicht.

LG Spalinkaa #schwanger (21.SSW)