Wie zum Üben überreden?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anja478 25.03.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

Ich bin mit meinem Sohn in logopädischer Behandlung es klappt auch super und er geht gerne hin. Nur einmal die Woche reicht halt nicht. Er muß auch zuhause üben aber egal was ich anstelle er will zuhause nicht üben. Er weigert sich und blockt ab. Hab es mit Belohnungen oder mit Bestrafungen versucht aber :-(
Hat jemand einen Tipp?

LG

Anja

Beitrag von 3erclan 25.03.10 - 21:11 Uhr

Hallo

ich habe das üben gelassen.

Den die machen eh schon so viel.

WEnn dann so nebenbei oder beim Spiel.

lg

Beitrag von funnybunny80 25.03.10 - 21:19 Uhr

hallo anja,

wir machen es daheim auch nur auf spielerische art. an ein tisch setzen funktioniert nur selten (aber in letzter zeit klappt es 1x in der woche :-) )

unsere tochter muß momentan das "sch" üben. fahren dann als eisenbahn durch die wohnung und machen "sch sch sch" dazu... oder wir singen "sch sch sch die eisenbah..." anstatt "tuff tuff tuff die eisenbahn". funktioniert ganz gut ;-)

Beitrag von janamausi 25.03.10 - 21:22 Uhr

Hallo!

Was genau muss er denn üben?

Ich würde mich nicht hinsetzen und sagen, komm wir üben jetzt, sondern kleine Übungen in den Alltag mit einfließen lassen, so dass er gar nicht mitkriegt das er übt.

Oder meine Tochter hat in dem Alter nicht gerne gemalt. Dann hab ich mich einfach hingesetzt und gemalt...irgendwann kam sie dann dazu und hat mitgemalt....

LG janamausi

Beitrag von mikolaus 26.03.10 - 19:06 Uhr

wir bekommen immer die Tipps vom Logopäden, wie wir die entsprechenden Übungen in unseren Alltag einbauen können.