Wie von allergenarmer- auf normale Nahrung umstellen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von -meee- 25.03.10 - 21:11 Uhr

Meine Maus ist nun bald ein Jahr alt und ich würd gern auf normale Nahrung umstellen.
Nun frag ich mich aber, wie ich das am besten mache. Kann ich einfach irgendeinen nicht allergenarmen Brei/Gläschen kaufen und das Milchpulver auch von jetzt auf gleich umstellen?

Hab Angst, das sie das irgendwie nicht gut verträgt!

Lg -meee- #blume

Beitrag von nashivadespina 26.03.10 - 00:09 Uhr

Ist dein Kind denn Allergiegefährdet?

Sollte dies der Fall sein würde ich aufjedenfall allergenarme Kost für den Anfang nehmen -zb Sinlac Brei, Banane, gedünsteter Apfel, gedünstete Birne, Blaubeeren, Pastinake, Kartoffel, Rind- und Kalbfleisch, Kürbis usw..

In Fertigprodukten sind meist Zutaten enthalten die nicht augeführt sind bzw nicht aufgeführt werden müssen. Deshalb würde ich bestenfalls auch selbst kochen/zubereiten. Dann weißt du so halbwegs was drinsteckt und kannst bei Unverträglichkeiten schneller den Auslöser finden. Ist bei Fertigprodukten so gut wie unmöglich.

Bei hochallergenen Lebensmitteln würde ich dann vor Beikostgabe aufjedenfall einen Reibetest machen

http://www.allergie.medhost.de/reibetest.html

Beitrag von -meee- 26.03.10 - 10:36 Uhr

Danke für deine Antwort!
Mir gehts ja darum, von allergenarmer Nahrung auf normale umzustellen!
Sinlac Brei, Pastinaken usw hat sie ja nun alles fast ein Jahr bekommen.

Will ihren Magen jetzt aber auch nicht überfordern und frage mich wie ich am besten die normale Nahrung(Milchpulver,Breie,Gläschen ect) einführe.

Lg -meee-:-D

Beitrag von nashivadespina 26.03.10 - 13:30 Uhr

Wenn dein Kind nicht Allergiegefährdet ist oder bisher nicht mit Unverträglichkeiten/Allergien reagiert hat würde ich gaub ich nicht so vorsichtig sein. Evtl würde ich Fertigprodukte wie Gläßchen vermeiden und eben alle Nahrungsmittel selbst zubereitet anbiten und schauen was passiert. Erst wenn alles Verträglich ist würde ich Fertigprodukte wie Gläßchen geben da man da wie gesagt nicht sicher sein kann was drin steckt. Wenn du Angst hast oder ein schlechtes Gefühl bei nicht allergenarmer ernährung würde ich wohl die 10 Hochallergenen Lebensmittel vorerst weglassen..oder vorab bei den Sachen einen Reibetest machen.