Schon wieder...!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skaya87 25.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

also meine Maus ist am 20.11.2009 geboren(ist jetzt 4 monate).
Ich habe heute vor einem Jahr (25.03.2009) einen Positiven SStest in den Händen gehalten und wir waren über glücklich.

Abeeeerrr.. heute habe ich wieder einen SStest gemacht und Positiv #schock
Ich war 5 tage überfällig habe mir dabei nichts gedacht da ich einen extrem unregelmässigen zyklus habe. Aber mein Mann meinte wir machen einen Test und nun, wir sind Schwanger. Gehe aber morgen zum Arzt, mal schauen. Aber irgendwie weiss ich nicht was ich tun soll...

Ist jemand denn auch so schnell wieder Schwanger geworden, ins geheime hoffe ich das ich nicht SS bin, aber wenn ja.
Ist das denn zu schaffen?
Wir haben verhütet, jedoch mit Kondom, da ich einen Termin hatte für die Kupferspirale, und jetzt geht das nicht mehr...

Beitrag von giftiii85 25.03.10 - 21:32 Uhr

Wie sagt mein Frauenarzt immer so schön?! "Wenn man mit Kondom verhütet kann man es auch gleich weg lassen... Die meisten Kinder die rum laufen sind Kondomunfälle!" :D

Aber erstmal Glückwunsch!! Was für ein Zufall am gleichen Tag ein Jahr später :)
Zu schaffen ist das bestimmt, aber es liegt ganz allein an dir, bzw an euch ob ihr das überhaupt wollt?! Und wenn du schon hoffst das du NICHT schwanger bist...?!

LG und viel Glück

Beitrag von skaya87 25.03.10 - 21:36 Uhr

Meine erste SS war total schlimm, hatte blutungen, sehr viele schmerzen... Krankenhaus besuche...
Habe einfach Angst davor...
Wenn der Dr. sagt das ich 100% SS bin, dann bekommen wir das Baby, keine frage.
Und werden es auch über alles lieben. aber meine erste ist ja auch noch so klein.
Habe Angst das es nicht klappt. Bewundere Mütter die es schaffen, vielleicht schaffe ich es ja auch, aber Angst ist nun mal da...

Beitrag von giftiii85 25.03.10 - 21:50 Uhr

Immer positiv denken!! ich drücke dir jedenfalls die Daumen!! #liebdrueck

Beitrag von yozevin 25.03.10 - 22:03 Uhr

huhu

erstmal herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!

wir haben uns bewusst für ein weiteres kind in rascher folge entschieden, allerdings nicht damit gerechnet, dass es so rasch klappt! unser großer war knapp 4 monate alt, als ich wieder positiv getestet habe!

ich will dir nichts beschönigen, die schwangerschaft war zwar relativ komplikationslos, aber heftig! relativ komplikationslos bedeutet in meinem fall extreme ischiasbeschwerden, beckenschmerzen, symphysenschmerzen, weil das ganze becken von der vorigen geburt noch sehr weich war.... aber das muss ja nicht bei jedem der fall sein! heftig ist, dass du trotz der schwangerschaft immer noch einen kleinen wurm zu versorgen hast, trotz der eventuellen schmerzen, trotz der müdigkeit, trotz den begleiterscheinungen.... und das kann unter umständen hart werden! ich habe zum glück den wohl besten mann der welt, der mir in dieser zeit sehr viel geholfen hat #verliebt wenn ich nachts wegen der schmerzen nicht gleich hochkam, wenn jaron geweint hat, ist er hingegangen... abends habe ich meine zeit für mich bekommen, damit ich mich mal nur um mich und die schwangerschaft kümmern konnte.... er hat im haushalt geholfen, wo er konnte.... und vor allem hat er mich massiert, zugehört, er war für mich da!

aria kam dann knapp 3 wochen zu früh zur welt, 11 monate nach jaron! die geburt war heftig (BEL spontan), ohne meinen mann hätte ich das nicht durchgestanden.... kurze zeit sah es dann leider dank meiner schwiegermutter so aus, als hätte ich ohne mein mann da durch gemusst, ich kann dir nicht sagen, ob ich es dann geschafft hätte!

in den ersten wochen war so ziemlich immer einer aus unserer kleinen familie krank, erst war aria auf der säuglingsintensiv wegen anpassungstörungen, trinkunlust, stillproblemen etc, dann hatten wir alle reihum die magen-darm-grippe, angefangen hat jaron mit 2 tagen krankenhausaufenthalt, wo mein mann mit ihm in der klinik blieb, dann aria und ich, zuletzt mein mann, wir hatten in der zeit dann schon eine erkältung! dazu kommt, dass aria (wohl durch die spontane geburt aus BEL) ein schreikind ist! wir sind zwar in osteopathischer behandlung und es ist besser geworden, aber sie weint immer noch sehr viel! dafür bekommt jaron die backenzähne und ist deshalb schlecht drauf! und wir hatten zwischendurch alle schon die nächste erkältung, auch aria, also nestschutz ist nicht immer verlass drauf!

nun zum großen ABER!!!!!!

aber es ist auch schön, zwei kinder in rascher folge zu haben! jaron liebt aria ohne ende, er ist immer in ihrer nähe, muss sie berühren, seine ersten worte sind "aia ei", was wir als Aria Ei definieren! Aria fängt jetzt zu greifen an, die ganzen ersten male erlebst du nochmal, momentan bin ich doppelt stolz, denn jaron fängt zu laufen an! wenn ich meine mäsue ansehe, schäumt mir das herz über vor glück, liebe, stolz!

ich habe aber auch das glück, dass ich meine familie komplett hinter mir habe und wenigstens mal einen von beiden für ne stunde abgeben kann! ich nutze das meist für arztbesuche zb oder um mit aria zum osteopathen zu gehen, aber wenn ich wollte, könnte ich auch was für mich tun! meine mutter bietet es oft genug an!

und später können die mäuse dann wirklich super zusammen spielen, wenn sie sich denn verstehen! ist halt wie zwillinge mit 11 monatiger pause dazwischen! ;-)

FAZIT: Man wächst mit seinen aufgaben, es geht alles, wenn es muss, aber mit einem helfer-netzwerk im rücken ist es schon besser! es ist wirklich machbar, auch wenn es antrengend ist und man manchmal abends nicht weiß, was man den tag über getan hat! und vor allem habe ich keine einschlafprobleme mehr! ;-) früher lag ich bis zu 1 stunde im bett, heute berührt mein kopf grad noch das kissen, dann bin ich weg.... :-p

Also, es geht wirklich! und es wird schöner und besser! klar, es gibt schlechte tage, aber die guten überwiegen!

falls du fragen hast oder einfach nur mal reden willst, kannst du mich gerne anschreiben!

LG und alles gute

Yoze