Unfall! Wer hat recht??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von elaleinchen 25.03.10 - 22:03 Uhr

Bevor wir weiter spekulieren frag ich hier mal, vielleicht könnt ihr etwas licht ins Dunkel bringen! #schein

Hier der fall, passiert vor ca. 3 stunden:

Meine Schwester wollte in die einfahrt meiner Eltern reinfahren! Auf der Strasse darf man nur 30 fahren. Die Einfahrt ist Links. Sie ist langsamer geworden und hat geblinkt!
Hinter ihr war ein Auto, als sie schon am ABBIEGEN war zieht der typ LINKS an ihr vorbei und brettert ihr in die beifahrerseite! :-[
Angeblich hätte er den Blinker nicht gesehen! #kratz

Und nun Kommts: MEINE Schwester ist hauptschuldig!!!! #kratz
Sie hätte den hinter ihr vorbeilassen müssen, bevor sie abbiegt! #kratz
Die Polizei sagt, bei einfahrten gelten andere regeln! #kratz
Keiner kennt diese regel...mein Mann nicht, ich net, meine eltern net, meine anderen geschwister net....sind anscheinend echt schlechte fahrer! #kratz

Meine schwester bekommt jetzt 3 punkte und muss 100 € löhnen!
Aber erst will sie morgen zum rechtsanwalt, weil sie net glaubt, das sie da alleine schuld dran hat!

Kennt sich da einer aus???
Wie würdet ihr euch verhalten??
Gott sei dank ist nur das auto verbeult jetzte....sie hatte ihre beiden Kiddies noch hinten drin, der grosse steht wohl noch unter schock und der kleine redet net drüber....#schmoll

Vielen Dank schonmal!!

Beitrag von elaleinchen 25.03.10 - 22:05 Uhr

Ich meinte Fahrerseite....sorry! #schmoll

Beitrag von altehippe 25.03.10 - 22:10 Uhr

mir ist das auch neu.
muss allerdings sagen, dass ich grad erst beim führerschein machen bin.
musste während der fahrstunden schonin viele einfahrten und mein fahrleher sagte nie was, von autos hinter einem erst vorbeilassen.
auch vorher mit dem roller wäre ich nie auf die idee gekommen, jemanden erst überholen zu lassen.
nebenbei: er sagte mir auch, wenn wir fragen zum verkehr hätten nach x jahren, sollten wir lieber in die nächste fahrschule gehn, als zur polizei, weil die oft nicht richtig bescheid wissen.

Beitrag von mamavonyannick 25.03.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

Bekannte hatten genau den selben Fall. Lanstraße, 70er Zone, sie wollten links ein einen kleinen Waldweg einbiegen. Ein Fzg überholte mehrer Fzg und bemerkte nicht, dass unsere Bekannten abgebogen sind und fuhr ebenfalls ind die Fahrerseite. Hier wurde auf Teilschuld entschieden, wer die Hauptschuld hat, weiß ich leider nicht. Aber es sit so, dass man, wenn man abbiegt den Schulterblick nicht vergessen darf.
Dennoch würde ich an Stelle deiner schwester den Schaden erstmal beim Gegner einreichen und mich natürlich von einem RA beraten lassen.

vg, m.

Beitrag von schnic103 25.03.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

hab auch einige Urteile gefunden, wo ein Linksabbieger bei sowas Schuld hat. Er hat beim Abbiegen doppelte Rückschaupflicht und muß sich also vergewissern, dass ihn nicht noch jemand überholt.

Hab Dir nen Link per PN geschickt.

LG
Nicole

Beitrag von elaleinchen 25.03.10 - 22:42 Uhr

Danke!!!

Werd das mal meiner schwester zeigen!!

Beitrag von kollege23 25.03.10 - 23:24 Uhr

Hallo!
Wir hatten so eine ähnliche Situation und teilschuld von 30%bekommen!
Waren auf der Hauptstrasse und es bog einer von rechts auf die Strasse und wollte gleich wieder links abbiegen! Es war KEIN blinker von den Typen gesetzt und wir haben geblinkt wollten überholen und der andere typ schert aus und biegt links ab! Wir sind den in die Fahrerseite gefahren! Er war links abbieger und hätte warten müssen wurde uns gesagt!
lg Yvonne

Beitrag von dani001234 26.03.10 - 07:31 Uhr

hallo,

sowas ähnliches ist uns 2007 auch passiert.
mein freund und ich wollten LINKS in eine seitenstraße einbiegen und er hat natürlich auch geblinkt. ich habs gehört, da der blinker lautere blinkgeräusche macht (dieses klicken)! wir waren schon im abbiegevorgang, da rumste es plötzlich ordentlich von hinten #zitter
mein freund meinte, dass der typ vorher schon so dicht immer hinter uns war und so hektisch wirkte von der fahrweise. der typ meinte am unfallort noch, dass mein freund NICHT geblinkt hat und wollte überholen, da er ausging wir fahren RECHTS an den straßenrand, da wir langsamer gefahren sind :-[
naja, ende vom lied: wir waren vor gericht (ist ja auch autoschaden entstanden und konnten das so nicht auf uns sitzen lassen!) und man kann nicht eindeutig sagen, wer nun schuld hat!
der eine sagt so und der andere so, obwohl ich auch ausgesagt habe, den blinker gehört zu haben #bla
ganz vorbei ist es aber noch nicht. sowas zieht sich ja auch hin #gaehn

gruß

Beitrag von bezzi 26.03.10 - 08:59 Uhr

Das wird mit Sicherheit zu einer Teilung der Schuld führen.
Der Abbiegende hat eine besondere Sorgfaltspflicht, genauso aber auch der Überholende.

Wichtig für die Quote ist, ob und wann der Blinker gesetzt wurde und ob sich das durch Zeugen beweisen lässt.

"Meine schwester bekommt jetzt 3 punkte und muss 100 € löhnen! "

Sowas passiert immer dann, wenn man bei Blechschäden die Polizei ruft.

Beitrag von parzifal 26.03.10 - 09:09 Uhr

"weil sie net glaubt, das sie da alleine schuld dran hat!"

Es wurde doch gar nicht von einer Alleinschuld geredet, sondern von einer Hauptschuld.

Die Hauptschuld trägt regelmäßig der Linksabbieger der in eine Einfahrt fährt. Er muss sich zwingend vergewissern, dass er nicht überholt wird.

Das Linksabbiegen erhöht auch die Betriebsgefahr erheblich.

Wenn das Blinken nachweisbar ist, dann entsteht eine unklare Verkehrslage für den Überholer und er darf nicht überholen. Überholt er trotzdem dann hat der Überholer eine Mitschuld.

Unter 50 % Haftung kommt Deine Schwester kaum aus der Sache heraus. Wenn das Blinken nicht nachweisbar ist wird sie eher mit 2/3 bis 75 % haften.

Beitrag von farbtupfer 26.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

mit ist vor ein paar Jahren ähnliches passiert:
schmale Strasse, parkende Autos an den Seiten.
Von vorne kommt ein Auto. Ich fahre hinter ein parkendes Auto und warte links blinkend! dass das Auto vorbei fährt. Hinter mir wartete ein anderes Auto.
Auto von vorne ist vorbei, ich gucke in den Spiegel, sehe den hinter mir wartenden! und fahre los. Der hinter mir aber auch - und wir fahren zusammen.
Tja, ich hatte Schuld. Warum weiss ich bis heute nicht!

LG
Susa

Beitrag von nick71 26.03.10 - 17:25 Uhr

"Die Polizei sagt, bei einfahrten gelten andere regeln!"

Ich kenne das auch beim Abbiegen in eine (Seiten)Straße so.

Kommt nicht oft vor, dass jemand links überholt...aber wenn, ist der Überholte schuld, wenn er dem anderen in die Karre semmelt.