Heute wieder nen richtigen Tiefpunkt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von norddeich 25.03.10 - 22:19 Uhr

Hallo

sorry das ich schon wieder mein Leid klage aber ich habe im moment das gefühl meine Trauer wird von Tag zu Tag größer und ich fühle mich heute einfach nur total niedergeschlagen und traurig. :-(

lg Melanie mit feli 4 Jahre an der Hand und #sternchen ganz fest im herzen (AS letzte woche dienstag wegen MA)

Beitrag von stern73 25.03.10 - 22:42 Uhr

Hallo,

lass dich mal #liebdrueck

Ich habe im Mai 2008 unser 1. Wunschkind in der 6. SSW verloren. Mir gin es danach miserabel-ich habe nur Kinderwagen gesehen. Dann bin ich nach 6 Monaten erneut ss geworden und unser 2. Wunschkind ist nun 9 Monate alt.

Unser Würmchen hat einen festen Platz in meinem Herzen-oft denke ich daran. Mittlerweile geht es ganz gut, da wir eine wundervolle Tochter haben.

Deine AS ist noch nicht lange her-dann ist es doch klar, dass es dich so tief berührt. Rede darüber mit deinem Partner, deiner Freundin oder einer anderen vertrauten Person. Versuche innerlich abzuschließen, gib das Kleine einen Platz in deinem Herzen. Das wird aber bestimmt noch dauern.

Das wird schon.

LG Stern73

Beitrag von janaina-87 25.03.10 - 23:14 Uhr

hey mir geht es genauso wie dir.
habe mein kleines in der 7. ssw durch eine eileiterschwangerschaft verloren...und irgendwie denkt man, es sollte jeden tag besser werden, aber ich kann morgens manchmal nicht aufstehen, weil ich denke: wozu?
schrecklich und ich habe nicht mal ne starke schulter zum ausweinen, denn meine schwangerschaft war ungeplant und mein freund wollte es abtreiben und wollte es behalten...ich komme einfach nicht damit klar, dass er nach der op in meinem zimmer stand und sich gefreut hatte, dass das kleine weg ist...wie kann man sich darüber freuen, wenn die frau die man doch eigentlich liebt, ein kind (was ja auch seins war) verloren hat. ich kann das nicht verstehen und das schlimme ist auch noch, dass er mich danach hat sitzen lassen und ich nun 2 menschen verloren habe.

ich hoffe, dass irgendwann die kraft zurück kommt und wir alle wieder lachen können.

lg
janaina mit einem #stern ganz tief im #herzlich

Beitrag von janaina-87 25.03.10 - 23:15 Uhr

ahhh fehler

- mein freund wollte es abtreiben und ich wollte es behalten

sorry

Beitrag von hannah.25 26.03.10 - 07:50 Uhr

liebe melanie,

erstmal klagst du hier gar nichts. wir sind hier alle gern für dich da und wissen genau, was du durchmachst.

lass dich einfach gaaanz fest drücken! #liebdrueck

solche tiefpunkte sind immer wieder normal. du beginnst langsam zu realisieren, was du verloren hast. und da schlägt die trauer erbarmungslos zu. es tut mir leid, dass du es nun mit voller wucht abbekommst.

aber lass die trauer bitte zu und weine, wenn dir danach ist. es wird dich befreien. es sind eben die ungeweinten tränen, die uns noch mehr verletzen. das kenn ich nur allzu gut.

und wenn du reden magst,wir sind hier alle da. #liebdrueck

ich wünsch dir alles, alles liebe!

hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von silas.mama 26.03.10 - 12:20 Uhr

Hallo Melanie,

eben für unsere Sorgen ist doch dieses Forum da!
Ich hatte vor 16 Tagen die AS :-( und in 2 Tagen jährt sich die FG zum 4. Mal.
Es gibt Morgende da kostet das Aufstehen wirklich Kraft.
Dann gibt es Tage, da geht es mir gut und von eine auf die andere Minute kommt wieder diese Trauer...
Nimm Dir Deine kleine Maus... Mein kleiner Schatz, zum Glück, dass wir ihn haben, lässt die Sonne, nach solchen Tiefs, immer wieder ganz schnell scheinen!

LG und alles Gute,
Katrin mit Torge-Silas ganz, ganz fest im Arm
und 2 Sternchen im Herzen!