So geht es Yasmin nach der schweren OP

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 25.03.10 - 22:20 Uhr

Hi Ihr Lieben,


wollt mich kurz melden.

Erstmal ein dickes Danke an Gille, knutsch deine 2 mal von mir.

Und nun zu meiner tapferen Maus.

7:30 hab ich sie in den OP gebracht und 15:30 wiederbekommen.
Am Anfang brauchte sie noch Sauerstoff, der aber immer weiter runtergedreht werden konnte.
Yasmin ist viel zu schnell aus der Narkose erwacht, ist nur am weinen und findet kaum zurück in den Schlaf.
Hinzu kamen noch Schmerzen, dann bekam sie Dipidolor und alles wurde gut ... sie hatte weniger Schmerzen und fand in den Schlaf.
Yasmin bekommt ca. alle 3 Stunden ein anderes Schmerz Medi, das der Körper sich nicht an 1 gewöhnen kann.
Gegen 19 Uhr fing Yasmin plötzlich an Wasser einzulagern.
Sie macht kaum Pipi, will nicht essen und nicht trinken.
Damit sie nicht überall einlagert hat sie Medi dagegen bekommen.
Bilder haben wir auch gemacht, aber die gibts erst wenn mehr Ruhe ist.

Und wie soll es auch anders sein, hab ich mir auch noch nen Pilz im KH auf dem Klo geholt :-[.

Ich hoffe das meine Maus die Nacht gut übersteht und wir bald von ITS weg können.


LG und gute Nacht

Beitrag von stern5555 25.03.10 - 22:39 Uhr

Hi,

habe eure Beiträge verfolt und drück euch und vor allem deiner Kleinen ganz fest die Daumen. Wir waren glaub ich damals 2006 eigentlich beide Juli Mamis wenn ich mich nicht irre und hoff mit euch das alles so wird wie ihr euch das vorstellt.

Fühl dich #liebdrueck.

LG
Karo

Beitrag von icewoman82de 26.03.10 - 07:45 Uhr

Hallo Karo,


Yasmin ihr ET war der 14.08.2006 geboren wurde sie am 12.05.2006



LG

Beitrag von stern5555 26.03.10 - 14:56 Uhr

Hi,

dann hab ich eure Geschichte damals nur mitverfolgt. Sag ja kann mich auch irren.

Hoffe der Kleinen gehts heute schon einiges besser und meine Daumen sind weiterhin gedrückt.

LG
Karo

Beitrag von teufelchendani 25.03.10 - 23:10 Uhr

Hi!

Schön von euch zu hören. Es war sicher sehr schwer so lange auf die kleine zu warten.

Ich drücke weiter die Daumen, dass es der kleinen bald besser geht und sie schnell von der its runter kommt und vor allem dass sie keine schmerzen haben muss.

mit dem Pilz is ja klar, im Kh erwartet man so was am wenigsten. sollte ja sauber und steril sein.

lg dani

Beitrag von bine3002 26.03.10 - 08:34 Uhr

"im Kh erwartet man so was am wenigsten. sollte ja sauber und steril sein."

Sorry, aber ich muss jetzt mal laut lachen. GERADE im KH lauern die fiesesten Keime, da die aufgrund der Desinfektion meist resistent geworden sind. Ich vermeide es immer dort auch nur irgendwas anzufassen und wenn wasche ich mich danach sehr sehr gründlich.

Beitrag von teufelchendani 26.03.10 - 11:32 Uhr

ja das stimmt auch wieder. ich versuche eigentlich auch n ichts anzufassen, weil überall die "kranken" sind.

na gut. hast recht!

Beitrag von gille112 26.03.10 - 10:19 Uhr

Hey , dann mal ganz schnell gute besserung und Toi Toi Toi!!!

Ich mach gern weiter für dich den Boten, meld dich wenn was ist!!!

LG Gille

Beitrag von fruehchenomi 26.03.10 - 14:01 Uhr

Erst einmal #liebdrueck es ist alles vorbei.....nun kuckt man mal nach vorn und arbeitet wohl ein Problem nach dem anderen ab.... Ich denke mal, die Probleme werden sie im KrHaus kennen und schon in den Griff bekommen.
Musste fest an euch denken, kenne das ja, wenn die Stunden soooo zäh sich ziehen und man nicht weiß, wie es der Maus wohl geht.
Weiterhin alles Gute und vorsichtiges Bussi an Yasmin.
LG Moni