Zähneputzen mit oder ohne

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von einhorna 26.03.10 - 07:51 Uhr

Hallöchen,

unsere Kleine hat nun ihre ersten zwei winzig kleinen Zähnchen.

Nun habe ich gelesen das man mit Zahnpasta putzen soll und dann habe ich gelesen das es auch ohne erstmal langt.

Nach was orientiere ich mich denn nun? Was macht Ihr?

Danke für Eure Tipps

#herzlich einhorna

Beitrag von miau2 26.03.10 - 08:00 Uhr

Hi,
ich orientiere mich an dem, was meine Kinderzahnärztin empfiehlt. Und die sagt, ab dem ersten durchgebrochenen Zähnchen einmal täglich mit einer Minimenge fluorhaltiger Zahnpasta putzen, aber KEIN Fluor in Tablettenform geben (also nicht die Fluoretten, wir hatten die Vigantoletten- das ist nur Vit. D ohne Fluor).

Ihr zweiter Tipp ist übrigens, das der erste Zahnarztbesuch anstehen sollte, sobald die ersten Zähnchen durch sind ;-), wäre also bei Euch dann auch schon soweit. Und dann würde ich einfach dort fragen...wenn du bis dahin ohne Zahnpasta putzt wird das auch nicht schaden.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sonnenschein807 26.03.10 - 08:03 Uhr

Hallo einhorna!

Am besten putzt du die Zähnchen mit einer kleinen Zahnbürste ohne Zahnpaster ( 1. mit Zahnpaster wäre der Flourid gehalt zu hoch . 2. Sollten die Zwerge die Zahnpaster nicht schlucken ). Nimm auch keinen Q-Tip ,damit kannst du nicht richtig die zwischenräume sauber halten. Hoffe ich konnte Dir helfen!!


Gruss sonnenschein807

Beitrag von melanie1987 26.03.10 - 08:04 Uhr

Hallo!

ALso die EMpfehlung von meinem Kinderarzt lautet, solange die Kleinen die Zahnpasta schlucken, ja nicht mit Zahnpasta putzen!!! Einfach nur Bürste und Wasser und diese Flourtabletten!! Denn die Zahnpasta sollte für den Magen auch nicht gerade das beste sein!!! Wie haben unsere Zähnchen seit eineinhalb Monaten (die nächsten zwei sind auch schon unterwegs) und ich putze klar ohne Zahnpasta!!

Aber es empfiehlt eh jeder immer etwas anderes, ich höre auf die Meinung von meinem Kinderarzt...

LG
Meli und Marcel Pascal *03.07.09#verliebt (bei dem schon Nummer 3 und 4 durchblitzen ) #liebdrueck

Beitrag von bine3002 26.03.10 - 08:29 Uhr

Auf jeden Fall würde ich mit Zahnbürste putzen, damit sich das Kind daran gewöhnt.

Ob man nun aber Zahnpasta mit oder oihne Flourid oder gar keine Zahnpasta nimmt.... da scheiden sich die Geister.

Meine Logik sagt mir, dass Flourid ja für die Zähne ist und deswegen auch dort hin gehört, also in die Zahnpasta. Und da man Kinderzahnpasta benutzt, ist diese auch dafür gemacht, in kleinen Mengen verschluckt zu werden. Trotzdem Ausspucken üben. Meine Tochter konnte das so mit etwa 2 Jahren.

Beitrag von honigbiene20.88 26.03.10 - 09:45 Uhr

Huhu

Also wir nehmen auch nur die Vigantoletten ohne Fluor und ich hab nun ein Probepaket von Hipp erhalten und da war unter anderem eine Zahnbürste und Kinderzahnpasta von Elmex drin und da steht drauf...ab dem ersten Milchzahn damit putzen...auf der bürste ist auch eine kleine markierung wieviel man drauf machen soll......ich denk wenn die schreiben ab dem ersten milchzahn und die meistens so um 4-6 monate kommen können, steht ausser Frage dass die kleinen die Zahnpasta ausspucken können und somit schlucken müssen.....Ich denk in den Minimengen ist es ungefährlich...sonst würden die nicht empfehlen es so zu machen....aber ich denk auch mal muss gucken welche Zahnpasta man nimmt....ich kenn jetzt nur diese und da steht es wie gesagt so drauf

LG Nancy und klein Leonie....die ihre Zähnchen jeden Abend putzt mit aber nur nem hauch von zahnpasta auf der bürste ;-)