Wer kennt sich mit Elster aus?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von iris26 26.03.10 - 07:53 Uhr

Huhu,

ich mache mich nun zum 2. Mal an meine Steuererklärung mit dem Elster-Programm.
Bin gerad bei Anlage N -> Werbungskosten: Wege zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte.

Ich war im vergangenen Jahr erst in Elternzeit, dann habe ich meinen Resturlaub genommen und dann, weil ich wieder schwanger war und ich in der 28. SSW wieder meine Arbeit als Krankenschwester aufnehmen sollte, krank geschrieben, bis ich erneut in den Mutterschutz kam. Daher kamen keine Arbeitswege auf - muss ich das so angeben? Und auch meinen eigentlichen Arbeitsplatz als regelmäßige Arbeitsstätte? Oder geht das auch irgendwie einfacher?

Danke schonmal

Beitrag von zubbeline 26.03.10 - 08:02 Uhr

versteh ich jetzt nicht. Wenn Du keinen Arbeitsweg hattest, kannst du natürlich auch nichts eintragen.
Nichts eintragen ist doch einfach#kratz

Beitrag von iris26 26.03.10 - 08:05 Uhr

Naja, ich war aber laut Dokumenten vom 03.05. bis Beginn meines Mutterschutzes "erwerbstätig", wenngleich ich auch erstmal meinen Resturlaub nehmen musste und dann krank geschrieben war bis zum MuSchu. Wenn ich das nicht entrage, fragt man sich evtl. auf dem Finanzamt, was ich in der Zeit gemacht habe. Oder? #kratz

Beitrag von zubbeline 26.03.10 - 09:23 Uhr

nö, das sind schließlich Werbungskosten, die letztendlich dein Einkommen mindern. Wenn du keine hast, ist das doch auch okay. Man "muß" da überhaupt nichts eintragen.