Sagen das man die Orgasmen vorgetäuscht hat?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von meandyoutoday 26.03.10 - 08:12 Uhr

Hallo

mich beschäftigt folgendes:
bin mit meinem Freund noch nicht so lange zusammen.
Allerdings hab ich bis auf einen oder zwei Orgasmen alle vorgetäuscht weil ich ihn nicht verletzen wollte.
Und wir hatten schon viel Sex.
Da wir im moment andere Probleme haben, würd ich am liebsten diese "lüge" gleich mit bearbeiten. Aber ich schaff es einfach nicht, weil er mir dann so leid tut. Aber ich seh ja das es irgendwie doch fehlt. Ich weiß nicht was ich machen soll.
Wenn ich am mir selbst Hand anlege komm ich in kürzester Zeit. Ich hab auch schon drüber geredet wie ich es haben möchte usw. aber er ist einfach nicht der Typ der so richtig rangeht und offen mit dem Thema Sex umgeht.
Was würdet ihr tun?
Danke

Beitrag von janimausi 26.03.10 - 08:24 Uhr

hör auf ihn orgasmen vorzuspielen!
so wirst du ihn irgendwie dazu bekommen es dir so zu machen wie du es willst.

und es ihm jetzt gerade sagen, wo ihr probleme habt, denk ich nicht das es der richtige weg ist.

du hast sie ihm vorgestäuschtund ihm im glauben gelassen das er es richtig macht!

Beitrag von minniemaus77 26.03.10 - 09:28 Uhr


Vorspielen geht garnicht ,so vermittelst du ihm ein völlig falsches Bild und es wird sich nie etwas ändern.
Zu allererst müßt ihr eure anderen Probleme klären ,denn wenn man Probleme mit sich rumschleppt bekommt man den Kopf nicht frei für die schönste Sache der Welt.
Keinen Organsmus zu haben ist nicht der Weltuntergang ,denn das kann man ändern.
Da er nicht so gerne darüber spricht ,dann zeigst du es ihm einfach .
Da du ja bei der SB Orgasmen hast ,weist du also was dir gefällt ,bau es einfach in euer Liebesspiel mit ein .Dirigier seine Finger/Zunge dorthin wo du es gerne hast,gib ihm ein wenig "Nachhilfe",oder stimulier deine Klitoris selber während des Aktes.
Auch die Reiterstellung eignet sich gut ,um einen Orgasmus zu bekommen.

Beitrag von *unten* 26.03.10 - 11:15 Uhr

Wie kommst du denn in der Reiterstellung zum Orgasmus? Wird durch diese Stellung der G-Punkt besser stimuliert oder hängt es damit zusammen, dass die Klitoris am Bauch das Partners reibt?

Ich fühle nämlich kaum was bei der Reiterstellung und wundere mich deshalb über diese Aussage. Würde mich mal interessieren.

Beitrag von vermutlicherstes 26.03.10 - 17:13 Uhr

Bei mir reibt da nichts an seinem Bauch #kratz Aber meine Partner waren bisher auch alle nicht korpulent.

Wenn man sich bei der Reiterstellung leicht zurück lehnt, wird dadurch ein Punkt stimuliert. Ob es der G-Punkt oder ein anderer ist, weiß ich nicht. Jedenfalls kann man dadurch besser kommen.

lg

Beitrag von jeannylie 26.03.10 - 11:20 Uhr

Hi,
also ich kann das gar nicht verstehen dass das echt noch Frauen nötig haben etwas vorzuspielen?!
Das bringt es doch für keinen.
Du stehst auch nicht besser in der Nummer da, denn Du hast gelogen... klingt hart, ist aber so.
Versuch doch Deinem Freund zu zeigen was Dir gefällt. Das man nicht jedes mal ab geht wie ne Rakete gehört doch dazu. Es gibt immer "normale" und dann wieder geniale Male.. aber sich diesem Druck auszusetzen. Nein Danke.
Sprich besser mit ihm.
LG
Jeannylie

Beitrag von nichtmehrfaken! 26.03.10 - 13:01 Uhr

Also ich würd auch sagen, hör damit auf Deinem Freund was vorzuspielen! Davon hast Du doch nichts und er auch nicht. Aber mach ihn auch nicht allein für Dein Orgasmus-Glück verantwortlich, sondern hilf da aktiv mit! Sag oder zeig ihm was Dir gefällt, woher soll das schließlich wissen, er kann ja nicht hellsehen #cool Wenn er Dich liebt wird der es hoffentlich verstehen wenn Du ihm Deine 'Schauspielerei' beichtest, und wenn es ihm wichtig ist daß Du kommst und im Bett glücklich bist mit ihm wird er dankbar sein dafür... Aber sprich mit ihm!

Falls Dir das sprechen im Bett nicht so liegt kannst Du ja zb. seine Hand zu führen oder Dich vielleicht sogar mal vor ihm selbstbefriedigen wenn Du Dich traust. Kostet anfangs etws Überwindung, ich weiß, aber glaub mir, da stehen die meisten Männer drauf ;-), und wenn er gut aufpasst und lernt mußt du dich bald nicht mehr beschweren... ;-)
Ich komme zb. auch nicht so ohne weiteres beim Sex, muß immer selber 'nachhelfen', aber ich hab da kein Problem mit, und mein Freund auch nicht, im Gegenteil, der fährt da tierisch drauf ab... :-) Kannst Du auch nach dem Sex noch machen, hab ich gestern auch als mein Süßer etwas zu schnell war für meinen Geschmack... ;-) Hab einfach angefangen es mir selbst zu machen, und er hat erst seeerh interessiert zugeschaut ;-) und nach kurzer Zeit mitgemacht und mich ruck-zuck doch noch zum Orgasmus gebracht... ;-)

Warum soll frau sich mit unbefriedigendem Sex zufrieden geben, nur damit die Kerle sich für tolle Hechte halten?? Nee, das seh ich gar nicht ein... #cool

Beitrag von nick71 27.03.10 - 13:02 Uhr

"Aber ich schaff es einfach nicht, weil er mir dann so leid tut."

Und es tut dir nicht leid für dich selber?

Ich meine, immerhin nimmst DU dir die Chance auf einen Orgasmus, wenn du ihm mehr oder weniger ständig was vorspielst.

"aber er ist einfach nicht der Typ der so richtig rangeht und offen mit dem Thema Sex umgeht."

Ich wage zu behaupten, dass eure Beziehung langfristig gesehen daran scheitern wird.